12 Liter Aquarium

Klein und kostengünstig zu unterhalten, das ist das 12-Liter-Aquarium. Es gehört zu den Nanoaquarien, also den Becken mit geringer Größe.

Letztere hindert es jedoch nicht daran, toller Blickfang und interessante Beobachtungsstätte zugleich zu sein. Wir bieten Ihnen im Folgenden einen kurzen Überblick mit praktischen Tipps zur Besatzung.

Moskitobärbling
VivienneHarper, Nano-Aquarium mit Boraras brigittae, CC BY-SA 3.0
Angebot Fluval Flex Nano Aquarium 34L, Süßwasser Aquarium, schwarz
Nano-Aquarien: Wunderwelt im Mini-Format bis 35 Liter (GU...

Voabfazit: Wir empfehlen in 12 Liter Aquarien maximal Garnelen zu halten oder ein entsprechend größeres Becken zu nutzen. Die aufgeführten Beispiele sind Beispiele die wir immer wieder Lesen und auch in der Praxis von vielen angewendet sind – sie spielgeln keine Empfehlung dar – Vergleich Diskussion im Aquariumform.de

Das 12-Liter-Asia-Becken

Eine sehr beliebte Art, ein Nanobecken zu besetzen, ist auch das siamesische Kampffischbecken. Diese attraktiven und farbenfrohen Fische, in Fachkreisen Betta „splendens genannt“, sind in Thailand und Kambodscha beheimatet und tauchten in Europa ab dem Jahr 1892 auf. Aufgrund ihrer geringen Körpergröße von nur fünf bis sieben Zentimetern fühlen sich die Fische auch in kleinen Becken wohl. Trotz seiner Zugehörigkeit zu den Kampffischen gilt der betta splendens als grundsätzlich friedlich.

Lediglich die Männchen bekämpfen sich, weshalb in jedem Becken nur ein männlicher Fisch gehalten werden sollte. Das Becken sollte eine dichte Beflanzung aufweisen und keine mit nur eine leichte Strömung enthalten, denn der Kampffisch kommt in seiner Heimat oft in stehenden Gewässern wir Teichen oder Sümpfen vor und mag es daher lieber ruhig. Das Wasser in seinem Zuhause sollte weich bis mittelhart sein und über einen pH-Wert von 5,5 bis 7,8 bei einer Temperatur von 23-30° Celsius betragen.

Zu beachten ist, dass der siamesische Kampffisch von Natur aus ein Fleischfresser ist, der lebende Nahrung bevorzugt, aber auch Frostfutter akzeptiert. Seine Vorliebe für frisches Fleisch macht ihn zu keinem einfachen Nachbarn. Äußerste Vorsicht ist daher bei einer geplanten Vergesellschaftung anzuwenden. Große Schwanzflossen, wie sie etwa der bei Aquaristikern sehr beliebte Guppy hat, erregen seinen Kampfgeist. Zu kleine Fische betrachtet er schnell als leichte Beute. Auch zu lebhaft dürfen die Nachbarn nicht sein, da dies den Kampffisch stressen würde. Zur Vergesellschaftung geeignet sind daher am besten verschiedene viele Welsarten und ruhige Schwarmfische mit kleinen Schwimmflossen. Bitte beachten: Welsarten sind nicht für ein Nanoaquarium geeignet.

Buntes Fischtreiben im Nanobecken

Ein buntes und friedliches Schauspiel aus Fischen, die sich im Nanobecken wohlfühlen, bietet eine Zusammensetzung aus Killifischen und Bärblingen. Beide gibt es in verschiedenen Unterarten, sodass das Becken einen farbenfrohen Eindruck macht. Killifische gehören aufgrund ihrer farbenfrohen Erscheinung zu den beliebtesten Aquarienfischen. Sie kommen aus den Savannen und Regenwäldern und bewegen sich dort in den seichten Gewässern der Ufer und Sümpfe. Es gibt sie in mehr als 600 Arten.

