Sattel-Spitzkopf-Kugelfisch

Datenblatt Sattel-Spitzkopf-Kugelfisch

Deutscher Name: Sattel-Spitzkopf-Kugelfisch
Wissenschaftlicher Name: Canthigaster valentini
Herkunft: Rote Meer und Indopazifik
Größe: Körperlänge 11 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 160 cm Breite und 60 cm Breite
Inhalt: ab 600 Liter, Meerwasser-Aquarium
Wasserwerte
Temperatur: 24°- 25° C
PH: 7 – 8,5
GH: 5° – 20° dH
Verhalten
Bereich: in allen Bereichen
Futter: Allesfresser
Verhalten: friedlich
Anzahl: Haremshaltung
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene
Sattel-Spitzkopf-Kugelfisch im Aquarium
Karelj, Canthigaster valentini prg1, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Der Sattel-Spitzkopf-Kugelfisch ist ein Salzwasser- bzw. Meerwasserfisch. Er zählt zur Familie der Kugelfische. Zu seinem natürlichen Verbreitungsgebiet gehört das Rote Meer und der Indopazifik. Dort hält er sich in Korallenriffen in Wassertiefen von bis zu 55 m auf.

Der Fisch lebt im Harem. Ein Männchen regiert in einem großen Revier mit 1 bis 7 Weibchen. Er laicht jeweils mit einem anderen Weibchen ab. Besitzt ein Männchen keinen Harem und möchte sich mit einem Weibchen fortpflanzen, dringt es in einen bestehenden Harem ein. Kommt es zur Konfrontation mit dem eigentlichen Besitzer, ahmt er zur Ablenkung ein balzendes Weibchen nach.

Der Körper des Canthigaster valentini ist seitlich etwas abgeflacht und verläuft in Richtung Schwanzflosse schmaler. Kopf und Augen sind groß. Die Stirn ist steil. Die schnabelähnliche Schnauze verläuft spitz und ausgezogen. Sie setzt sich aus Zahnleisten zusammen, die aus verwachsenen Zähnen bestehen. Auf jeder Seite gibt es eine Nasenöffnung. Die Grundfarbe des Körpers ist weißlich mit einer Zeichnung aus 4 dunklen Sattelflecken auf dem Rücken. Die lederartige Haut ist nackt und die Schuppen werden auf der Bauchseite zu kurzen Stacheln. Die Schwanzflosse zeit einen gelblichen Farbton mit dunklen Streifen.

Angebot
MICROBE-LIFT Organic Active - Meersalz für farbenprächtige Korallen...*
  • Ausreichend für 560 Liter....
  • Sorgt dank bester...
  • Löst sich sehr schnell auf...

Achtung, der Kugelfisch ist giftig! Er enthält ein starkes Nervengifte mit Hauptbestandteil Tetrodotoxin (lässt sich mittels Kohlefilter aus dem Beckenwasser filtern).

Der Kugelfisch unterscheidet sich von anderen Fischen durch besondere Verhaltensweisen:

  • Bei Gefahr bläst er sich zur Abwehr auf, indem er ruckweise Wasser in eine am Bauch liegende Erweiterung des Magens pumpt.
  • Beim Schwimmen hält er seinen Körper gerade. Gleichzeitig dreht er die zwei Flossen wie Propeller und bewegt sich wie ein kleiner Hubschrauber durchs Wasser.
  • Er besitzt ein friedfertiges und zutrauliches Wesen.

Haltung

Die artgerechte Haltung des Kugelfisches erfordert Aufwand:

  • Die Wasserbedingungen müssen sehr gut sein, da die Augen der Fischart sehr empfindlich sind und leicht erkranken.
  • Das Korallenriffaquarium sollte beim Besatz mindestens ein Jahr laufen. Es besitzt viele Steinaufbauten und vor allem Lebendgestein. Dort siedeln sich genügend kleine Tiere und Algen an, die der Kugelfisch absammeln kann. Das Tier ist ständig auf der Suche nach Fressbarem und sammelt einen großen Teil direkt im Becken auf. Findet er ausreichend Nahrung, verschont er auch die Korallen!
  • Der Besatz besteht aus einer kleinen Fisch-Gruppe. Dazu zählen ein Männchen und mehrere Weibchen.
  • Eine Abdeckung verhindert das Herausspringen der Fische aus dem Aquarium.

Nahrung

Die Zähne des Kugelfisches wachsen ständig nach und verhindern schließlich die Aufnahme des Futters. Aus diesem Grunde müssen die Zähne regelmäßig abgenutzt werden. Dafür sogen ein hartschaliges Futter sowie kleines Frostfutter, das sich auf den Steinen verteilt und der Fisch abnagen muss.

Zur Kost gehören: Artemia, Cyclops, kleine Krebstiere, Krill, Moostierchen, Tintenfisch, Muscheln, Garnelen, Mysis, großes Frostfutter, Rot– und Grünalgen.

Geschlechterunterschiede

Bei der männliche Spezies verlaugen bläuliche Längsstreifen hinter den Augen.

Zucht und Aufzucht

Es liegen keine erfolgreichen Zuchtberichte vor.

Vergesellschaftung

Canthigaster valentini lässt sich nur schwer mit anderen Fischen vergesellschaften. Von Krustentieren ist gänzlich abzuraten, da sie als Nahrung angesehen werden.

Bei artgerechter Haltung beträgt die Lebenserwartung des Sattel-Spitzkopf-Kugelfisches im Aquarium von 5 bis 7 Jahren.

fa733a7db0e142f0985ce65454b21b4e

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Sattel-Spitzkopf-Kugelfisch im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: