Bodengrund wechseln

Opal Apistogramma
© Guido Studtrucker

Wie oft muss man den Bodengrund vom Aquarium wechseln?

Wer noch nicht so viele Erfahrungen als Aquarianer hat, fragt sich wahrscheinlich, wie oft der Bodengrund im Aquarium gewechselt werden sollte. Jedoch ist der Bodengrund eines Aquariums bei richtiger Pflege viel langlebiger, als die meisten Menschen denken. Dabei ist es völlig egal, ob der Bodengrund aus Kies, Soil oder Sand besteht. Auch die Bewohner des Aquariums stellen keine besonderen Anforderungen an das Alter des Bodengrundes.

Mit der Zeit wird der Bodengrund jedoch ärmer an Nährstoffen. Dies ist schlecht für den Wachstum der Pflanzen. Bekommen sie zu wenig Nährstoffe, stellen sie ihr Wachstum ein, fangen an zu faulen und sterben ab. Um dies zu vermeiden, reicht es völlig, den Bodengrund alle paar Jahre aus dem Becken zu nehmen und gründlich durchzuwaschen. Anschließend kann man den selben Bodengrund erneut verwenden.

Wie pflegt man den Bodengrund am besten?

Damit man lange Freude an dem Bodengrund hat und ihn nicht ständig hinausnehmen und waschen oder gar austauschen muss, ist eine gute Bodenpflege wichtig. Am einfachsten geht dies mit einem Schlauch oder einem Mulmsauger. Einmal die Woche sollte ohnehin ein Wasserwechsel im Aquarium stattfinden. Bei diesem Prinzip spielt die Größe des Beckens zunächst keine Rolle. Mit dem Schlauch oder Mulmsauger wird nun der Bodengrund von Mulm, abgestorbenen Pflanzenteilen, Fischkot und anderen Dingen befreit.

Gleichzeitig wird das Wasser angesaugt und kann anschließend durch frisches Wasser ersetzt werden. Der Wasserwechsel und das Absaugen des Mulms ist nicht nur gut für den Bodengrund, sondern ebenso für die Fische und Pflanzen. Oft wachsen die Pflanzen nach einem Teil-Wasserwechsel um ein vielfaches schneller.

Angebot
hygger Aquarium Mulmsauger, neu für schnellen Wasserwechsel mit...*
  • 【3 Funktionen in 1】: ①...
  • 【Arbeitsprinzip】: Manuelle...
  • 【Einfache Verwendung】:...
EDEN 57461 501 Gravel Cleaner - Kiesreiniger und Schlammsauger zum...*
  • AQUARIENSAUGER: Der Eden 501...
  • GESUNDE AQUARIENBEWOHNER: Mit...
  • AQUARIENFILTERUNG: Der...

Wie wechselt man den Bodengrund am einfachsten?

Möchte man den Bodengrund aus einem anderen Grund dennoch auswechseln, ist es wichtig, dass man vorsichtig vorgeht und sich genügend Zeit einplant. Für die Bewohner des Aquariums bedeutet ein Wechsel des Bodengrundes immer Stress. Egal, ob man ihn herausnimmt, um ihn zu ersetzen oder nur um ihn zu waschen. Es gibt zwei Varianten, um den Bodengrund zu wechseln. Die erste ist meistens schonender für die Fische.

Dabei lässt man die Fische im Aquarium und arbeitet um sie drum herum. Zunächst entnimmt man den Bodengrund auf der einen Seite des Beckens und anschließend auf der anderen Seite. Die zweite Variante ist, die Fische vorher raus zu fangen und vorübergehend umzusiedeln. Das kann in einem großen Eimer oder in der Badewanne geschehen und sollte auf keinen Fall zu lange dauern. Bei beiden Varianten müssen die Pflanzen als erstes aus dem Becken entfernt werden. Nach dem Wechsel des Bodengrundes ist das Wasser etwas trüb. Dies legt sich mit Hilfe des Filters nach einigen Stunden wieder.

Wechseln des Bodengrundes:

861f9d8f74734d23a0552ffb72f679d2
  • etwas Wasser entfernen
  • die Pflanzen herausnehmen und in einem Eimer mit Wasser lagern
  • (eventuell die Fische herausnehmen)
  • die Dekorationen und Wurzeln entfernen
  • den Bodengrund mit Hilfe des Schlauches oder einer Schaufel entfernen
  • den Bodengrund gut durchwaschen (egal ob Neuer oder Alter)
  • den Bodengrund (wieder) einfüllen
  • die Dekorationen, Wurzeln und Pflanzen einsetzen
  • die Fische schonend einsetzen
  • das Becken wieder auffüllen
  • unbedingt den Filter laufen lassen
  • ein paar Start-Bakterien und Dünger können eingesetzt werden

*Letzte Aktualisierung am 18.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

2 Kommentare

  1. In der Natur verändert niemand den Boden und saugt ihn nicht ab. Es ist nicht erforderlich, Abfall zu entfernen, und der Boden wird nicht arm. Es wird nur von Jahr zu Jahr besser!

  2. huhu,das wasser ist trüb nach einer woche.
    habe kies und dekopflanzen drin..
    wie reinige ich das alles,wenn ich den kies wieder rein setze,und danach das wasser sind das wasser eher nicht klar aus!!!
    wer kann mir da helfen?

? Fragen, Anregungen und Berichte zum wechseln des Bodengrunds » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*