Gattung:Bolbitis
Art:Kongo-Wasserfarn (Bolbitis heudelotii)
Familie:Farne
Heimat:Tropisches Afrika.
Höhe der Wurzel:40 bis50 Zentimeter
Licht:Halbschatten bis normales Licht
Temperatur:22 bis 28° C
Wachstum:Der Wasserfarn wächst sehr langsam Dennoch kann er mit der Zeit zu einer imposanten Pflanze heranwachsen. Etwa alle 2 Monate bildet er ein neues Blatt.
PH:5,0 bis 7,0
Härtegrad:Das Wasser sollte sehr weich bis mittelhart sein
CO2: CO2-Düngung ist erforderlich, da der Farn einen hohen Bedarf an Nährstoffen hat.
Vermehrung:Die Wurzel kann geteilt werden. Die einzelnen Wurzelstücke sollten mindestens 3 Blätter haben.
Schwierigkeit: Die Kultivierung des Wasserfarns wird als einfach bis etwas schwieriger eingestuft.
Schwierigkeit:schwierig bis sehr schwierig
Standort im Aquarium:Der Wasserfarn ist eine Pflanze für den Hintergrund. Da er fließendes Wasser liebt, ist ein Standort in der Nähe des Filterauslaufs ideal.
Angebot
Wasserfarn - Blechnum minus - Frosthart Teichbepflanzung - Größe 60-100cm Topf Ø 22cm
  • Blechnum Minus ist ein Wasserfarn, der in und in der Nähe von Schluchten in den Bergen weit...
  • Er ist frosthart und gedeiht gut im Nassbereich.
  • Das Bild zeigt eine Pflanze in der gewählten Größe und Ausführung. Jede Pflanze ist ein...

Aussehen

Direkt aus der langgestreckten Wurzel wachsen die Blätter mit ihren Stilen. Sie sind 20 Zentimeter lang und 10 Zentimeter breit. Die transparenten, grünen bis dunkelgrünen Blätter sind doppelt gefiedert, wenn sie vom Wasser bedeckt sind. Ragen sie aus dem Wasser heraus, sind sie nur einfach gefiedert.

Verbreitung

Der Kongo-Wasserfarn stammt aus dem tropischen Afrika. Häufig wächst er in den Bereichen, die durch Spritzwasser von Wasserfällen oder schnell fließenden Flüssen feucht gehalten werden. Er ist aber auch unter der Wasseroberfläche zu finden.

Haltungsbedingungen

Eigentlich ist der Wasserfarn eine Sumpfpflanze. Er wächst aber auch in Aquarien. Die Wurzel des Wasserfarns darf nicht in den Boden eingesetzt werden, da sie dann verfault. Deshalb sollte die Aufsetzer-Pflanze mit einer Nylonschnur auf einer Mangrovenwurzel oder einem Stein befestigt werden. Wenn sie festgewachsen ist, kann die Nylonschnur wieder entfernt werden.

Besonderheiten

Die Blätter außerhalb des Wassers bilden Sporen, mit denen sich der Farn vermehrt.

Video

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 15.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API