Xenotilapia boulengeri

Datenblatt Xenotilapia boulengeri

Wissenschaftlicher Name: Xenotilapia boulengeri
Herkunft: Ostafrika, Tanganjikasee
Größe: bis 15 cm
Aquarium
Beckenlänge: ab 100 cm
Wasserwerte
Temperatur: 23°- 26°C
PH: 7,5 – 8,5
GH: bis 20° dGH
Verhalten
Bereich: Mitte und unten
Futter:

Wasserflöhe, Cyclops und Artemia, Mücken- und Insektenlarven, Tubifex, ersatzweise Frost- und Flockenfutter, Futtertabs

Verhalten: Revier bildend, aber friedlich
Anzahl: Gruppe von etwa 8 bis 10 Tiere
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Vorkommen und Lebensraum

Xenotilapia boulengeri hält sich im Tanganjikasee vor allem über Sand- und Schlammflächen in Wassertiefen zwischen 2 und 60 m auf. Diese Art ist jedoch nirgends häufig.

Aussehen und Unterscheidungsmerkmale

Xenotilapia boulengeri sieht Xenotilapia sima ähnlich,hat aber eine flachere Stirn und ein längeres Maul.Diese Sand-Cichliden haben einen gestreckten Körper mit einem langen Schwanzstil und einer abgeflachten Bauchseite. Die Augen sind auffallend groß und sitzen hoch am Kopf.

Auf dem Rücken sind ansatzweise Querbinden zu erkennen. Vom Kiemendeckel-Hinterrand ziehen sich mehrere Längsreihen von von hell-blauen Tüpfel über den Körper.

Am oberen Rand des Kiemendeckels sitzt ein türkisfarbener Fleck. Schwanz-, After- und Bauchflossen sind dagegen milchig trüb; wobei After- und Bauchflossen zeitweise grünlich schimmern.

Die durchsichtige Rückenflosse wird von von zwei übereinander liegenden Tüpfelreihen gesäumt.

Die Körpergrundfärbung ist ein silbriges Beige, welches zum Rücken hin dunkler wird. Beim Männchen ist die Afterflosse intensiv gefärbt und hat auch eine auffallende Zeichnung.

Sozialverhalten

Xenotilapia boulengeri bildet zwar Reviere, ist aber trotzdem ausgesprochen friedlich. Tagsüber sind diese Buntbarsche meist unterwegs und ziehen in Schwärmen umher. Xenotilapia boulengeri hält man entweder im Artbecken oder zusammen mit anderen Xenotliapia-Arten.

Haltung

Xenotilapia boulengeri hält man in einer Gruppe von etwa 8 bis 10 Tieren in einem Becken ab einer Länge von 100 cm. Als Bodensubstrat dient eine mehrere Zentimeter hohe Schicht aus Sand. In den Beckenhintergrund kommen einige Steine und 1 bis 2 Wurzeln aus Moorkien- oder Mangrovenholz. Die Beckenseiten können bepflanzt werden.

Folgende Wasserwerte werden für die Haltung von Xenotilapia boulengeri im Aquarium empfohlen: Wassertemperatur 23 bis 26oC, eine Gesamthärte von bis zu 20odGH und ein pH-Wert zwischen 7,5 und 8,5.

Futter

Xenotilapia boulengeri können mit Lebendnahrung passender Größe versorgt werden: Wasserflöhe, Cyclops und Artemia, aber auch Mücken- und andere Insektenlarven sowie Tubifex. Ersatzweise werden auch Frost- und Flockenfutter, sowie Futtertabs von diesen Buntbarschen angenommen.

Zucht

Jedes Männchen legt ein eigenes Revier für sich und sein Weibchen an, welches dann gemeinsam gegen alle Artgenossen verteidigt wird. Das Männchen legt eine Laichgrube im Sand an, in die das Weibchen die 20 bis 30 Eier legt. Dort werden sie vom Männchen befruchtet und anschließend vom Weibchen im Maul eingesammelt.

Nach ungefähr 12 Tagen übergibt das Weibchen die Larven an das Männchen, welches von nun die weitere Brutpflege als Maulbrüter übernimmt. Nach etwa 20 Tagen wagen sich die ersten der nun 5 mm langen Jungfische aus dem Schutz des väterlichen Mauls.

Bei Gefahr flüchten sie aber sofort wieder in das Maul des Vaters. Die Jungfische werden mit Artemia-Nauplien, feinem Staub- und Frostfutter aufgezogen.

f6addf7349694ef3a133f6875f237f70

20 Premiumratgeber in 1 Paket
1.958 Seiten | 80% Rabatt:


Schreibe einen Kommentar