Anfägerfragen zu UV Klärern

Wann ist ein UV-Klärer sinnvoll

Der Einsatz eines UV-Klärers ist sinvoll

  • zur Unterstützung bei der Behandlung von Krankheiten, die durch im Wasser schwimmende Bakterien oder Parasiten verursacht werden.
  • zur Bekämpfung von Schwebealgen.
  • zur Bekämpfung von bakteriellen Wassertrübungen.
  • bei Zuchtanlagen.
  • bei Verkaufsanlagen.
Vorteile von UV-Klärern sind
  • klares Wasser.
  • geringere bakterielle Belastung des Wassers.
Nachteile von UV-Klärern sind
  • die Dämpfung von Medikamentenwirkungen.
  • die Zersetzung von Pflanzendüngern. Es muss häufiger nachgedüngt werden.

Beim Kauf von UV-Klärern muss geachtet werden auf

  • eine größtmögliche Kontaktfläche des UV-Strahlers mit dem Wasser.
  • die Möglichkeit zur leichten Reinigung.
  • eine leichte Zerlegbarkeit.
  • überall erhältliche und zuverlässige Brennerlampen, z. B. von Philips. Diese sehen Energiesparlampen mit Sockel ähnlich.

Die Stärke von UV-Klärern wird durch die Wattzahl bestimmt. Je nach Aquariengröße ist eine unterschiedliche Wattzahl erforderlich, um eine spürbare Wirkung zu erzielen. Für größere Aquarien sind auch UV-Klärer für Teichanlagen geeignet.

Je nach geleisteter Wattzahl und Qualität kostet ein UV-Klärer etwa zwischen 100 und 300 Euro.

770a3d3cf99f424187e543cb12beb22b

»Ausführliche Infos befinden sich im Kapitel UV Klärer

Du willst mehr Aquaristik zum fairen Preis? Dann hol dir unseren 19 teiligen Ratgeber mit 1.700+ Seiten jetzt mit 75% Rabatt!

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Anfängerfragen rund um UV Klärer » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: