Pflanzenwachstum im Aquarium

Aquarium mit Kampffischen
Aquarium mit Kampffischen Foto: Claudia

Unterschiedliche Pflanzen stellen jeweils unterschiedliche Anforderungen an ihren Lebensraum.

Die einfachste Möglichkeit einen guten Pflanzenwuchs zu erhalten ist es, mehrere verschiedene Pflanzenarten in das Aquarium zu setzen.

Man erkennt schnell, welche Arten unter den jeweils vorhandenen Bedingungen wachsen und welche schlecht oder gar nicht wachsen.

Sollen bestimmte Pflanzen gepflegt werden, müssen die Umweltbedingungen so gestaltet werden, dass sie den Ansprüchen der Pflanzen entsprechen.

Diese Maßnahmen können den Pflanzenwuchs positiv beeinflussen:

  • Robuste Pflanzen einsetzen.
  • Guten Pflanzendünger verwenden.
  • Mit CO2 düngen.
  • Regelmäßige Wasserwechsel durchführen. Abhängig von der Wasserbelastung 25 bis 30 % alle 1 bis 2 Wochen.
  • Die Beleuchtung den Bedürfnissen der Pflanzen anpassen. Je nach Pflanzenart kann weniger Licht zu besserem Wuchs führen. Andere Pflanzen benötigen viel Licht.
  • Keine chemischen Mittel gegen Algen verwenden.
  • Keine chemischen Mittel wie pH-Minus, Eichenrindenextrakt etc. verwenden.
  • Durch hausinterne Verkalkungsanlagen verändertes Wasser durch Wasseraufbereitungsanlagen (Umkehrosmose etc.) und Aufhärtesalze verbessern

Alle Aquarienpflanzen anzeigen



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Pflanzenwachstum im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 1.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pflanzenwachstum im Aquarium
4.2 (83.64%) 11 votes