Wellensittiche Zucht und Aufzucht

Melopsittacus undulatus

Datenblatt Wellensittich

Deutscher Name: Wellensittich
Wissenschaftlicher Name: Melopsittacus undulatus
Herkunft: Australien
Größe: 12 cm – 16 cm
Farbe: gelb-grün, blau
Alterserwartung: durchschnittlich 4 – 8 Jahre
Verhalten
Futter: Körner- und Saatmischung, Obst-und Grünfutter
Verhalten: agil, sozial
Anzahl: Schwarmvogel, mind. 2 Tiere
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
 
Wellensittiche in Freiheit
Guillaume PILLET from Cachan, France, Melopsittacus undulatus -Australia-8, CC BY 2.0

Der Wellensittich gehört zu den Papageienvögeln. Er lebte ursprünglich nur in Australien und wurde erst in der Mitte des 19.Jahrhunderts von Seeleuten mit nach Europa gebracht. Ursprünglich hatten alle Wellensittiche ein gelb-grünes Gefieder.

Anschaffung und Haltung der Wellensittiche

Wellensittiche sind Schwarmvögel und sehr sozial. Deshalb sollte auf keinen Fall einer alleine gehalten werden, obwohl das in der Vergangenheit häufig der Fall war. Einen ganzen Schwarm dieser Vögel zu halten, wäre natürlich das Beste, aber das ist vielen Menschen natürlich nicht möglich. Aber dann sollte es auf alle Fälle wenigstens ein Paar sein. Ein Hahn und eine Henne sind dabei logischerweise ideal und wer nicht züchten möchte, kann eine Brut relativ leicht verhindern. Auch zwei Hähne zusammen sind fast nie ein Problem, bei zwei Weibchen kommt es eher zu Streitigkeiten und man muss ausprobieren, ob es funktioniert. Wer sich seine Vögel beim Züchter besorgt, kann in einer solchen Situation auch unkompliziert einen vielleicht notwendigen Austausch vornehmen. Außerdem bekommt er wertvolle Tipps für die Haltung der putzigen Vögel. Hält man mehr als ein Paar, sollte möglichst eine gerade Anzahl an Tieren in der Voliere sein, damit jeder Vogel einen Partner/eine Partnerin bekommt.

Wichtig für eine artgerechte Haltung ist natürlich auch das richtige Zuhause für die Vögel. Der Käfig sollte für ein Pärchen nicht unter 80 cm hoch und breit und nicht unter 45 cm tief sein, allerdings nur dann, wenn die Vögel in einem ausbruchssicheren Raum mehre Stunden Freiflug am Tag bekommen können. Er sollte so gestaltet werden, dass die Vögel mehrere Möglichkeiten zum Sitzen und zum Klettern erhalten und ausreichend Bewegungsmöglichkeit haben.

*Kerbl 82949 Vogelspielplatz aus Naturholz und Baumwolle, 35 x 25 x 25 cm
  • Naturholz und Baumwolle
  • inkl. Holzschaukel ø 10 cm, 2 Leitern, Landeplatz, Baumwollseil und -ring

Die Geschlechtsunterschiede der Wellensittiche

An der Größe und am Verhalten lässt sich das Geschlecht eines Wellensittichs nicht erkennen. Manche Besitzer gehen zwar davon aus, dass die Männchen lauter zwitschern und und sprechwilliger als die Weibchen sind und diese mehr an Gegenständen herumpicken bzw. nagen und launischer sein würden. Aber das stimmt nur sehr bedingt. Woran man die Geschlechter allerdings sicher unterscheiden kann, ist die sogenannte Nasenwachshaut. Sie ist das sekundäre Geschlechtsmerkmal schlechthin. Bei den erwachsenen Weibchen ist sie bräunlich oder zart hellblau und etwas dicker, bei erwachsenen Männchen meist kräftig blau selten rosa, flacher und glatter. Allerdings trifft das wirklich nur auf ausgewachsene Tiere zu, weshalb die Geschlechtsbestimmung bei Nestlingen sehr schwer ist.

