Die folgende Diskussion ist eine beendete Diskussion aus der Newsgroup drta.

Links auf dieser Seite sind bis zur Überarbeitung nicht aktualisiert und gehen wahrscheinlich ins Leere.

Reinigung von veralgten Steinen

Hallo,

ich habe noch einige große Steine bei mir rumliegen und diese möchte ich gerne in meinem neuen Aquarium verwenden. Leider sind diese sehr stark mit Bartalgen? (ich meine diese großen grauen Büschel) überwachsen und sie lagen jetzt etwa 3 Monate trocken. Wie kann ich sie am besten reinigen? Ich dachte an auskochen (mit Salz oder Essig?) und an ordentlich schrubben! Oder gibt es bessere Möglichkeiten?

Gruß Tilo


Hallo Tilo,

An einer Auto-Selbstwaschstation dampfstrahlen und anschließend gut mit klarem Wasser abspülen.

Viele Grüße Robert


Hallo Tilo,

ich habe mit kochen in Wasser ohne Zusätze (30 Min.), abschrubbeln und gut abspülen gute Erfolge erzielt.

Robert


Genau so, hab ich es nun auch gemacht. Zum abschrubben habe ich eine Drahtbürste mit Messingborsten benutzt,nachdem ich eine gewöhnliche Haushaltsbürste zugrundegerichtet hatte. Das funktioniert sehr gut, man sollte aber bei etwas weicherem Gestein vorsichtig sein.

Gruß Tilo


Algen auf Steinen – wie entfernen

Hallo NG’er,

in der Hoffnung das es nicht doch in eine FAQ steht, hier meine Frage:
In meinem Aquarium habe ich ein paar weiße und ein paar gemaserte Steine.
D.h. sie waren mal so, inzwsichen sind sie alle mehr oder minder bewachsen bzw. be-„algt“. Gibt es irgend eine praktische Möglichkeit diesen Bewuchs wieder loszuwerden?

Vielen Dank für Eure Antworten,
Wolfgang


Hallo Wolfgang !

Erfolg hatte ich damit :

1. Abschrubben der Steine mit der rauhen Oberfläche eines Topfschwamms.
2. anschließend das kochen der Steine in Wasser.

Das Abschrubben bewirkt eben das keine Algen mehr zu sehen sind … und das auskochen das auch keine Algen mehr überleben.
Nunja … ich weiß nicht ob wirklich 100% alle Algen durch das Kochen getötet werden, aber es werden auf jeden Fall soviele getötet das sie keine Chance mehr haben sich neuzubilden … daher geht es meinen Steinen gut 😉

Probleme gibt es nur wenn du wieder eine Algenplage hast ..

Gruß
Pascal


hallo wolfgang

ja klar gibts die: ne wurzelbürste oder als hightcversion einen hochdruckreiniger.

gruß
jürgen


Hai Wolfgang…

Steine einfach umdrehen. Unten sind sie algenfrei. Die jetzt unten liegenden Algen verschwinden nach kurzer Zeit.

M.V.


HI

Rausnehmen, kochend Wasser drüber, und wieder rein.
Die Welse und/oder Zahnkarpfen erledigen den Rest

Kalle


also selbst schon ausprobiert, raus mit den Steinen ab zu einer Hochdruckreinigungsanlage . Am besten du nimmst noch ein altes Lacken mit. Je nach größe der Steine, kannst du diese auf dem Lacken legen. Dann ( natürlich klarres Wasser ;-)) ) ab gehts.
Spart vor allem Arbeit, Zeit und Strom. Und das wichtigste sie sind gereinigt.

Gruss Stefan


Hallo Wolfgang,

wenn’s nicht allzu arg ist bevorzuge ich Garnelen als „Sklavenarbeiter“ 🙂
Sieht auch noch nett aus wenn sie die Algen wegnibbeln.

Gruss Urs


Tach zusammen

Jo, mach ich auch so. Die Steine werden zwar nicht ganz sauber, aber es reicht.
Leider passt nur meine große Wurzel aus dem großen Becken nicht in das mit den Garnelen. 🙁

Grüsse
Wanna
(Jens)


Algen auf Steinen loswerden !

Hiho

Ich habe nach einer ,,kleinen“ Algenplage noch auf meinem Lochgestein (Sansiba) einen grünen Algenbelag. Ich denke mal das es eine ,,leichte“ Alge ist, denn mit der Bürste kann man schon einiges abbekommen, denn es ist nur wie ein schmierfilm.

Aber meine Frage: Wie kann ich das Gestein wieder (fast) weiss bekommen ??? Kochen oder sowas ?? Hat da jemand Erfahrung damit ?

1000 Dank Dennis

p.s. Wenn das nicht so sch*** teuer wäre würde ich mir gleich neues kaufen gehen


hallo dennis

2 möglichkeiten: erstens nimm die steine raus und sprühe sie mit einem hochdruckreiniger ab. wenn du keinen hast nimm sie halt mit zur tankstelle/ autowaschanlage. zweite möglichkeit: dreh die stein rum, so daß die algen im dunkeln sind.

wenn die steine stark veralgt sind sehe ich das ja ein, aber strahlend weiß ?? so ein bischen grün ist doch eine art patina oder ??

gruß jürgen


Hi Dennis,

… ich weiss ja nicht, wie groß der Stein ist, aber ich reinige meine Brocken immer mit ’nem Hochdruckreiniger. Danach sehen sie aus wie neu 🙂

cheers Ingo


Oki ..

werd ich mal versuchen .. habe leider keinen Hier …. was mir daran nicht gefällt, ist das in den Hochdruckreinigern an tankstellen usw. immer Chemie drinne ist.. reiniger usw. Wenn der in den Steinen bleibt, ist das sicher nicht so super .. ich werd morgen mal jemand fragen, der einen hat, und nur immer wasser nutzt…

aber für weitere Tips wäre ich dankbar. Denn es sind sicher 15 Kilo .. aufgeteilt in ca. 20 Steine .. also das ist schon ne Menge… wenns nur einer Wäre naja :-}

Thx Dennis


hallo!

also ich muß sagen, ich besitze eben keinen dieser hochdruckreiniger und hab mich ehrlich gesagt auch noch nicht auf netankstelle begeben- trotzdem hab ich das problem in den „griff“ bekommen- ich koche die steine bei jedem wasserwechsel aus, ca 30 min, danach werden die algen von den fischen gelöst….je öfter du das machst,destoi weniger algen werden sich ablagern, ich hab keine mehr ;-)) viel spaß beim kochtopfschwingen,

lg, dani


Hi Dani,

… auskochen ist bei kleinen Mengen ja okay.

Aber hast du schon mal versucht, ca. 200 kg Gestein auszukochen, wobei der größte Brocken vielleicht gerade so in einen Einwecktopf passt? Oder arbeitest du in einer Großküche ? 😉

munter bleiben
Ingo


Moin,

Keine Algen auf dem Stein is wie ein Kloster ohne Wein. (leicht modifiziert ) Aber interessant, wer hier alles Steine schrubbt 😉

Gruß Sebastian


Hmm

Ich möchte dann nicht dein Becken sehen, wenn du Algen für ,, Nicht Schlimm“ hälst.


HI

Tja, die Menge machts. Ganz algenfreie Becken sind eh selten. Nur halt nicht zugealgt……

Kalle


Hi Dennis,

zeig mir ein Gewässer ohne Algen! Nebenbei bemerkt halten meine Pflanzen durch Nährstoffverbrauch, ich durch Überschußnährstoffvermeidung und Rüsselbarbe und Sturisoma durch Algenfraß die Plage im natürlichen Rahmen. Die Frontscheibe wird allen Monat mal geschrubbt, da die paar Algen, die ich habe, sich nicht an meinen Wunsch, hier durchsehen können zu wollen, halten.

Gruß Sebastian


Lavasteine reinigen

Hallo,

ich habe 3 größere Lavasteine, welche ich nicht mehr brauche (aufheben möchte ich sie mir trotzdem,man kann ja nie wissen ;-). Jetzt würde ich diese gerne reinigen – es haben sich leider ein paar Algen angesiedelt, außerdem sind noch Reste vom Javamoos oben.

Wie reinigt man solche Steine am besten? Dadurch, dass sie keine glatte Oberfläche haben, wird’s noch schwieriger…

Danke! Stefan


Hallo Stefan,

das einfachste ist, die Steine 20 Minuten kochen. Die Algen leuchten dann sehr grün, werden aber von Schmerlen oder Schnecken gefressen.

Gruß Norbert


Druckreiniger, ggf. an einer Tankstelle, in Wasserstoffperoxid oder Clorax, Domestos o.Ä. (Natriumhypoclorid) legen.

Hinterher immer *gut* abspülen …

Gruss, Peter


kann ich nur unterstreichen. Gut gut gut …abspülen. Ich habe, weil ich mit Spülmitteln gereinigt und nicht gut … die Hälfte meiner Fische verloren.

Norbert

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum reinigen der Steine im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 25.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preise inkl. MwSt.