Ab welchem Alter sind Aquarien für Kinder geeignet?

Ab welchem Alter Kinder Aquarien besitzen können, kann nicht allgemeingültig angegeben werden.

Zu bedenken ist:
  • Kann und will das Kind Verantwortung übernehmen?
  • Will das Kind nur deshalb ein Aquarium, weil Bekannte auch ein Aquarium besitzen?
  • Wie lange hat das Kind an anderen Dingen (Spielsachen etc.) Interesse gezeigt?
seagul / Pixabay

Ein Aquarium sollte nur angeschafft werden, wenn die Eltern bereit sind, das Kind bei der Pflege zu unterstützen. Je mehr die Eltern bereit sind, dem Kind bei der Aquarienpflege zu helfen, desto früher kann ein Aquarium angeschafft werden. Grundsätzlich sollte ein Aquarium für Kinder mit möglichst einfachen Mitteln betrieben werden. Ein Komplettset enthält in der Regel die notwendige Technik wie Aquarium, Abdeckung, Beleuchtung, Heizung und Filter. Es sollten nur zwei bis drei Fischarten gepflegt werden, die in dem vorhandenen Leitungswasser haltbar sind, nicht schwierig zu pflegen sind und nicht scheu sind. Lebendgebärende sind für Kinder aufgrund ihrer Farben und weil sie häufig Junge bekommen interessant. Die Pflanzen sollten robust sein. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen, damit keine organischen Stoffe eindringen und verfaulen können.

Die notwendige Pflege muss kindgerecht erklärt werden. Dass Wasserwechsel notwendig sind, weil der Nitritgehalt sonst zu Erkrankungen oder Fischsterben führt, ist für Kinder schwierig nachvollziehbar. Dass auch Fische nicht im eigenen, dreckigen Badewasser schwimmen wollen, ist sofort verständlich. Die regelmäßige Pflege des Aquariums kann Kindern nahe gebracht werden, indem die Eltern gemeinsam mit den Kindern die Tage für den Wasserwechsel im Kalender markieren oder einen Kalender basteln, den die Kinder mit Symbolen für die jeweilige Tätigkeit bemalen. Auch der evtl. Tod eines Fisches ist bei richtiger Erklärung für Kinder unproblematisch.

Kleinere Kinder von 2 und 3 Jahren sind fasziniert von Aquarien und besonders von Fischbabies. Sie halten auch gerne den Schlauch beim Wasserwechsel. Es besteht jedoch die Gefahr, dass Kinder in diesem Alter Spielsachen oder andere Gegenstände in das Aquarium oder gegen das Aquarium werfen. Es muss auch damit gerechnet werden, dass sie in das Aquarium greifen um die Fische zu streicheln, oder dass sie durch Fütterung einer ganzen Dose Flockenfutter die Fische vor dem Hungertod retten wollen. Ein Aquarium in einem Raum in dem sich unbeaufsichtigte Kleinkinder aufhalten, ist deshalb trotz aller Erklärungen ein Risiko.

Aquaristik für Einsteiger
3 Bewertungen
Aquaristik für Einsteiger
  • Hanns-J. Krause
  • Herausgeber: Verlag Eugen Ulmer
  • Auflage Nr. 2 (04.07.2013)
Riffaquaristik für Einsteiger: Preiswerte Technik - pflegeleichte Tiere
14 Bewertungen
Riffaquaristik für Einsteiger: Preiswerte Technik - pflegeleichte Tiere
  • Daniel Knop
  • Herausgeber: Daehne Verlag
  • Auflage Nr. 9 (23.10.2017)

Unter Aufsicht und Kontrolle können Kinder schon im Kindergartenalter tägliche Aufgaben durchführen, wie Fütterung, Kontrolle der Temperatur, Kontrolle ob der Filter läuft usw.

Mit ca. 6 Jahren interessieren sich Kinder für die verschiedenen Fischarten, wie die Fischarten heißen, was diese fressen, warum manche Fische im Aquarium oben oder unten schwimmen usw. In diesem Alter können Kinder auch bei der Pflege helfen. Allerdings kann auch schon mal die Lust fehlen zu helfen. In erster Linie sollten Kinder in diesem Alter damit beauftragt werden, die Fische zu beobachten und bei Auffälligkeiten die Eltern zu alarmieren. Trotzdem müssen die Eltern auch selbst die Fische beobachten. Die Kinder sollten die Fische nur unter Aufsicht füttern. Unter Aufsicht können sie auch beim Wasserwechsel, bei Wassertests etc. helfen. Das Schütteln der Tests und Beobachten des Farbumschlags macht Spaß und ist interessant.

Ab etwa 8 Jahren können Kinder ihr Aquarium selbstständig pflegen, d. h. Fütterung, Wasserwechsel etc. durchführen, nachdem die Eltern erklärt haben, was in welchen Abständen zu tun ist. Häufig erlahmt der anfängliche Eifer nach einiger Zeit und die erforderlichen Tätigkeiten werden gar nicht mehr oder nur unzureichend durchgeführt. Z. B. wird Wasser nicht mehr gewechselt, sondern nur noch verdunstetes Wasser nachgefüllt. Krankheiten und Todesfälle bei den Fischen sind die Folge.

Ab ca. 10 bis 12 Jahren sind Kinder in der Lage eigenverantwortlich ein Aquarium zu pflegen. Dennoch müssen auch in diesem Alter die Eltern überwachen, ob das Interesse am Aquarium noch besteht oder ob das Aquarium aufgrund anderer Interessen vernachlässigt wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 12.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aquarium für Kinder geeignet
3.9 (77.14%) 7 vote[s]