Fräskopfwürmer

Symptome

Äußere Symptome

  • Rotbraune Fäden schauen aus dem After heraus.
  • Weit geöffneter After
  • Kot ist weiß.
  • Fische magern ab.

Verhalten

  • Appetitlosigkeit

Innere Symptome

  • Wurmbefall im Darm

Fotos

Ein Klick auf ein Foto zeigt das ganze Bild, soweit vorhanden.


Foto: Michael Jansen

Purpurprachtbarsch mit Fräskopfwürmern.



Fotos: Kai Schmidt



Fotos: Frank Mersch

Skalar mit Fräskopfwürmern.



Fotos: Bernd Dilßner

Antennenwels mit Fräskopfwürmern. Die Würmer fielen kurz nach der Behandlung mit Concurat tot ab. Trotzdem starb einer der befallenen Welse.



Fotos: Maria Szameitat

Guppy-Weibchen mit Fräskopfwürmern.



Fotos: Juliane Brauer

Antennenwels mit Fräskopfwürmern. Der Wels ist aufgrund der Würmer gestorben.



Foto: T. Grünig

Skalar mit Fräskopfwürmern.



Foto: Felix Hollenstein

Buntbarsch mit Fräskopfwürmern.



Fotos: Tanja Pirenz

Schmetterlingsbuntbarsch mit Fräskopfwürmern vor und einen Tag nach der Behandlung mit Nematol.

Ursachen

Fräskopfwürmer befallen den Darmtrakt vieler Fischarten, sind in der Aquaristik jedoch zumeist bei Buntbarschen und Lebendgebärenden zu finden. Dies gilt auch für Guppies und Schwertträger.

Die weiblichen Fadenwürmer brüten ihre Eier im eigenen Körper aus, bis die Larven noch im Körper des Weibchens schlüpfen. Die geschlüpften Larven werden mit den Ausscheidungen des Fisches in das Aquarienwasser gespült.

Bei den meisten Arten der Fräskopfwürmer werden die Larven von anderen Wirtstieren aufgenommen und entwickeln sich dort zu weiteren Larvenstadien weiter. Wirtstiere können Insektenlarven und Krebstiere sein. Werden diese Wirtstiere von einem geeigneten Fisch gefressen, wandern diese Larvenstadien in den Fisch und entwickeln sich dort zu neuen Würmern, die sich erneut fortpflanzen können. Auf diese Weise können Larven der Fräskopfwürmer über Lebendfutter eingeschleppt werden.

Einige andere Arten benötigen zumindest über mehrere Generationen hinweg keinen Zwischenwirt. Auch bei diesen Arten entlassen die Weibchen die Larven ins freie Wasser. Die Larven dieser Arten sinken auf den Boden oder auf dort befindlichen Kot. Von dort werden sie beim Fressen von den Fischen aufgenommen.

Mit ihrem fräskopfartigen Maul beißen sich die Larven aller Arten im Darmtrakt der befallenen Fische fest. Da das betroffene Darmstück aufgrund des Bisses nicht mehr ausreichend durchblutet wird, stirbt es nach einiger Zeit ab. Der Fräskopfwurm sucht sich daraufhin eine neue Stelle zum Festklammern. Mit der Zeit wird die Darmwand so immer stärker durchlöchert und Krankheitserreger können eindringen.

Fräskopfwürmer können an ihrer roten Farbe gut erkannt werden. Die Rotfärbung entsteht durch das aufgesaugte Blut der befallenen Fische. Da sie sich im Gegensatz zu anderen Fadenwürmern in der Nähe des Afters aufhalten, schauen oft rote Fäden aus dem After, an denen der Befall mit Fräskopfwürmern in der Regel zuerst erkannt wird. Bewegt sich der Fisch, ziehen sich die Würmer oft sofort in den After zurück. Weibchen werden bis zu 10 mm, Männchen bis zu 3 mm lang.

Behandlungsvorschläge

Bei der Behandlung bewährt hat sich vor allem das Mittel Concurat mit dem Wirkstoff Levamisol. Alternativen sind Flubenol und Fenbendazol.

Eine Alternative ist möglichweise die Fütterung mit Futter, das in Knoblauchöl aufgeweicht wurde.

Auch nach einer erfolgreichen Behandlung können Fische so stark durch die Würmer geschädigt sein, dass sie im Wuchs kümmern und relativ früh sterben.

Angebot sera 02196 med Professional Nematol 10 ml - Arzneimittel für Zierfische gegen Fräskopfwürmer, Haarwürmer und andere Nematoden
Angebot sera 02206 med Professional Flagellol 50 ml - Arzneimittel für Zierfische gegen Darmflagellaten und andere einzellige Darmparasiten
Fräskopfwürmer
4.3 (86.15%) 13 votes

Fischkrankheiten im Aquarium: Erkennen und erfolgreich behandeln
Manfred Neumann - Herausgeber: Dähne Verlag - Auflage Nr. 1 (09.04.2010) - Gebundene Ausgabe: 136 Seiten
26,80 EUR
Angebot
Esha Heilmittel für Zierfische 79001 - 2000, 20 ml
Esha - Misc.
7,20 EUR - 38% 4,49 EUR


2 Kommentare

  1. Ich habe die Würmer schon zwei mal gehabt… beim ersten mal mit concurat behandelt. Erfolge waren gleich null… das Fischsterben ging munter weiter… trotz sachgemäßer Anwendung und auch Wiederholung der Behandlung. Darauf hin habe ich das beecken leer gemacht alle fische und Einrichtung raus. Sorgfältig gereinigt und alles wieder neu gekauft sogar die pumpe. Nach langer Einlaufphase neue Guppys geholt und nach solchen Anzeichen geschaut… alles super und gut. 6 Monate später ohne etwas neues dazu getan zu haben wieder diese sch…. nur diesmal war ich besser dran mit seranematol… gleich ein paar stunden später ging es den Guppys besser.. nur meine Garnelen die sich nicht rausfangen lassen haben durch den starken pflanzen bestand haben es nicht überlegt nach drei bis vier stunden waren alle tot… sowie ein Guppy weibischen die meiner Meinung nach zu stark geschwächt war aber den Rest geht es wieder super und neuer Nachwuchs ist auch wieder zu verzeichnen. Daher würde ich es als gelungen operation Fischgattung bezeichen.

  2. Ich habe mit dem freiverkäuflichen Nematol von Sera folgende Erfahrungen gemacht: bei einem meiner Guppys stellte sich Fräßwurmbefall heraus (rote Fäden aus dem After) . Das Tier war aber zum Zeitpunkt der Diagnose bereits stark geschwächt, sonderte sich ab, war deutlich abgemagert und schied schleimigen Kot aus. Die Behandlung mit dem Mittel nach Gebrauchinformation führte innerhalb von 2 Tagen zum Absterben der Würmer. Sie wurden teilweise ausgeschieden und bewegten sich nicht mehr. Für den befallenen Guppy kam dies aber zu spät, er verstarb ebenfalls. Die übrigen mitgehalteten Fische (Guppys, Panzerwelse, Erdbeerrasboras) wurden durch das Mittel nicht in Mitleidenschaft gezogen. Das Mittel enthält den Wirkstoff Emamectinbenzoat, der in der Aquakultur gegen parasitäre Krebse verwendet wird (Krebstiere deshalb unbedingt ausquartieren!). Es wirkt ähnlich Levamisol an bestimmten Rezeptoren an den Synapsen. Die Würmer sterben also an Spasmen. Entsprechende Rezeptoren finden sich bei Wirbeltieren nicht.

🐠 Fragen, Anregungen ✚ Berichte zu Fräskopfwürmern » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Seite alle Angaben ohne Gewähr behandelt und keine Gewähr auf Richtigkeit besitzt. Ferner ersetzen Onlineinfos nicht den Besuch beim Tierarzt. Bei allen Fragen zu Medikamenten, Behandlungen, Krankheiten oder Anwendungen empfehlen wir einen Tierarzt zu konsultieren.

Letzte Aktualisierung am 7.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API