Ein sehr bekannter Vertreter dieser Gattung im Nanobecken der Ringelhechtling. Er kommt ursprünglich aus Westafrika und wurde im Jahr 1965 in Deutschland eingeführt. Die Männchen erreichen eine Körpergröße bis zu vier Zentimetern. Dabei bestichen sie durch ihr hechtartiges Aussehen sowie ihre gelbrot leuchtenden Schwanzspitzen. Auch die Bärblinge bieten ein großes Repertoir verschiedener Unterarten und Farbtöne.

Für die Haltung im kleinen Aquarium werden oftmals vor allem der Moskitobärbling mit einer maximalen Körpergröße von 3 cm Körpergröße sowie der Perlhuhnbärbling empfohlen. Zu ihnen passen verschiedene andere Fischarten wie der Zwergblaubarsch oder die Funken– oder Feuersalmler.

Auch der Zwergkugelfisch ist hier ein toller Nachbar. Sie alle lieben einen dichten Pflanzenbesatz am Boden, der als Versteck und Schlafplatz dient, brauchen jedoch auch genügend Freiraum im Becken zum Schwimmen. Dazu sind sie alle recht einfach zu halten und somit für Anfänger geeignet. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass aufgrund der geringen Aquariumgröße nicht zu viele Fische auf einmal darin leben und das Becken auch nach oben gut abgedeckt ist.

Das 12-Liter-Aquarium einmal anders – Das Garnelenbecken

Eine etwas andere Art, ein Nanobecken schön und interessant zugleich zu gestalten, stellen die Zwerggarnelen dar.

Diese werden bis zu 3,5 Zentimetern groß und weisen eine spektakuläre Färbung auf. Dazu sind sie äußerst friedvoll und reinigen obendrein das Innere des Beckens, was gerade Anfängern sehr entgegen kommt. Wie Krebse und Krabben gehören die Garnelen zu den Zehnfußkrebsen und faszinieren durch ihren bizarren Körperbau sowie ihr farbenfrohes Aussehen. Da ihr Wesen und Aussehen gleichzeitig viele Züchter faszinierte, kommt sie in den unterschiedlichsten Farbkombinationen vor. So tritt sie als Red Fire Garnele über die gestreifte Hummel-Garnele bis hin zur Großarmgarnele auf.

Garnelen kommen sowohl im Süß- als auch im Salzwasser vor. Erstere überwiegt bei der Haltung im Aquarium deutlich. Der Körper der Süßwassergarnele ist durchsichtig. Wie alle Krebstiere verfügt sie über ein Außenskelett aus Chitin und ihre Scheren sind eher klein. Auffällig sind die speziell bei ihr auftretenden Antennen am Kopf.

Ihre Haltung ist auch für den Anfänger keine allzu große Herausforderung, denn die meisten Garnelenarten haben einen ziemlich großen Toleranzbereich bezüglich der benötigten Wasserwerte. Wichtig ist eine gute Sauerstoffversorgung und je nach Garnelenart eine zusätzliche Heizung. Die Bepflanzung sollte dicht sein und ausreichend Rückzugsmöglichkeiten bieten. Auch kleine Höhlen sind bei den Garnelen sehr beliebt. Als Gemischtköstler braucht sie dazu tierische wie pflanzliche Bestandteile.

Unser empfehlenswertes Miniatur Aquarium ist das Nano Becken von Nobleza – da es in Preis – / Leistungsverhältnis vor allem durch die Verarbeitung und das Filtersystem überzeugt.

Zubehör für das Nano Aquarium:

Neben dem Aquarium und dem Besatz gilt es vor allem darum praktische Aquarium Unterschränke sowie effektive Mulmsauger für das Aquarium zu finden.

Wir hoffen, Ihnen mit unserem Beitrag über das 12-Liter-Nano-Aquarium einen kleinen Überblick darüber verschafft haben zu können, wie Sie auch mit einem kleinen Becken die volle Freude an Ihrer ganz individuellen Unterwasserwelt genießen können und falls Sie sich nun entschlossen haben, sich selbst solch ein Becken anzuschaffen, viel Freude an Ihrem neuen Projekt.

6837e68b4ebd41529c7657673827d974
Angebot
Nobleza - Nano-Fischtank-Aquarium mit LED-Leuchten & Filtersystem...*
  • 【Ecological Filtration...
  • 【High performance...
  • 【Clear Vision】...

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

Schreibe einen Kommentar