Zitronengrundel

Datenblatt Zitronengrundel

Deutscher Name: Zitronengrundel
Wissenschaftlicher Name: Gobiodon citrinus
Herkunft: Malediven, Seychellen, Vietnam, West-Australien, West-Pazifik
Größe: Körperlänge 3 cm bis 6,5 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 80 cm Breite und 35 cm Breite
Inhalt: ab 112 Liter, Meerwasser-Aquarium
Wasserwerte
Temperatur: 20,5°- 33° C
PH: 7,5 – 9
GH: 8,4° – 14° dH
Verhalten
Bereich: Bodennähe und an den Korallen
Futter: Frostfutter, Granulat, Flocken, Artemia-Nauplien, Salzwasserkrebschen, Rüsselflohkrebs, Ruderfußkrebse und Korallen
Verhalten: ausgeprägtes Revierverhalten
Anzahl: 2
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zitronengrundel im Aquarium
Rob, Lemon Goby, CC BY 2.0

Aussehen

Aufgrund ihrer gelben Farbe gehören die Zitronengrundeln zu den beliebtesten Fischen für ein Meerwasser-Aquarium. Allerdings sind nicht alle Zitronengrundeln gelb, einige haben auch eine schwarze, graue und braune Farbe. Insgesamt gibt es über 1000 verschiedene Grundelarten.

Haltungsempfehlung

Grundeln sind sehr gut zum Beobachten geeignet. Im Meer leben die Zitronengrundeln zwischen den Ästen der Acropora Korallen. Sie bevorzugen ruhige und geschützte Lagunen.

Obwohl die Zitronengrundeln die Korallenpolypen abfressen, damit sie laichen können, geht man davon aus, dass sie den Korallen nicht dauerhaft schaden. Sie fressen nur einen kleinen Teil ab. Großen und gesunden Acropora Korallen bereitet dies keine Probleme.

Zudem beschützt die Zitronengrundel ihre Koralle, indem sie andere Fischarten, die große Mengen an Korallen vertilgen, verjagt. So erweist sie der Acropora Koralle eher einen guten Dienst. Die meiste Zeit ihres Lebens verbringt die Zitronengrundel im Schutz der Korallenzweige.

Angebot
MICROBE-LIFT Organic Active - Meersalz für farbenprächtige Korallen...*
  • Ausreichend für 560 Liter....
  • Sorgt dank bester...
  • Löst sich sehr schnell auf...

Auch im Meer leben Zitronengrundeln daher auf einem begrenzten Territorium und legen keine großen Strecken zurück wie andere Fischarten. Sie leben meist als Paar oder in kleinen Gruppen. Die Zitronengrundeln sind Hermaphroditen und können daher ihr Geschlecht wechseln.

So stellen die Grundeln sicher, dass zwei Artgenossen immer ein Paar werden können. Meist verwandelt sich das kleinere Exemplar in das Weibchen. Aber das Weibchen kann sich dann jederzeit wieder in ein Männchen verwandeln, wenn dies erforderlich ist.

Bei der Haltung der Zitronengrundel ist es wichtig zu beachten, dass Gobiodon citrinus einen giftigen Hautschleim produziert. Dieses Gift stellt für einen Erwachsenen kaum ein Problem dar, allerdings reagiert jeder Mensch unterschiedlich auf giftige Substanzen.

Aus diesem Grund ist bei der Reinigung des Aquariums Vorsicht geboten. Das Tragen von Gummihandschuhen kann sinnvoll sein.

Geschlechtsunterschiede

Da die Grundeln Geschlechtswandler sind, gibt es keine wirklichen Geschlechtsunterschiede. Meist übernimmt das größere Exemplar die Rolle des Männchens. Es kommt aber auch vor, dass beide Fische im Laufe ihres Lebens die Rollen tauschen. Zitronengrundeln sollten daher immer als Paar gekauft werden.

Die Zucht 

Zitronengrundeln sind nach wie vor eher selten. Daher ist es schön, wenn sie gezüchtet werden. Für die Zucht braucht man zwei Grundeln, das Geschlecht ist beim Kauf erst einmal egal, da die Grundeln ihr Geschlecht nach Belieben wechseln können.

Das Weibchen befestigt ihre Eier an Steinen oder Korallen. Ein Gelege kann zwischen fünf bis hunderte von Eiern haben. Anschließend werden die Eier von dem Männchen befruchtet.

Das Männchen übernimmt die Bewachung und Säuberung des Geleges. Nach einigen Tagen schlüpfen aus den Eiern winzige Larven, die sich dann einen möglichst sicheren Platz im Aquarium suchen. Die Jungfische sind nach 12 Monaten ausgewachsen und können dann selbst für Nachwuchs sorgen.

Vergesellschaftung

Die Grundeln zeigen ein ausgeprägtes Revierverhalten und verteidigen ihre Korallen. Trotzdem können sie gut mit Regenbogenfischen, Blauaugen und Saugbarben vergesellschaftet werden.

Grundeln können auch Lebensgemeinschaften mit Krebsen eingehen. Ein bekanntes Beispiel dafür sind Wächtergrundeln und Knallkrebse.

Schwierigkeitsgrad: Anfängerfisch

Die Haltung von Zitronengrundeln ist nicht schwierig, daher sind sie auch für Anfänger gut geeignet. Bei einer guten Haltung kann eine weibliche Zitronengrundel bis zu 6 Jahre alt werden. Männchen versterben oft nach 1 bis 2 Jahren.

f673e5ef86a14bc683b9fab675cde75c

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

? Fragen, Anregungen und Berichte zur Zitronengrundel im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: