Datenblatt Schwertträger

Deutscher Name:Schwertträger
Wissenschaftlicher Name:Xiphophorus helleri
Herkunft:
Mittelamerika
Größe:M 10 cm / W 12 cm
Aquarium
Länge:80 cm
Inhalt:Ab 112 Liter
Beleuchtung: 
Hell bis schattig
Einrichtung:
Pflanzen
Wasserwerte
Temperatur:
18 – 28 °C
ph-Wert:
7 – 8,3
Karbonathärte:
 °dKH
Gesamthärte:
12 – 30 °dGH
Verhalten
Anzahl:
2
Bereich:Mitte
Vermehrung:Lebendgebärend
Futter:Allesfresser
Verhalten:
Friedlich
Schwierigkeitsgrad:Anfänger

Quellen

 Schwertträger für Anfänger

Schwertträger lassen sich auch von Anfängern gut halten. Geeignet sind vor allem Nachzuchttiere.

Aber auch Wildfänge des normalen Schwertträgers und nahe verwandte Arten sind geeignet, z. B. Xiphophorus montezumae, Xiphophorus multilineatus.

Verhalten von Schwertträgern

Schwertträger Weibchen
Schwertträger Weibchen Foto: Yvonne Gieseking

Ein Aquarium für Schwertträger sollte mindestens eine Grundfläche von 120 x 50 cm haben und ausreichend Schwimmraum bieten. Nur dann wird das vollständige Balzverhalten der Männchen sichtbar.

Ein temperamentvolles Männchen, das bei der Balz ein Weibchen beeindrucken will, kann mit einem Schlag der Schwanzflosse durchaus 80 cm weit schwimmen und dabei Pflanzen einfach zur Seite drücken.

Häufig werden zwei oder mehr Männchen in einem zu kleinen Aquarium gehalten. Das führt für unterlegene Männchen fast mit Sicherheit zum Tod.

Auch in größeren Aquarien, z. B. mit 150 Liter Wasserinhalt, jagen dominante Männchen die unterlegenen Männchen. Hin und wieder ist auch ein Weibchen so dominant, dass es die Männchen jagt.

Zwei unterschiedliche Besatzempfehlungen versuchen dem Rechnung zu tragen:

Damit die Weibchen etwas Ruhe vor den Männchen haben, sollten mehrere Männchen in einem Aquarium gehalten werden. Für jeweils zwei Weibchen können drei Männchen gehalten werden. Als Versteck und Schutz vor dominanten Männchen muss im Aquarium eine dicht bepflanzte Ecke vorhanden sein.

Andere Halter empfehlen für kleinere Aquarien ein Männchen und 3 Weibchen, für größere Aquarien zwei bis drei Männchen und 10 Weibchen. Auch hier sollen die Aquarien gut bepflanzt sein und Versteckmöglichkeiten bieten.

Schwertträger Männchen
Schwertträger-Männchen. Foto: Moritz Hertel

Es gibt dem Verhalten nach im Grunde zwei Arten von Schwertträgern. Schlanke Schwertträger halten sich auch gerne im freien Wasser auf. Dicke Schwertträger verstecken sich lieber in einer verkrauteten Umgebung. Sie halten sich im Pflanzendickicht auf und kommen höchstens zur Fütterung heraus.

Die Tiere im Handel sind oft unterernährt. Die Augen sind im Vergleich zum Körper zu groß. Man sieht dann erst später oder beim Nachwuchs, ob man die schlanke oder die dicke Form hat.

Alle Schwertträger halten sich gerne unter Schwimmpflanzen auf. Sind keine Schwimmpflanzen vorhanden, sitzen sie oft unter den Blättern anderer Pflanzen.

Wenn das Aquarium groß genug ist, sollte auch deshalb nicht nur ein Pärchen Schwertträger gehalten werden. Bei fünf bis acht jagen die dominanten Tiere die Unterlegenen auch schon mal aus den Büschen heraus, so dass man sie auch mal sehen kann.

*3er Set Schwimmpflanzen je 1x Muschelblume, Froschbiss, Wassernuss
einer kräftigen Muschelblume - Wassersalat - Grüne Wasserrose / Pistia stratiotes; eine handelsübliche Portion Froschbiss / Limnobium laevigatum
12,99 EUR

Futter für Schwertträger

Schwertträger
Xiphophorus helleri Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: CC Attr. SA 3.0 Urheber: E. Schütte 

Schwertträger nehmen fast jedes Futter. Auch Gemüse kann zur Ergänzung und Abwechslung verfüttert werden, z. B. Möhren aus der Dose, Gurke, Salat oder einfach pflanzliches, grünes Flockenfutter.

Welche Pflanzenkost gefressen wird, muss ausprobiert werden.

Manche Schwertträger fressen Gurke, manche nicht.

Auch Fische haben ihre Lieblingsspeisen.

Es wird immer nur eine kleine Menge bzw. ein kleines Stück gegeben.

Zuviel Futter kann im Wasser gammeln. Evtl. muss mehrfach versucht werden, ob die Fische auf den Geschmack kommen.

Schwertträger Zucht und Züchtung

Woran erkennt man, dass Schwertträger trächtig sind?

Schwertträger Weibchen
Schwertträger-Weibchen. Foto: Moritz Hertel

Bei trächtigen Schwertträgern ist der Bauch dick.

Der Bauch wird dabei innerhalb von 1 bis 2 Wochen langsam dicker.

Ansonsten gibt es andere Ursachen, z. B. einen vollgefressenen Bauch.

Im hinteren Bereich wird der Bauch meistens etwas dunkler.

Besonders gut sieht man die Abdunklung bei grünen Xiphophorus.

Video Trächtiger Schwertträger:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie lange Schwertträger trächtig sind

Die Tragzeit hängt von der Wassertemperatur und der Nahrung ab. Bei einer Temperatur von ungefähr 28° C und gutem Lebendfutter ist die Tragzeit etwas kürzer.

Wenn der Trächtigkeitsfleck sehr dunkel ist, steht die Geburt bevor. Der Trächtigkeitsfleck ist ein kleiner Fleck vor der Afterflosse der Weibchen.

Wie viele Junge Schwertträger bekommen

Schwertträger vermehren sich schnell und reichlich. Große Weibchen bekommen bis zu 300 Junge, normalerweise gibt es 100 bis 150 Junge.

Angebot
*Ablaichkasten / Aufzuchtbecken mit 2 Ablaichkammern und Sauerstoffversorgung
  • Separation von Elterntieren und Isolation von unverträglichen Tieren: Extra großer Ablaichkasten mit Abdeckung und eingebauter Sauerstoffversorgung zur Aufzucht von Jungfischen
  • Komplettset - Sofort einsatzbereit: Nutzung als Doppelablaichkasten, einfacher Ablaichkasten oder großer Aufzuchtbehälter
  • Gesunde Fische: Aufsteigende Luftblasen für gute Wasserzirkulation und Förderung der Schlupfrate, Zweiteiliger Behälter: Separation ablaichender Weibchen, Zwei verschiedene Ablaichgitter, Stabilisation im Aquarium durch Saughalter

Aufzucht von Jungfischen

Xiphophorus helleri Junges 1 Tag alt Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: CC Attr. SA 3.0 Urheber: Ltshears

Besondere Maßnahmen zur Zucht und Aufzucht sind nicht erforderlich. Allerdings fressen die Eltern die eigenen Jungen. Versteckmöglichkeiten für die Jungen bieten Schwimmpflanzen wie Teichlebermoos (Riccia)Hornkraut und Naja.

Diese Pflanzen nehmen nicht so viel Licht weg, wie z. B. Muschelblumen. In einem so eingerichteten Aquarium kommen immer einige robuste Nachkommen durch. Auch so können je nach Besatz schon mal 20 Jungtiere überleben. Nach ca. 4 Wochen bewegen sich die Jungen im ganzen Aquarium.

Die Temperatur soll 22 – 24° C betragen. Die Aufzucht ist im Gesellschaftsbecken möglich, wenn sich die Insassen nicht zu stark jagen.

Wenn besonders viele Nachkommen erwünscht sind, empfiehlt es sich die Jungen möglichst schnell nach der Geburt in einen Ablaichkasten oder ein gesondertes Aufzuchtbecken umzusetzen. Für die Muttertiere sind Ablaichkästen zu klein. Der dadurch verursachte Stress kann dazu führen, dass die Mutter noch nicht entwickelte oder tote Junge wirft.

Übrigens werden die Jungen von der Mutter auch schnell gefressen, wenn der Kasten kein Trenngitter hat.

Xiphophorus helleri Junges 7 Monate alt Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: CC Attr. SA 3.0 Urheber: Ltshears

Die Jungen können in den ersten zwei Wochen mit fein zerriebenem Flockenfutter und frisch geschlüpften Artemianauplien gefüttert werden. Es kann auch Futter in Tablettenform, das sich langsam auflöst, in die Nähe der Jungtierverstecke gelegt werden.

Ergänzend kann pflanzliche Kost verfüttert werden, z. B. Möhren aus der Dose, Gurke, Salat oder einfach pflanzliches, grünes Flockenfutter. Grünalgen im Aquarium werden auch gefressen. Wenn Mulm vorhanden ist, finden die Jungen dort Kieselalgen als Futter. Es wird morgens, mittags und abends so viel gefüttert, dass nach jeweils 2 bis 3 Minuten das ganze Futter gefressen ist.

Nach zwei Wochen fressen die Jungen Frostfutter, wie Rote Mückenlarven.

Es sollte oft gefüttert und entsprechend häufig Wasser gewechselt werden, wie bei allen anderen Jungfischen auch.

Wenn die Jungen Farbe bekommen, können sie aus dem Ablaichkasten oder Aufzuchtbecken entlassen werden. Sie sind dann ca. 3 bis 4 Wochen alt, etwa 1,5 cm lang und etwas dicker. Von erwachsenen Schwertträgern werden sie dann in der Regel nicht mehr gefressen.

Normale Schwertträger paaren sich mit Schwertträgern, die andere Flossenformen haben. Bei Lyratail-Schwertträgern ist das sogar notwendig, um Nachwuchs zu bekommen. Lyratail-Männchen haben ein extrem verlängertes Gonopodium, was eine Begattung in der Regel unmöglich macht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jungfische:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschlechtsunterschiede

Schwertträger Weibchen
Schwertträger-Weibchen. Foto: Moritz Hertel

Das Geschlecht kann erst erkannt werden, wenn sich die ersten Strahlen der Afterflosse verdicken und später zum Gonopodium werden.

Das Gonopodium ist spitz und schwertförmig.

Es hat dem Schwertträger seinen Namen gegeben.

Der Name kommt nicht von der Schwanzflosse.

Bei sogenannten Frühmännchen bildet sich das Gonopodium ab einer Größe von etwa 1,5 Zentimetern.

Schwertträger
Schwertträger-Männchen und Weibchen. Foto: Moritz Hertel

Solche Männchen bleiben jedoch klein und schwächlich.

Bei guten Zuchtmännchen bildet sich das Gonopodium erst, wenn sie fast ausgewachsen sind.

Deshalb wird oft fälschlicherweise vermutet, dass sich Schwertträgerweibchen in Männchen umwandeln können.

Die Afterflosse der Weibchen bleibt rund.

Schwertträger Männchen und Weibchen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Können Schwertträger ihr Geschlecht ändern?

Schwertträger Weibchen
Schwertträger-Weibchen. Foto: Moritz Hertel

Die meisten Berichte über Geschlechtsänderungen bei Schwertträgern beruhen wahrscheinlich auf ungenauen Beobachtungen bei Frühmännchen.

