Fäulnis bei Wurzeln im Aquarium

Premiumratgeber:

» 4 in 1 Ratgeber: Aquarium A - Z nur 14,99€*
*Preis inkl. MwSt. / Direkt nach Kauf abrufbar
wurzel wasser 1606569466
ivabalk @ Pixabay

Woran erkennt man eine faulende Wurzel im Aquarium?

Setzt man eine Wurzel frisch ins Aquarium ein, sieht man nach einigen Tagen manchmal einen flauschigen Film auf ihnen. Was zunächst aussieht wie Schimmel, sind lediglich Bakterien. Diese Bakterien werden auch als Bakterienrasen oder Bakterienflaum bezeichnet. Dieser Bakterienrasen ist zunächst nicht weiter schlimm. Er tritt recht häufig auf neuen Wurzeln in neu eingerichteten Aquarien auf und ist für die Fische nicht schädlich. Jedoch kann sich dieser Film stark ausbreiten. Er kann den Bodengrund und die Pflanzen sowie andere Wurzeln im Becken befallen.

Was kann man gegen eine faulende Wurzel tun?

Finden die Bakterien auf den Wurzeln keine Nährstoffe mehr, löst sich das Problem von allein und der Bakterienrasen verschwindet von allein wieder. Tritt der Befall aber über einen längeren Zeitraum auf oder tritt er auf, obwohl die Wurzel schon länger im eingefahrenen Becken sitzt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass der Bakterienbefall von allein wieder verschwindet.

Tricks um den Bakterienbefall loszuwerden:

  • Wurzel aus dem Becken nehmen und abkochen
  • Wurzel mit einer Zahnbürste abschrubben
  • Garnelen und Schnecken zur Bekämpfung ins Becken einsetzen
  • Saugwelse ins Aquarium einsetzen

Kann man das Faulen der Wurzeln vorbeugen?

Ursache für das Faulen der Wurzel in einem bereits eingefahrenen Becken ist oft das Überangebot an Nährstoffen. Um der Ursache auf den Grund zu gehen, sollte man zunächst den Bodengrund von faulenden Pflanzenteilen befreien. Auch ein toter Fisch kann die Ursache sein. Der Filter sollte regelmäßig gereinigt werden. Das Futterangebot für die Fische in Maßen gehalten werden. Füttert man mehr, als die Bewohner des Aquariums innerhalb kürzester Zeit verspeisen, fällt es auf den Bodengrund und kann dort zu einem Überangebot von Nährstoffen sorgen.

Richtiger Schimmel entsteht im Aquarium äußerst selten. Achtet man darauf, dass die Wurzeln alle komplett unter Wasser sind, sollte es gar keinen Schimmelbefall geben. Ragt eine Wurzel dauerhaft außer Wasser, sollte man den Wasserstand nach Möglichkeit erhöhen oder die Wurzel mit Hilfe einer Säge kürzen.
Damit eine frische Wurzel beim Einsetzen ins Aquarium nicht zu faulen beginnt, wässert man sie vorher am besten.

Wie wässert man eine Wurzel?

Das Wässern einer Wurzel ist ganz leicht. Man legt sie dafür für mehrere Tage oder Wochen in ein großes Gefäß mit Wasser. Welches Gefäß man dafür wählt, kommt auf die Größe der Wurzel an. Das kann ein Eimer oder sogar die Badewanne sein. Das Wässern hat nicht nur den Vorteil, dass die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass die Wurzel im Aquarium anfängt zu faulen. Zusätzlich zieht sich die Wurzel mit Wasser voll und sinkt damit im Aquarium schneller ab. So kann sie schneller an die gewünschte Stelle gesetzt werden. Auch auf die Wahl der Wurzel sollte man achten, um die Bildung eines Bakterienrasens zu vermeiden. Besonders Wurzelarten wie die rote Moorwurzel und Talawa neigen zur Bildung eines Bakterienrasens. Einfacher ist es mit Mangroven- oder Kienwurzeln.

dd663828668248f298fa7dbdff893bc3
Angebot *Hobby Scaper Root 1, 26 x 16 x 21 cm, künstliche Dekoration für Aquarien und Terrarien

* Letzte Aktualisierung am 5.06.2021 / Affiliate Links / Preis inkl. MwSt. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*