Bolbitis heudelotii

Haltung: Kongofarn, Kongowasserfarn, Afrikanischer Flussfarn, Kongo-Flussfarn
Zucht: Tropisches Afrika
Größe: 15 – 50 cm
Temperatur: 18 – 28°C
PH: 5 – 8
GH: 0 – 30°dGH
KH:
0 – 12°dKH
Wachstum: langsam – mittel
Vermehrung: Teilung, Abtrennung von Tochterpflanzen
Schwierigkeit: einfach
Kongo Wasserfarn
Zaire, Kongo Wasserfarn, CC BY-SA 3.0 DE
Angebot
Tropica Aquarium Pflanze Bolbitis heudelotii Nr.006 Wasserpflanzen...*
  • - Bolbitis heudelotii ist ein...
  • - Sollte auf einer Wurzel oder...
  • - Beim Einsetzen in den...

Aussehen

Der Bolbitis heudelotii hat eine kräftige grüne Farbe, die von einem hellen Grün bis zu dunkelgrün reichen kann und ein typisches farnartiges Aussehen. Zudem trägt er zahlreiche einfach oder doppelt gefiederte Blätter, die spitz zulaufen.

Verbreitung

Der Bolbitis heudelotii stammt aus den tropischen Regionen Afrikas und ist in Ländern wie Äthiopien, Kenia, Namibia und Angola weit verbreitet. Dort wächst er meist am Wasser auf Steinen oder Hölzern, an denen er sich mit seinen Wurzeln festhält. Der Wasserfarn kann sowohl emers, also auf dem Land, als auch submers, also unter Wasser leben.

Haltungsbedingungen

Der Bolbitis heudelotii ist generell eine anspruchslose Pflanze und kann sowohl auf Gegenstände wie Steine oder Äste als auch in den Bodengrund des Aquariums gepflanzt werden. Der Wurzelstock, also das Rhizom der Pflanze sollte allerdings nie eingegraben werden, da er sonst faulen kann. Der Wasserfarn bevorzugt weiches und leicht saures Wasser, entwickelt sich aber auch unter anderen Bedingungen gut. Da der Bolbitis heudelotii wächst gern in Strömungen, weshalb sich ein Platz vor dem Filterauslauf anbietet. Die Pflanze benötigt keine starke Beleuchtung, bevorzugt aufgrund seiner Herkunft aus den Tropen allerdings sehr warmes Wasser mit einer Temperatur bis zu 30°C. Die oberen Blätter der Pflanze können problemlos aus dem Wasser ragen, jedoch muss der Wurzelstock immer vollständig unter Wasser sein.

Gestaltung

Der Bolbitis heudelotii ist aufgrund seiner gefiederten Blätter in jedem Aquarium eine sehr dekorative Pflanze. Der Wasserfarn kann besonders in Aquarien im Naturstil ideal in die Landschaft eingebunden werden, in dem er auf Wurzeln, Steine und andere Dekorationsobjekte aufgebunden wird. Der Bolbitis heudelotii eignet sich sowohl für den Mittelgrund des Aquariums als auch für eine geschlossene Begrünung des Hintergrundes. Für die Bewohner des Aquariums bietet der Wasserfarn zahlreiche Versteckmöglichkeiten.

Pflege

Der Bolbitis heudelotii benötigt keine besondere Pflege, weshalb er für verschiedene Arten von Aquarien geeignet ist. Bei geringer Nährstoffzufuhr wächst der Wasserfarn sehr langsam. Das Wachstum kann durch die Zugabe von C02 und Dünger erheblich gefördert werden. Wird der Wasserfarn zu groß oder ausladend, kann er kräftig zurückgeschnitten werden. Blätter sollten immer knapp über dem Rhizom abgeschnitten werden, da beschnittene Blätter in jedem Fall absterben und faulen. Zudem gilt zu beachten, dass der Bolbitis heudelotii sehr empfindlich auf eine Umpflanzung reagiert. Nach einer Umpflanzung braucht die Pflanze häufig eine längere Eingewöhnungsphase, in der sie nicht weiter wächst.

Vermehrung

Für eine Vermehrung des Bolbitis heudelotii kann der waagerecht verlaufende Wurzelstock geteilt werden. Wenn sich an dem Rhizomteil zumindest einige Blätter befinden, kann es auf ein Objekt neu aufgesetzt und beispielsweise mit Nylonschnur befestigt werden und entwickelt sich dort zu einer neuen Pflanze. In seltenen Fällen entsteht an den Blattspitzen eine Tochterpflanze, die abgeschnitten und gepflanzt werden kann, um eine neue Pflanze zu bilden.

b1a0f816d784453d9463dc7eeea8b8a7
Angebot
Tropica Aquarium Pflanze Bolbitis heudelotii Nr.006 Wasserpflanzen...*
  • - Bolbitis heudelotii ist ein...
  • - Sollte auf einer Wurzel oder...
  • - Beim Einsetzen in den...

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

Schreibe einen Kommentar