Hilft geringe Beleuchtung gegen Algen?

Der Einfluss von Lichtstärke und Beleuchtungsdauer auf den Algenwuchs wird oft kontrovers diskutiert. Im Aquarium wirken eine Vielzahl von Faktoren zusammen, die alle zusammen in ein passendes Gleichgewicht gebracht werden müssen, um starken Algenwuchs zu vermeiden. Pauschale Aussagen, nach denen sich Pflanzen besser auf Schattenlicht einstellen können als Algen, sind so allgemein sicher nicht gültig. Es gibt eine ganze Reihe von Pflanzen, die im Schatten kümmern und eine ganze Reihe von Algen, die im Schatten prächtig gedeihen.

Angebot
NICREW Classic LED Aquarium Beleuchtung, Aquarium LED Lampe mit Mondlicht, LED Licht für Süßwasser-Aquarien, 30-48 cm, 6 Watt, 7.000K
428 Bewertungen
NICREW Classic LED Aquarium Beleuchtung, Aquarium LED Lampe mit Mondlicht, LED Licht für Süßwasser-Aquarien, 30-48 cm, 6 Watt, 7.000K
  • 2 Modi des Lichts:30 LEDs weiß und 6 LEDs blau, schalten Sie das blaue Licht in der Nacht,...
  • Universal Fit:Unterstützung für 13 mm dicke Aquarienscheiben; Box von 28 cm mit horizontal...
  • Energieeinsparung und hohe Qualität:Wir verwenden SMD-LED-Technologie, die von sehr hoher...

Dass sich die Konkurrenz zwischen Pflanzen und Algen um Nährstoffe zugunsten der Pflanzen verschieben lässt, wenn die Lichtintensität verringert wird und dafür länger beleuchtet wird, kann sicher in einigen Fällen helfen. In anderen Fällen wiederum bleibt diese Maßnahme wirkungslos.

Pro-Argumente

  • Schattenpflanzen kommen mit weniger Licht aus als alle im Aquarium bekannten Algen.
  • Schattenpflanzen, wie bestimmte Cryptocorynen, Anubias, Javamoos und -farn, kümmern auch bei wenig Licht nicht.
  • Auch an lichtbedürftigen Pflanzen, die viel Licht erhalten, wachsen Algen.
  • Bei starker Beleuchtung, wachsen vermehrt Grünalgen.
  • Schadstoffe (NO3 und PO4) begünstigen den Algenwuchs, sind aber nicht die Ursache.
  • In beschränktem Umfang kann schwächeres Licht durch CO2-Düngung kompensiert werden.
Angebot
Anubias Quartett: 4X Anubias-Töpfe = barteri + Nana + Petite + golden, barschfeste Wasserpflanzen
4 Bewertungen
Anubias Quartett: 4X Anubias-Töpfe = barteri + Nana + Petite + golden, barschfeste Wasserpflanzen
  • Breitblättriges Speerblatt / Anubias barteri (Bild oben links): Die wohl bekannteste und meist...
  • Kleinstes Zwergspeerblatt / Anubias 'Petite' oder 'Bonsai' (Bild oben rechts): Sie ist die...
  • Zwergspeerblatt / Anubias nana (Bild unten links): Eine Anubias mit kleinen robusten Blättern...

Kontra-Argumente

  • Algen sind flexiblere Lebensformen als Pflanzen und können auch bei weniger Licht gedeihen als die komplexeren Pflanzen.
  • Algen sind flexiblere Lebensformen als Pflanzen und können auch bei höherem Anteil von Schadstoffen im Wasser noch gut leben. Einige Algenarten wachsen sogar in belastetem Wasser besser als in unbelastetem Wasser.
  • Pflanzen kümmern bei zu wenig Licht vor sich hin.
  • Pflanzen verwerten kaum Schadstoffe als Nahrung.
  • Bei zu vielen Schadstoffen und viel Licht wachsen die Algen prima und die Pflanzen schlecht.
  • Je weniger Schadstoffe und je mehr Licht, umso besser wachsen die Pflanzen und umso schlechter wachsen die Algen.
  • Je besser das Pflanzenwachstum, umso weniger Chancen haben die Algen.
  • Das Aquarium sollte möglichst schadstofffrei gehalten werden und mit soviel Licht wie möglich beleuchtet werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 12.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Reduzierung der Beleuchtung
4.3 (86%) 10 vote[s]