Allerdings gibt es aus dem Jahr 1926 eine Studie in der 2 Fälle von Geschlechtsumwandlung bei Schwertträgern beschrieben werden:
Biol Bull 51: 98 – 111, August 1926, Marine Biological Laboratory
Complete Sex-Reversal in the Viviparous Teleost Xiphophorus Helleri
J.M. Essenberg
Anatomy Laboratory, School of Medicine, University of Oklahoma

  • 2 Fälle einer vollständigen Geschlechtsumwandlung vom Weibchen zum Männchen bei erwachsenen Schwertträgern werden beschrieben.
  • Beide Tiere bekamen vor der Geschlechtsumwandlung normale Junge.
  • Beide Tiere befruchteten jungfräuliche Weibchen, die danach normale Junge bekamen.
  • Nach der Umwandlung konnten beide Tiere nicht von normalen Männchen unterschieden werden, nur die Körperformen waren weiblich.
Per Mail von R.S. zugeschickt wurde ein Bericht zur Geschlechtsumwandlung:

Er hatte ursprünglich einen männlichen und zwei weibliche Schwertträger gekauft.

Die Weibchen haben inzwischen mehrfach gelaicht.

Nach ca. 3/4 Jahr sind nun drei große Männchen und viele kleine Schwertträger im Aquarium.

Demnach haben sich also zwei der ursprünglichen Weibchen in Männchen umgewandelt.

 Laichverhärtung bei Schwertträgern

Bei Weibchen die ohne Männchen gehalten werden, kann es zu Laichverhärtung kommen. Deshalb sollte immer auch ein Männchen gehalten werden.

Bei allen lebendgebärenden Fischarten entwickeln sich die Jungen im Ei im Mutterleib, genau wie bei allen anderen Fischen. Bis zur Geburt verlaufen alle Vorgänge wie bei anderen Fischen auch. Erst bei der Geburt schlüpfen die Jungen aus dem Ei und verlassen gleichzeitig den Mutterleib.

Nur bei mexikanischen Hochlandkärpflingen, z. B. dem Ritterkärpfling und dem Banderolenkärpfling verlassen die Jungen die Eihülle schon im Mutterleib. Sie sind dann richtige Fische und werden über Nährschnüre, sogenannte Trophotaenien, ernährt.

Wie alt werden Schwertträger?

Schwertträger werden etwa drei Jahre alt. Die Tiere im Handel sind etwa 6 bis 12 Monate alt. Ein im Aquariengeschäft gekaufter Schwertträger, der zwei Jahre im eigenen Becken schwimmt, ist also schon sehr alt.

Wildfarbene Exemplare:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Paarung und Geburt der Jungen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jungfische:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schwertträger verschiedener Färbungen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schwertträger kaufen

Schwertträger sind im lokalen Aquaristikhandel gut erhältlich. Einige wenige Anbieter bieten auch den Onlinekauf mit fachgerechtem Versand.

Angebot
Schwertträger "Rot" - Xiphophorus helleri
✅ Lebendankunft garantiert
✅ Schnelle Lieferzeit

    
Preis prüfen*

7 Kommentare

  1. Toll, sehr informativ!!

    Toller Eintrag! Der Vorgang dauert etwa 2h oder mehr. Im Abstand von ca. 3 Minuten (am Anfang geht es schneller, manchmal gibt es auch „Zwillinge“) kommen die Jungen auf die Welt. LG Desi

  2. Geburt bei schwertträgern oder mollys

    Erstmal, Danke für die ausführliche Information die ich hier fand. Wichtig wäre zu wissen, wie lange der Geburtsvorgang dauert; bzw. ob die Jungtiere in Folge geboren werden oder ob es längere Zeitabstände zwischen den einzelnen Geborenen gibt. Viel Erfolg weiterhin Lieben Gruss martina

