Feuerschwänze – Feuerschwanzfransenlipper

Datenblatt zu Feuerschwänzen

Deutscher Name:Feuerschwanzfransenlipper
Wissenschaftlicher Name:Labeo bicolor
Herkunft:Asien – Thailand
Größe:12 cm
Aquarium
Länge:120 cm
Inhalt:Ab 240 Liter
Beleuchtung: Schattig
Einrichtung:
Pflanzen
Wasserwerte
Temperatur:
22 – 26 °C
ph-Wert:6 – 7
Karbonathärte:
 °dKH
Gesamthärte:2 – 15 °dGH
Verhalten
Anzahl:keine bestimmte Anzahl
Bereich:Boden
Vermehrung:Eierleger
Futter:Allesfresser
Verhalten:
Im Alter zunehmend ruppiger, im kleinen Schwarm verteilen sich die Aggressionen
Schwierigkeitsgrad:Erfahrene Aquarianer

Quellen

Allgemeines über Feuerschwänze

Feuerschwanz
© Mirko Rosenau Fotolia.com

Feuerschwänze, Epalzeorhynchos bicolor, werden viel größer als die oft angegebenen 10 bis 12 Zentimeter. Sie benötigen große Aquarien. Es werden Größen von 25 Zentimetern in einem Aquarium mit 2,75m Länge angegeben.

In Aquarien von 2 bis 3 Metern Länge zeigen die Tiere, dass sie auch gesellig sind. Untereinander sind sie zwar ein wenig ruppig und bilden Reviere, trotzdem sind sie gesellig.

Versteckmöglichkeiten durch Pflanzen und Steinaufbauten müssen vorhanden sein. Wenn so große Aquarien dicht bepflanzt sind und Höhlen und Unterstände bieten, ist auch eine zufällige Vermehrung möglich.

Feuerschwänze sind keine Einzelgänger, obwohl das oft behauptet wird. Einzeln gehaltene Feuerschwänze jagen oft andere Fischarten.

Es sollten 5 bis 6 Feuerschwänze in einem großen Aquarium gehalten werden. Der Raum im Aquarium muss mit Sichtbarrieren stark gegliedert werden. Wie viele Fische neigen Feuerschwänze in zu beengten Verhältnissen zu Aggressivität. Sie dulden dann keine Artgenossen. Auch andere, ähnliche und schwarze Fischarten sehen sie als Artgenossen an. Bei mehreren Feuerschwänzen auf engem Raum kommt es zu Kämpfen.

Unter geeigneten Bedingungen sind Feuerschwänze durchaus friedlich. Je größer der Bestand ist, desto ruhiger werden die Tiere. Ab etwa 5 Tieren werden Feuerschwänze eher ruhig und friedlich. Der Revierbildungstrieb wird unterdrückt. Sie streiten dann nur hin und wieder.

Bei geeigneter Einrichtung können ca. 5 kleinere Feuerschwänze in einem 240 Liter Aquarium gehalten werden. Bei einer Größe von 10 bis 12 Zentimetern sollten sie dann in ein größeres Aquarium umgesetzt werden.

Gestresste Feuerschwänze werden grau

 Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: Public domain Urheber: Pseudogastromyzon 

Wenn Feuerschwänze unter Stress leiden werden sie grau.

Das Rot der Schwanzflosse verschwindet.

Es reicht schon, wenn ein Feuerschwanz keinen Unterstand bzw. keine Höhle hat.

Feuerschwänze werden auch grau, wenn sie in zu kleinen Aquarien leben und evtl. noch von anderen Feuerschwänzen ständig gejagt werden.

Das dominierende Tier färbt sich dann oft prächtig aus.

Die unterdrückten Tiere werden grau. Das gilt für Männchen und Weibchen.

 

Hinweise zur Zucht

Die Zucht soll mit einem Paar in Artenbecken ab 200 Liter Wasserinhalt möglich sein.

Es muss eine starke Strömung vorhanden sein. Es werden etwa 1000 Eier abgelegt. Die Eier dürfen nicht auf den Boden kommen.

Feuerschwanz Fransenlipper im 112 Liter Aquarium :

Feuerschwänze – Feuerschwanzfransenlipper
3.8 (75.24%) 21 votes



2 Kommentare

  1. euerschwanz verliert seine Farbe

    Ich habe seint 2 Tegen einen noch sehr kleien Feuerschwanz bekommen. Ich halt ihn mit 5 Guppys und 6 Kardinalbarben in einem 80 Literbecken.Als ich ihn bekommen habe war er schon sehr hell, aber jetzt ist seine Schwanzflosse schon fast ganz weis !!! Höhle und Pflanzen hat er jede Menge und die zooverkäuferin hatt gesagt das die Beckengröße in Ordnung ist solange er noch nicht so groß ist.

    • Ich würde mal prüfen, ob das ein Pilz, Columnaris oder Ähnliches sein kann.

      Ich hoffe dein Aquarium wächst mit, wenn er größer wird.

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Feuerschwanzfransenlipper » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 7.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API