*2 x Kork-Pickstein. Die leckere Alternative zum Kalkstein oder Sepia-Schale, Wellensittich Zubehör
  • EXTREM GlÜCKLICHE UND GESUNDE VÖGEL - Kork hat magische Anziehungskraft und alle Vögel Sitzen, Turnen und Knabbern nach Herzenslust daran
  • NATÜRLICHE KRALLEN- UND SCHNABELPFLEGE - Schnabel und Krallen wachsen ein ganzes Vogelleben und wetzen sich an dem zähen Kork ganz automatisch ab

Ernährung der Wellensittiche

In ihrer australischen Heimat ernähren sich die Vögel ausschließlich von Grassamen, die sie in den weiten Steppen finden. Hier gibt es spezielles Wellensittichfutter im Fachhandel zu kaufen. Es besteht aus verschiedenen Hirsesorten, der sogenannten Kanariensaat und geschälten Haferkörnern. Aber Wellensittiche lieben auch Grünfutter, Obst und Kolbenhirse. Mit Apfel- und Bananenstückchen oder Weinbeeren können sie ihre gefiederten Lieblinge ebenso erfreuen, wie mit Endivien-oder Feldsalat, mit frischen Löwenzahnblättern, zartem Spinat oder mit Vogelmiere. Auch Mineralien braucht ein Wellensittich in Form von Kalk und kleinen Steinchen im Vogelsand. Viele knabbern auch gerne an kleinen Ästchen. Allerdings muss darauf geachtet werden, die Vögel nicht zu überfüttern, damit sie nicht krank werden. Wenn als Futter herumliegt und ihre Sittiche nur das Beste aus dem Napf herauspicken, sollte die Futtermenge unbedingt verringert werden.

Zucht und Aufzucht der Wellensittiche

Selbst bei einem Paar ist es nicht nötig, sich darauf einzustellen, dass Nachwuchs erscheint. Wellensittiche sind Höhlenbrüter und wenn die Henne, wie im Käfig üblich, keine Bruthöhle findet, dann legt sie in aller Regel auch keine Eier. Geschieht das aber doch einmal, weil die Henne sehr in Brutstimmung ist, dann lassen die sich entweder abkochen oder durch Kunststoffeier ersetzen und die Henne hört von selbst irgendwann auf, sie zu bebrüten, wenn sich der Erfolg nicht einstellt.

Wer aber mit dem Gedanken spielt, mit seinen Wellensittichen eine Zucht zu beginnen, sollte sich vorher genau überlegen, ob er die notwendigen Voraussetzungen erfüllt, zum Beispiel das notwendige Wissen und den erforderlichen Platz hat. Außerdem sollte man auch möglichst vorher schon Abnehmer für die jungen Wellensittiche haben, falls nicht ein eigener Schwarm geplant ist. Sollen die Wellensittiche wirklich brüten, muss man ihnen eine entsprechende Bruthöhle, also einen Nistplatz zur Verfügung stellen. Außerdem brauchen sie dann auch ein spezielles Futter, um in Brutlaune zu kommen. Klappt alles, legt die Henne im Abstand einiger Tage meistens 5 bis 6 Eier, aus denen nach ca.18 Tagen die Jungen schlüpfen. Diese nackten Vogeljungen werden von der Henne einige Tage lang mit der sogenannten Vormagenmilch gefüttert, danach erhalten sie von beiden Eltern Körnerfutter. Dazu eignet sich am besten ein spezielles Aufzuchtfutter. Mit 2 Wochen bekommen die Nestlinge dann auch schon Grünfutter. Natürlich muss der Nistplatz auch sauber gehalten und gereinigt, Kot und Futterreste entfernt werden. Manchmal wird auch ein später geschlüpftes Kücken von den größeren Geschwistern im Nest erdrückt, auch das muss natürlich herausgenommen werden. Nach ca. 1 Woche sprießen bei den Wellensittich-Babys die ersten Federn, nach ca. 2 Wochen lässt sich die Federfarbe erkennen und nach ca.4 bis 5 Wochen verlassen die jungen Wellensittiche das Nest. Sie werden allerdings noch längere Zeit von den Eltern gefüttert. Abgegeben werden sollten junge Wellensittiche frühestens mit 8 bis 10 Wochen.

61635613af36478289697e8e4a5f3144

Letzte Aktualisierung am 27.04.2021 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐦 Fragen, Anregungen und Berichte zum Wellensittich und Zucht » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*