Guppy Weibchen Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: CC Attr. SA 2.0 Urheber: Jorge Correa 

Die Weibchen aller Lebendgebärenden haben einen sogenannten Trächtigkeitsfleck.

Der Trächtigkeitsfleck ist eine dunkle Stelle vor der Afterflosse, etwas hinter und unter der Schwimmblase.

Der Trächtigkeitsfleck entsteht, wenn die Weibchen geschlechtsreif werden.

Der Fleck ist unterschiedlich deutlich ausgeprägt.

Bei Fischarten mit einer kräftigen Hautfarbe, wie SchwertträgerPlatys und Black Mollys ist der Fleck schlecht oder gar nicht sichtbar.

Guppy Weibchen links Männchen rechts
Guppy Weibchen links Männchen rechts Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: Public domain Urheber: Rchampagne

Gut sichtbar ist er in der Regel bei Guppys.

Schwertträger
Schwertträger Foto: Heiko Kühn

Manchmal erkennt man an der Stelle des Trächtigkeitsflecks auch, ob ein Weibchen Junge trägt. Die Eier scheinen an der Stelle des Trächtigkeitsflecks durch die Haut. Bei genauem Hinsehen kann man bei günstigem Licht, Durchlicht, unter Umständen die einzelnen Eier sehen.

Bei hochschwangeren Weibchen sieht man evtl. sogar die Jungfische durch den Bauch schimmern.

Der schwarze Fleck bei dem Schwertträger unten scheint eher ein Pigmentfleck in der Haut des Schwertträgers zu sein, aber kein Trächtigkeitsfleck. Bei dunkelroten Tieren ist der Trächtigkeitsfleck außerdem eher rötlich.

Angebot
Hobby Nido 3.1
Dohse Aquaristik GmbH & Co. KG - Misc.
5,88 EUR

»Alles für Guppys & Co. anzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Trächtigkeitsfleck bei Fischen » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 19.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Trächtigkeitsfleck bei Fischen
4.3 (85%) 4 vote[s]