  3. How much is the Fish

    Also meine Schwertträger bekommen immer alle 4 Wochen Jungen die aber sehr schnell gefressen werden trotz dichter Bepflanzung. Ich tue das Weibchen wenn es richtig Dick ist und der Fleck sichtbar ist in ein Ablaicheinhängebecken mit Gitter und siehe da 1Tag später konnte ich die Geburt beobachten am Tage übrigens. Alle 150 -200 Schwertträger gesund und munter. Mutter habe ich nach 10 min als sie fertig war wieder ins große Becken. Die Mama war n bisschen kleiner wie das Becken, sie war jedoch ruhig und keine Zeichen von Stress!! Alle SAVE

  4. Ich bin Hobbyzüchter und hauptsächlich auf Schwertträger spezialisiert.
    Ich habe allerlei Hellerii und auch montezuma, Signum und kallmanii.
    Alle Schwertträger beginnen mit dem Laichen etwa 5 Uhr morgens bzw. im Morgengrauen. Und es dauert meist bis Anfang Nachmittag. Ich setze sie dazu um in ein dafür vorgesehenes Ablaich-Aquarium mit etwa 40 Liter und viel Javamoos und Schwimmendem Sumatra Farn. Die kleinen verschlüpfen sich sofort unter dem Moos und werden somit nicht gefressen. Auch nicht von anderen Schwertträgerweibchen die ich mit hineinsetze. 4 Muttertiere oder mehr gleichzeitig im Becken sind da kein Problem. So haben die keinerlei Stress. Wichtig: gleiches Wasser nehmen.

  5. Noch ergänzend kann ich bestätigen, dass es wahrhaftig Konverter gibt.
    Ich geh mal von 4 Männchenversionen aus, die ich beobachten konnte.
    Frühmännchen: Entstehen durch zu früh geschlechtsreif werdende Männchen. Männchen stellen das Wachstum ein sobald das schwert fertig ist. Nicht so bei den Weibchen. Frühmännchen werden provoziert durch zu hohe Temperaturen, zu viel tierisches Eiweiß.
    Normale Männchen die nach einer normalen Wachstumszeit geschlechtsreif werden und Gonopodium und Schwert ausbilden. Sie vererben die Masse auch an Ihre Nachkommen.
    Spätmännchen, die bei mehreren Männchen im Becken, devot beiben und solange weiblich erscheinen und nicht geschlechtsreif werden bis die dominanten Männchen nicht mehr da sind oder sie ein gewissen Alter erreicht haben. Ich hatte schon Spätmännchen, die als Pseudoweibchen kurz nach beginnender Reife an Altersschwäche starben. Passiert sehr oft bei den schwarzen Haburgern, bei denen man zu Unrecht vermutet, dass es sterile Weibchen gibt. Dies sind nur Spätmännchen. Aus irgendeinem Grund gibt es bei den Hamburgern allgemein mehr Männchen und wenig Weibchen.
    Konverter: Ich konnte bei mir schon mehr als einmal beobachten, dass Weibchen nach mehrmaligem Ablaichen, zu Männchen konvertierten. Diese waren dann deutlich größer als ihre -späten- oder regulären Geschlechtsgenossen. Leider waren diese meist steril. Konverter und Spätmännchen sind etwas weiblicher in der Körperform.

  6. Hab ein dickes Schwertträger Weibchen das seit ner Weile heute ein scjon sehr langen Kotstrang hinter sich herzieht.
    Dollte ich eingreifen oder ist das auch normal?

    • Wenn der Kot farblos oder weiß ist und nicht abfällt, enthält er offenbar Schleim oder Teile der Darmschleimhaut und die Verdauung funktioniert nicht mehr richtig. In diesem Falle tippe ich auf Fadenwurm-Befall.
      Wenn der Kot braun und normal aussieht würde ich mit keine Sorgen machen.
      Wenn Wurmbefall vorliegt, kann das tragisch verlaufen. Dann muss sofort gehandelt werden.

? Fragen, Anregungen und Berichte zum Schwertträger » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 /  Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preise inkl. MwSt. / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.