L14 Wels

Datenblatt L14 Wels

Deutscher Name: L14 Wels
Wissenschaftlicher Name: Scobinancistrus aureatus
Herkunft: Rio Xingu, Brasilien
Größe: Körperlänge bis zu 45 cm 
Aquarium
Länge: Länge ab 200 cm Breite und ab 60 cm Breite
Inhalt: 720 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 25°C – 30°C
PH: 6 – 7,5
GH: 0° – 20° dH
Verhalten
Bereich: unterer Bereich
Futter: Trockenfutter, Gemüse
Verhalten: gesellig, im höheren Alter territorial
Anzahl: mind. 2 Tiere
Schwierigkeitsgrad: mittel

Aussehen

Der L14 richtet sich an Besitzer von Großaquarien, da er mit einer Endgröße von über 40 cm entsprechend Platz benötigt. Gleichzeitig mögen die Tiere Gesellschaft, sind als lebhaft bekannt und stecken mit zunehmendem Alter Reviere ab. Wer diesen Bewegungsdrang erfüllen kann, wird mit einer atemberaubenden Schönheit belohnt, die diesem Harnischwels nicht umsonst Trivialnamen wie Sonnenwels oder Sunshine Pleco eingebracht haben. Die goldgelben Flossen bringen jedes Südamerikabecken zum Strahlen.

Geschlechtsunterschiede

Die Geschlechter lassen sich am besten durch einen Blick von oben feststellen. Männchen haben einen breiteren, beinahe eckigen Kopf und eine schlanke Taille. Weibchen zeigen hingegen eine abgerundete Kopfform und einen fülligeren Körper. Die Stacheln an den Enden der Brustflossen der Männchen sind länger als jene der Weibchen. Dieses Unterscheidungsmerkmal wird aber erst bei ausgewachsenen Tieren deutlich.

Zucht

Bei sämtlichen L14 im Zoofachhandel handelt es sich um Wildfänge, da es in Aquarienhaltung bislang nur zu Zufallszuchten gekommen ist. Der entscheidende Faktor dürfte sein, ein harmonierendes Pärchen geschlechtsreifen Alters in entsprechend großem Aquarium zu halten, was kaum jemand bereitstellen kann.

Da kaum Zuchtberichte vorhanden sind, können nur Vermutungen angestellt werden, wie die Tiere zum Ablaichen angeregt werden können. Wie bei vielen anderen südamerikanischen Welsen scheint aber eine simulierte Regenzeit zu helfen. Dazu gehören mehrere kräftige Wasserwechsel mit weicherem Wasser und gleichzeitigem Temperaturanstieg auf bis zu 32° C. Ähnlich wie andere Harnischwelse wählt auch der L14 entsprechend große Röhren oder Höhlen, um sein Gelege dort zu bewachen. Ein gut strukturiertes Becken mit ausreichend Verstecken sollte daher zur Grundausstattung gehören.

Erst nach einigen Monaten entwickeln die Jungtiere die typischen goldgelben Flossensäume. Da die Tiere nachtaktiv sind, beschleunigt ein abgedunkeltes Becken das Wachstum der Jungfische.

Hobby 41522 Catfish Cave M dark (5 x 12 cm)*
  • ideal geeignet als Brut- oder...
  • dienen zur optimalen Behausung...
  • flacher Eingang

Vergesellschaftung

Der Sonnenwels ist ein friedlicher, bodengebundener Fisch, der problemlos mit Fischen der oberen Wasserschichten vergesellschaftet werden kann. Da er sich selber hauptsächlich pflanzlich ernährt, lässt er selbst wesentlich kleinere Fische in Ruhe. Eine Vergesellschaftung selbst mit deutlich kleineren Bodenfischen, wie Panzerwelsen, ist daher möglich.

Ähnlich große Harnischwelse sollten allein aufgrund des enormen Platzbedarfs vermieden werden. Auch mit territorialen Buntbarschen, die Teile der Bodenfläche oder Höhlen für sich beanspruchen, wird der L14 nicht glücklich.

Untereinander sind Sonnenwelse in ihrer Jugend gesellig und stecken mit höherem Alter vermehrt Reviere ab. Dann ist ein gut strukturiertes Becken mit vielen Versteckmöglichkeiten notwendig, damit sich die Tiere im Streitfall aus dem Weg gehen können. Dennoch sollte der L14 nicht als Einzelfisch gehalten werden.

Sonstiges

Der L14 wächst sehr langsam, weswegen er zu Beginn auch in kleineren Aquarien gehalten werden kann. Beim Kauf sollte aber schon eine langjährige Unterbringung in einem Großaquarium sichergestellt sein, da die Tiere auch sehr alt werden können.

Als nachtaktives Tier nimmt der Sonnenwels gerne schummrige Ecken an, die durch Schwimmpflanzen oder großen Blättern abgedunkelt wurden. Größere Tiere zeigen allerdings gerne ihre Präsenz im vollen Sonnenlicht. Allgemein gilt der L14 als aktiver als andere Harnischwelse derselben Größe.

34956d1386d04d27ab6931e2042fca71

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum L14 Wels im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: