Paludarium

Die Mangrovenwälder, das norddeutsche Wattenmeer oder die Gezeitenzonen sind ein idealer Lebensraum für Landtiere und Wassertiere.

Ein Paludarium ist im Grunde genommen eine Kombination aus einem Terrarium und einem Aquarium. Hier können Wasser- und Landtiere und -pflanzen gehalten werden. Das Paludarium wird im Folgenden näher beschrieben.

Aquaterrarium
© Sebastian Cohrs

Was ist ein Paludarium?

Paludarien werden auch Aquaterrarien genannt. Ein großer Teil des Paludariums befindet sich unter Wasser. In einem Paludarium wird eine Sumpflandschaft geschaffen. Hier können sowohl Land- und Wassertiere leben. In Paludarien werden normalerweise exotische Reptilien oder Amphibien gehalten.

Das Aquaterrarium und seine Bewohner: Inklusive detaillierter...
25 Bewertungen

Aufbau und Einrichtung eines Paludariums

Der wichtigsten Punkte für ein Paludarium sind die Einrichtung und der genaue Aufbau. Es müssen die passenden Pflanzenaufbauten, Tiere und anderen Geräte gekauft werden. Der Aufbau richtet sich immer nach den Bewohnern.

Das Wasser in einem Paludarium ist besonders sauber, da viele tropische Wasserpflanzen die Luft und das Wasser filtern können. Die Wasserpflanzen können Schadstoffe aus dem Wasser entziehen. Es gibt keinen eindeutigen Leitfaden, wie ein Paludarium aufgebaut und eingerichtet werden soll. Manche mögen es lieber kahl und andere überwuchert. Bei der Einrichtung sollte immer darauf geachtet werden, dass die Wasser- und Landtiere einfach ins Wasser oder an Land kommen.

Paludarium
© Kristina Peez / Frosch im Paludarium

Für die Einrichtung wird das nötige Knowhow über Terraristik und Aquaristik benötigt. Personen sollten auch ein optimales Behältnis und Zubehörteile kaufen. Es gibt offene und geschlossene Paludarien. Die meisten Paludarien sind durch die hohe Luftfeuchtigkeit geschlossen. Aquarien können auch zu einem Paludarium umgewandelt werden. Neben dem Behälter wird die passende Beleuchtung und ein Filtersystem benötigt. Paludarien-Besitzer sollten die passenden Wasserpflanzen kaufen.

asserpflanzen dienen als natürliche Filter und bieten den Wasser- und Landtieren kleine Verstecke. Für das Filtersystem in einem Paludarium wird eine Wasserpumpe benötigt. Für eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgt ein kleiner Wasserfall. Manche Reptilien und Amphibien benötigen spezielles Licht oder Zonen, in denen sie sich trocknen oder aufwärmen können.

sera reptil aqua biotop - Komplettes Aqua-Terrarium für...*
  • Aqua-Terrarium mit ca. 80...
  • mit gebogener Frontscheibe,...
  • mit sera fil 120...

Besatz eines Paludariums

In ein Paludarium können unterschiedliche Tiere und Pflanzen eingesetzt und gehalten werden. Besitzer sollten darauf achten, dass die Tiere an Land und im Wasser leben können. Wasserpflanzen und Moose bieten Rückzugsorte für die Tiere. In größeren Paludarien können auch mehrere Tiere gehalten werden.

Aquaterrarium
© Kristina Peez – Salamander im Aquaterrrium

Beliebte Tiere sind Molche, Froscharten, Vampirkrabben, Rotbauchunken, Tigersalamander, Strumpfbandnatter, Landeinsiedlerkrebs, usw. Es ist wichtig, dass sich Besitzer über die einzelnen Tierarten, Anforderungen und Bedürfnisse informieren. Beim Besatz spielt der Wasserstand immer eine wichtige Rolle.

Benötigtes Zubehör

Für ein Paludarium wird die passende Technik benötigt. Mit der Technik kann das Filtersystem, das Licht oder die Luftfeuchtigkeit eingestellt werden. Für das große Glasbecken gibt es spezielles Reinigungszubehör.

Der Filter sollte immer regelmäßig ausgetauscht werden, um für eine hohe Wasserqualität zu sorgen. Bereits kleine Verschmutzungen können sich negativ auf die Bewohner auswirken. Das Licht sollte in den richtigen Bereichen installiert werden, damit Pflanzen und Tiere mit genügend Licht versorgt werden. In einem speziellen Shop können Besitzer auch Vitamine und Futterzusätze kaufen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für die Tiere besonders wichtig.

Typisches Zubehör für ein Paludarium sind Futterpinzetten oder Schlangenhaken. Passendes Futter sind Asseln, Heimchen, Heuschrecken oder Grillen.

Betrieb und Pflege

Paludarien sind besonders pflegeintensiv. In einem Paludarium werden tropische Tiere und Pflanzen gehalten. Die Beregnungsanlage sollte immer funktionstüchtig sein. Besitzer müssen das Paludarium regelmäßig überprüfen.

Bei der Einrichtung sollte darauf geachtet werden, dass schmutzanfällige Komponenten und Filter leicht zugänglich sind, damit das Paludarium schnell und effektiv gereinigt werden kann. Damit sich kein Schimmel bildet, sollte das Paludarium regelmäßig gelüftet werden.

Fazit

Paludarien sind pflegeintensiver als normale Terrarien. Doch die Planung, die Einrichtung und der Aufbau sind ein wunderbares Hobby. Paludarien-Besitzer können eine einzigartige Sumpflandschaft mit schönen Wasserpflanzen schaffen und verschiedene tropische Tiere halten. Besitzer sollten jedoch wissen, dass sie viel Zeit in ein Paludarium investieren müssen.

6ace1977cd73476bb86bd0ef3b019858
Das Aquaterrarium und seine Bewohner: Inklusive detaillierter...
25 Bewertungen
sera reptil aqua biotop - Komplettes Aqua-Terrarium für...*
  • Aqua-Terrarium mit ca. 80...
  • mit gebogener Frontscheibe,...
  • mit sera fil 120...
Du hast eine Frage oder einen Fehler gefunden? » Dann klicke hier?

Weitere Infos findest du hier:


? Fragen, Anregungen und Berichte zum Paludarium» Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: