>> 10% Neukundengutschein im Bereich Aquaristik bei Fressnapf (Code: Online)<<
Wirbellose -> Schnecken -> Schneckenplage

Was tun bei einer Schneckenplage?

Schnecke

Die meisten Aquarianer, die irgendwann von einem Händler Wasserpflanzen erworben haben, haben irgendwann Schnecken im Aquarium.

Oft handelt es sich um Schlammspitzschnecken. Bei Schlammspitzschnecken ist der Schneckenfuß hinten länger als das Haus und läuft spitz zu.

Viele Schnecken kommen häufig von viel (zu viel) füttern. Deshalb ist ein oft wirksames Mittel gegen zu viele Schnecken weniger zu füttern. Wir nur so viel Futter gegeben, wie die Fische in kurzer Zeit fressen, geht die Anzahl Schnecken normalerweise mit der Zeit deutlich zurück.

Ein Absammeln der Schnecken kann den Bestand an Schnecken ebenfalls mindern. Größere Schnecken geben eine leckere Beikost für die Fische ab. Die Schnecken werden zerdrückt und wieder in das Becken getan. Viele Fische stürzen sich wie verrückt auf so zermatschte Schnecken.

Schneckenbekämpfung mit Elektrizität

Theoretisch kann versucht werden, die Fische über Nacht in einem Kübel, oder einem anderen Ersatzbehälter, schwimmen zu lassen und das Aquarium mit den Schnecken mit einer Flachbatterie unter "Strom" zu setzen. Dazu nimmt man eine Flachbatterie, die außerhalb des Beckens aufgestellt wird. An den beiden Polen werden normale Stromkabel angeklemmt und die Enden ins Aquarium gehalten. Über Nacht sollten alle, oder zumindest die meisten, Schnecken getötet worden sein.

Bei dieser Methode wird wahrscheinlich elektrolytisch Kupfer aus dem Kabel gelöst. Alle Stromkabel sind aus Kupfer und mit dem geringen Strom wird ein Teil aus dem Kabel gelöst. Das Kupfer tötet die Schnecken. Der gleiche Wirkmechanismus mit Kupfer wird auch in käuflichen Mitteln genutzt. Es gelten deshalb die gleichen Bedenken, wie bei der Verwendung von entsprechendem Schneckengift.

Welse z. B. können sehr heftig auf Kupfer reagieren und es muss tatsächlich mit deren Ableben gerechnet werden. Zusätzlich dürften hunderte oder gar tausende gestorbene Schnecken, die dann verwesen, sich sehr negativ auf die Wasserqualität auswirken.

Schnecke

Schneckeneier von Pflanzen entfernen

Ein ca. 10 Minuten langes Bad der pflanzen in Kaliumpermanganat in gesättigter Lösung, tötet Schneckenlaich an Pflanzen ab. In Apotheken ist Kaliumpermanganat auch als "Übermangansaures Kali" erhältlich.

Von JBL kann das Mittel Desinfekt verwedet werden, um Schneckenlaich von Pflanzen zu entfernen.

Experimentierfreudige Aquarianer können die elektrische Methode versuchen, um neu gekaufte Pflanzen vor dem Einsetzen in das Aquarium, in einem Kübel einer "Stromkur" zu unterziehen und so von Schnecken und Schneckenlaich zu befreien. Zusätzlich kann noch etwas Kaliumpermanganat in den Kübel gegeben werden.

Blasenschnecken bei der Paarung:



PmWiki version pmwiki-2.2.94 / Impressum

Seite wurde zuletzt am 16.07.2014 15:41 Uhr ge?ndert