Augentrübungen

Kurzinformationen zu Augentrübungen

Hauptsymptome: Augen sind trüb.
Ursachen: Schleimabsonderung wegen Augenreizung, Verletzungen, Infektionen
Heilbarkeit: Bei rechtzeitiger Diagnose manchmal heilbar
Behandlung: Viele Wasserwechsel, Ruhe, Heilmittel

Symptome

Äußere Symptome

  • Die Augen scheinen trüb zu sein.
  • Es scheint, als wäre eine dicke, trübe Linse über das eigentliche Auge gesetzt.

Verhalten

Innere Symptome

Angebot
Easy Life Voogle Fischkrankheiten verhindern ohne Antibiotika , 500 ml
25 Bewertungen
Easy Life Voogle Fischkrankheiten verhindern ohne Antibiotika , 500 ml
  • fördert die Gesundheit von Fischen
  • stärkt das Immunsystem
  • wirkt nicht giftig auf Fische, Garnelen, Krebse, Schnecken, Pflanzen oder den Biofilter

Fotos

Ein Klick auf ein Foto zeigt das ganze Bild, soweit vorhanden.


Foto: Sascha Köhler

Kampffisch mit einem angeschwollennen und trüben Auge. Ursache war vermutlich eine Verletzung. Die Schwellung ging nach einigen Tagen zurück. Die Trübung blieb zunächst.



Foto: Jeanette Weichselbraun

Antennenwels mit trüben Augen. Ursache war vermutlich Bauchwassersucht.



Foto: Daniel Kern

Fire Blue mit trübem Auge. Ursache war vermutlich eine Kampfverletzung.



Foto: Wolfgang Wanker

Panzerwels mit Glotzaugen. Da der Wels am Körper scheinbar eine gerötete Stelle aufweist, ist die Ursache möglicherweise eine bakterielle Infektion.


Augentrübungen beim Schmetterlingsbuntbarscjh
Fotos: Fritz Garrit
zmann

Schmetterlingsbuntbarsch mit Glotzaugen



Fotos: Katharina Küper

Honiggurami mit trüben Glotzaugen. Trotz Behandlung mit Tetra General Tonic ist der Fisch gestorben.



Foto: Milena Lau

Antennenwels mit trüben Glotzaugen.


Augentrübungen beim Skalar
Foto: Thomas Stoeckheim

Skalar mit trübem Auge. Ursache war vermutlich, dass ein anderer Skalar dem Tier ständig an das Auge „pickte“. Im zu kleinen 80 Zentimeter Aquarium konnte der bedrängte Skalar nicht ausweichen.



Foto: Alex MP

Black Molly mit trübem Auge.


Augentrübungen und dickes Auge beim Meerwasserfisch
Fotos: David Schmidt

Meerwasserfisch mit trübem und dickem Auge.

Ursachen

Augentrübungen entstehen oft durch starke Schleimabsonderungen, wenn die Haut durch Parasiten oder schlechte Wasserbedingungen gereizt wird. Auch aufgrund von Verletzungen oder Flüssigkeit im Auge können trübe Augen entstehen. Flüssigkeit im Auge ist häufig die Folge von bakteriellen Infektionen.

Wenn die Trübung im Inneren des Auges auftritt, sind meistens Parasiten oder Mangelerscheinungen die Ursache.

Trübungen außen auf dem Auge werden meistens durch Abschürfungen oder sogenannte Hauttrüber verursacht. Ist nur ein Auge betroffen, ist in der Regel eine Abschürfung bzw. Verletzung die Ursache.

Trübe Augen treten oft zusammen mit Glotzaugen auf.

Behandlungsvorschläge

Die Behandlung besteht aus vitaminreicher Nahrung, vielen Wasserwechseln und möglichst viel Ruhe für den befallenen Fisch.

Erst wenn die Ursache eindeutig identifiziert ist, können zusätzliche Behandlungsschritte erfolgen. Bei Befall mit Parasiten wird wie gegen Hauttrübungen behandelt. Bei Flüssigkeit im Auge oder Glotzaugen ist eine Behandlung gegen bakterielle Infektionen angebracht.

JBL Atvitol 20300 Multivitamin für Aquarienfische, Tropfen 50 ml
Angebot Easy Life Voogle Fischkrankheiten verhindern ohne Antibiotika , 500 ml

Weitere Informationen

Augentrübungen
4.1 (82.86%) 14 votes


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen ✚ Berichte zu Augentrübungen » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Seite alle Angaben ohne Gewähr behandelt und keine Gewähr auf Richtigkeit besitzt. Ferner ersetzen Onlineinfos nicht den Besuch beim Tierarzt. Bei allen Fragen zu Medikamenten, Behandlungen, Krankheiten oder Anwendungen empfehlen wir einen Tierarzt zu konsultieren.

Letzte Aktualisierung am 15.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API