Die folgende Diskussion ist eine beendete Diskussion aus der Newsgroup drta.

Links auf dieser Seite sind bis zur Überarbeitung nicht aktuallisiert und gehen wahrscheinlich ins Leere.

Tag-Nacht Wechsel bei Pflanzen nötig?

Hallo NG,

ich habe wiedermal eine Frage:

Ist bei Pflanzen der Tag-Nacht Wechsel nötig? Wenn das Licht 24h angeschaltet wäre, könnten die Pflanzen doch theoretisch schneller wachsen, oder? Also, würde es von Vorteil sein Pflanzen, in einem reinen Pflanzen-Becken, 24h mit künstlichem Licht zu bescheinen?

Danke schon mal!
Gruß Thorsten


Hallo,

das führt mit absoluter Sicherheit zum Zusammenbruch der Pflanzen. Diese Versuche wurden schon am Anfang des Jahrhunderts gemacht. Es gibt Stoffwechselreaktionen, die nur in der Dunkelphase ablaufen.

Es kann sein, daß einige Algen das nicht ganz so eng sehen, aber für alle höheren Pflanzen trifft es zu.

ciao Andreas


Hi Thorsten!

Pflanzen sind Lebewesen und brauchen somit auch ihre Ruhephasen. Nach der max. Beleuchtungsdauer (lt. Kasselmann 15 h) wird die Assimilationsleistung der Pflanzen nicht weiter gesteigert. Eine ununterbrochene Beleuchtung bringt Dir also nix-ausser höhere Stromkosten.

Gruss Markus


Hallo Thorsten!

Sieh's auch mal so: In der Natur gibts ja auch (mit wenigen Ausnahmen - Polarregion) den täglichen Tag/Nacht-Wechsel, und das hat schon einen Sinn. Die Pflanzen unterliegen der sogenannten "Photosynthese", wobei tagsüber Sauerstoff produziert wird. In der Nacht (Dunkelphase) dagegen wird Sauerstoff benötigt (verbraucht). Wenn Du nun permanet für eine Tag-Phase sorgen würdest, störst Du nachhaltig dieses Gleichgewicht!

Gruß, HP


und nach meinen infos ist die photosynthese nach 10 stunden schon abgeschlossen!

uli


Hallo Ulrich,

Hast Du da Literaturstellen zum Nachlesen? Nach der mir vorliegenden Literatur genügt vielen Pflanzen eine Dunkelperiode von 4 Stunden. Gewächshäuser werden teils 16 bis 18 Stunden beleuchtet (Jansen/Bachthaler/Fölster/Scharpf, Gärtnerischer Pflanzenbau), diesen Energieaufwand würde man sich nicht leisten, wenn 10 Stunden auch genügen würden.

Viele Grüße Robert


wir hatten mal ein praktikum zu wasserqualität und wasserpflanzen auf der schule, da fiel das.....ich suche das mal raus.

uli


Hallo Thorsten,

hm, ich denke Deine Algen freuen sich auch über das Licht ... ;-))

Gruß Frank


Hallo Thorsten,

> Ist bei Pflanzen der Tag-Nacht Wechsel nötig?

ja.

> Wenn das Licht 24h angeschaltet wäre, könnten die Pflanzen doch theoretisch
> schneller wachsen, oder?

Nein, dem ist nicht so, weil sich bei Belichtung Stoffwechselprodukte anhäufen, die nur bei Dunkelheit abgebaut werden. Ich glaube mich zu erinnern, daß die Dunkelphase mindestens über 4 Stunden andauern muß, bei einigen Pflanzen vielleicht sogar länger.

Gruß Frank


Hallo Frank,

Ja, die 4 Stunden habe ich auch irgendwo gelesen.

Interessant ist, daß die Tagesrhythmik des Stoffwechsels bei Pflanzen auch bei konstanten äußeren Bedingungen (Dauerlicht oder Dauerdunkel, konstante Temperatur und Feuchte) noch ein bis zwei Wochen weiterläuft.

Viele Grüße Robert


Hallo Thorsten,

> Ist bei Pflanzen der Tag-Nacht Wechsel nötig?

