Hummelgarnele
Hummelgarnele, Caridina breviata  Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: CC Attr. SA 3.0 Urheber: Tolderi 

Hummelgarnelen, Caridina breviata, gehören zu den Garnelen mit spezialisiertem Fortpflanzungstyp. D. h. aus wenigen, großen Eiern schlüpfen fertig entwickelte junge ohne Larvenstadien.

Sobald ein Weibchen Eier trägt, muss eigentlich nur darauf geachtet werden, dass keine Fressfeinde im Aquarium sind. In einem eingefahrenen Becken, in dem nicht jedes alte Blatt entfernt und nicht jedes Krümelchen Mulm abgesaugt wird, finden die Jungen genug Futter.

Trotzdem kann z. B. eine Mischung aus verschiedenen Algen und gemahlenem Krill gefüttert werden.

Zusätzlich können Blätter, z. B. kurz in der Mikrowelle erhitzte frische Kastanienblätter oder Löwenzahnblätter, oder alte, vergammelte Blätter aus einem Tümpel in das Becken gegeben werden. Man kann auch ein Stück Filterwatte in dem Becken ausdrücken. Im Prinzip kann alles gefüttert werden, was auch kleinen Jungfischen gegeben wird.

Die Garnelen fressen ihre eigenen Jungen nicht.

 
Hummelgarnele, Caridina breviata

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: OTRS
Urheber: Acid Phreak
 
Hummelgarnele, Caridina breviata, Weibchen mit Eiern

Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: OTRS
Urheber: Acid Phreak

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 15.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API