Grüner Leguan

Datenblatt Grüner Leguan

Deutscher Name: Grüner Leguan
Wissenschaftlicher Name: Iguana iguana
Herkunft: Mittel- und Südamerika
Kopf-Rumpf-Länge: 45 cm mit Schwanz 1,5 – 2,2m
Alterserwartung: 10 bis 20 Jahre
Verhalten
Futter: grüne Blätter, Kräuter, Obst, Gemüse
Verhalten: tagaktiv
Anzahl: ein Männchen mit ein bis zwei Weibchen
Schwierigkeitsgrad: hoch, nicht für Anfänger geeignet
Grüner Leguan
Cayambe, Iguana iguana Portoviejo 04, CC BY-SA 3.0

Der grüne Leguan ist entgegen seines Namens nicht komplett grün. Erwachsene Tiere zeigen ein Farbspiel von gräulich-grün über braun bis hin zu dunkelgrau oder schwärzlich im Alter, männliche Tiere in der Balz werden orange. Die bis zu 2,20 m lange Echse aus dem süd- und mittelamerikanischen Tieflandwald stellt hohe Ansprüche an ihre Halter.

Anschaffung und Haltung

Südamerikanische Farmen produzieren in Masse, verantwortungsvoller ist der Bezug vom kleinen Züchter beim Fachhändler oder der Reptilienauffangstation.
Während Jungtiere für 50 bis 100 Euro zu haben sind, belaufen sich die Haltungskosten über bis zu 20 Jahre eines Leguanlebens auf bis zu 30.000 Euro.

Anforderung an das Terrarium

Dem natürlichen Lebensraum des grünen Leguans mit seiner dichten und hohen Vegetation und Zugang zu einem Gewässer möglichst nahe zu kommen, erfordert viel Zeit, Arbeit und Geld.

Terrarium

Für eine artgerechte Haltung ist ein Großraum-Terrarium von mindestens 150 cm x 200 cm x 250 cm (Länge x Breite x Höhe) mit krallensicherer Rückwand unabdingbar. Für jedes weitere Tier kommen 15% Platzangebot hinzu. Ideal ist ein Reptilienzimmer mit Terrarium. Freilauf in der Wohnung ist ungeeignet.

*Generisch Terrarium, Terrariumbausatz, OSB Terrarium, Holzterrarium 120 x 60 x 60 cm Seitenbelüftung
  • HOLZKONZEPT WEGNER QUALITÄT: Unsere Terrarien werden mit größter Sorgfalt und Genauigkeit hergestellt. Der Zuschnitt der OSB Platten erfolgt auf einer computergesteuerten Säge und werden somit...
  • KUNSTSTOFF-GLASFÜHRUNGSPROFIL: Durch den Einsatz der Kunststoffprofile lassen sich die Schiebescheiben leichter bewegen als in einem genuteten Holzprofil.

Einrichtung

Als Substrat eignen sich 10-15 cm Muttererde mit Rindenhäcksel oder Borkenstücken. Substrat sollte verdaubar sein, sonst droht bei Verschlucken Darmverschluss.

Mit Ästen, Stämmen und Wurzeln werden vielfältige Kletter- und Versteckmöglichkeiten geschaffen und durch unbedenkliche Pflanzen wie Yucca Palmen, verschiedene Ficus oder Philodendron Sorten ergänzt.

Das Wasserbecken für die guten Schwimmer sollte mindestens 60 x 20 x 20 cm messen und tief genug sein, dass der Leguan darin abtauchen kann. Handelsübliche Teichschalen sind ideal.

Temperatur

Die Temperatur sollte mithilfe eines Thermostats auf 25-30 °C, stellenweise bis 40 °C tags, mindestens 20 °C nachts eingestellt werden. Die Wassertemperatur im Becken sollte 25-28 °C betragen, unter Umständen ist ein extra Heizer nötig.

Luftfeuchtigkeit

Das Hygrometer sollte im Sommer über 70%, im Winter zwischen 50-70% anzeigen. Wer keine Beregnungsanlage (mit ausreichendem Abfluss) oder Ultraschallvernebler hat, kann mehrmals täglich mit der Sprühflasche für Feuchtigkeit sorgen.