Wechsel in dem Sinne nicht, Pflanzen "messen" nur die Taglaenge und nicht die Nachtlaenge. Eine Dunkelphase von mind. 4 h wird von den meisten Pflanzen benoetigt, das haben andere ja schon erwaehnt.

> Wenn das Licht 24h
> angeschaltet wäre, könnten die Pflanzen doch theoretisch schneller
> wachsen, oder?

Mit extra Duenger und CO2 laesst sich kurzfristig eine Steigerung erziehlen, aber auf die Dauer haelt das keine Pflanze aus. Die meisten Aquarienpflanzen sind Kurztagpflanzen oder tagneutral, daher sollte eine Beleuchtung von z.B.14 h ausreichen. Allerdings ist nicht nur die Beleuchtungsdauer wichtig, sondern auch die Beleuchtungsstaerke. Mit einer laengeren Beleuchtungsdauer gegenueber geringer Beleuchtungsstaerke ist keine Steigerung moeglich. Mit relativ hoher Beleuchtungstaerke laesst sich die Beleuchtungsdauer allerdings verkuerzen, z.B. auf 10 h .

> Also, würde es von Vorteil sein Pflanzen, in einem
> reinen Pflanzen-Becken, 24h mit künstlichem Licht zu bescheinen?

Ganz kurz gefasst:

Nein, um den "Ertrag" zu steigern braucht man nicht 24 h durchgehend zu beleuchten. Die Pflanzen lassen sich sogar recht gut "wach" halten. Z.B nachts jede Stunde fuer 1/4 h das Licht einschalten, also 1/4 hell und 3/4 dunkel. Die Pflanzen nehmen die 3/4 Stunde wahr als, ob das Licht die ganze Zeit angeschaltet waere. Insgesamt wurde aber z.B. auf 12 h nur 3 h extra beleuchtet. Vielleicht etwas verwirrend und fuer zu Hause unpraktisch, aber im professionellen Gartenbau wird das so praktiziert und fuer jede Pflanzenart gibt es ein eigenes "Lichtrezept".

Gruss Thomas


Hallo Thorsten,

ich meine, Pflanzen wachsen bei Dunkelheit schneller bzw. mehr als bei Helligkeit. Einen Tag/Nachrythmus vorrausgesetzt. Besonders ist mir das an frischen Blättern von Echinodorus bleheri aufgefallen: Wenn ein Blatt abends so ca. 5cm lang war, ist es über Nacht auf über15cm Länge angewachsen. Wenn ein Blatt dagegen morgens so ca. 5cm lang war, ist es tagsüber keine 15cm lang geworden.

Gruß Markus


Gut beobachtet. Sehr wahrscheinlich ist die Pflanze mit der Photosynthese so stark beschäftigt, daß keine Kraft zum Wachsen bleibt.

Wenn ich mittags zuviel gegessen habe, bemerke ich ja Nachmittags auch ein deutliches "Knödeltief". d.h.reichliches Essen und anschließend Arbeiten vertragen sich nicht gut miteinander. - Die physiologische Arbeit fürs Verdauen kann so groß sein, daß der Rest des Körpers auf "Ruhe" schaltet.

Den Pflanzen wird es wohl ähnlich ergehen.

Reinhardt


Hai...

> In der Natur gibts ja auch (mit wenigen Ausnahmen - Polarregion) den
> täglichen Tag/Nacht-Wechsel, und das hat schon einen Sinn.

Was machen dann eigentlich die Wasser- und -pflanzen in diesen Regionen die ein halbes Jahr dunkel und ein halbes Jahr hell sind ???

Raetselnd ?

M.V.


Moin Manfred.

Erstens ist es nirgends 6 Monate dunkel (ich hab irgendwas von 3 Monten am Stück im Kopf) Die Tage sind teilweise sehr kurz aber immerhin. Die Pflanzen werden genauso überwintern wie in Deutschland, entweder als Samen oder kommplett. In der hellen Jahreszeit haben sie ja Licht im Überfluß. Ich hab mal Bericht über Meeresalgen gelesen, die bei extrem niedrigen Lichtmengen gut wachsen (teilweise unter dem Eis).

Gruß sven



Empfehlung:

150 Wasserpflanzen XXL Set, Dünger, Aufbereiter

Preis: EUR 31,95

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2019-01-23


Weitere Infos zu Aquarienpflanzen