Angebot
*Lucky Reptile SRN-1 Super Rain Nano - Beregnungsanlage
  • Leise und robuste Schwingankerpumpe
  • Pumpe selbst ansaugend, mit Sicherheitsventil

Beleuchtung

Das Terrarium sollte 12-14 Stunden am Tag beleuchtet werden. Idealerweise kommen 3-5 Leuchtstoffröhren, im direkten Aufenthaltsbereich der Tiere HGI-Strahler mit 150 Watt, über Sonnenplätzen 50-Watt-Reflektorlampen oder 80-Watt-Strahler und für ca. 20-30 Minuten täglich ein UV-Strahler mit etwa 300 Watt zum Einsatz. Eine Zeitschaltuhr automatisiert den Tages- und Nachtwechsel. Die Lampen sollten ca. 50 cm Abstand zum Tier haben, damit es nicht zu Verbrennungen kommt.

Reinigung

Regelmäßig müssen Kot und Futterreste vom Boden entfernt, Wasser gewechselt werden. der Badebereich soll über einen Filter verfügen.

Geschlechtsunterschiede

Beide Geschlechter haben die typischen Merkmale wie den langen Schwanz, der bis zu 2/3 der Körpergröße ausmachen kann, den Rückenkamm vom Nacken bis zum ersten Schwanzdrittel mit stachelähnlichen Schuppen, stark vergrößerte Schuppen unter den Ohröffnungen (sog. Backen) und einen Hautlappen mit gezähntem Rand unter dem Kinn (sog. Kinn- oder Kehlwamme).
Männchen haben einen massigeren Kopf, eine bis zu 30 % größere Kehlwamme, größere Backen und einen ca. 5 cm höheren Rückenkamm als Weibchen. Die Unterschiede sind erst ab 1 Jahr sicher erkennbar.

Futter & Ernährung

Grüne Leguane sind reine Pflanzenfresser. Ihre Ernährung sollte sich wie folgt zusammensetzen:

  • 95% Gemüse und Kräuter
  • 5 % Obst
  • Vitamine (Vitamin D3) und Mineralien (Kalzium), über das Futter gestreut

Karotten, Löwenzahn, Klee und Luzerne bieten eine bessere Versorgung mit wichtigen Nährstoffen als grüner Kopfsalat, Tomaten, Äpfel oder Bananen. Tropische Früchte enthalten zu viel Zucker. Fertigfutter aus dem Handel sollte nur als Ergänzung gegeben werden, wobei Pellets und Puder angefeuchtet werden müssen.

Die Zutaten werden gewaschen, zerkleinert und auf einem erhöhten Sitzplatz täglich, ab 2,5 Jahren auch alle zwei Tage, nach dem Sonnenbad angeboten, da die Verdauung temperaturabhängig ist. Reste werden am Abend entfernt, Wasser muss stehts bereit stehen.

Eine falsche Ernährung kann zu Stoffwechselkrankheiten und Verstopfung führen.

Angebot
*Exo Terra Soft Pellets Futter für junge Leguane 560 g
  • Alleinfutter mit extra Vitaminen und Mineralstoffen
  • Sorgfältig zubereitet mit Premium-Zutaten

Eingewöhnung und Umgang

Neuzugänge gehören vier bis acht Wochen in Quarantäne.

Männchen zeigen ein stark territoriales Verhalten und sollten daher nie gemeinsam gehalten werden. Am besten hält man grüne Leguane in Haremshaltung, also ein Männchen mit mindestens einem Weibchen.

3-4 Wochen nach der Paarung im Dezember/Januar schlüpfen, falls befruchtet, 30-45 Junge, bebrütet wird im Inkubator. Wer nicht züchtet, entfernt die Eier.

Grüne Leguane sind Wildtiere. Dank ihrer Intelligenz und ihres guten Gedächtnisses können sie aber ruhiges und besonnenes Verhalten langfristig mit Vertrauen belohnen. Wichtig: Niemals wie ein Beutetier von oben greifen. Ein grüner Leguan mit scharfen Krallen wird in Todesangst auch zur Gefahr für den Halter.

335d0eb02661498fa91862cfc7e782ff

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum grünen Leguan im Terrarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*