Buntbarsch Gattung Guianacara

Datenblatt Guianacara

Deutscher Name: Sattelfleckenbuztnabrsch
Wissenschaftlicher Name: Guianacara
Herkunft: nordöstliches Südamerika (Guyana, Brasilien)
Größe: bis zu 15 cm
Aquarium
Länge: ab 120 cm Kantenlänge
Inhalt: ab 240 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 23°C bis 29°C Grad
PH: 5,5 bis 8,0
GH: 5 bis 20°
Verhalten
Bereich: unten im Aquarium
Futter: Lebendfutter wie Insektenlarven und Krebstiere, Flockenfutter, Futtergranulat
Verhalten: friedlich, gesellig
Anzahl: einzeln, paarweise oder als Gruppe mit mindestens 5 Tieren
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Guianacara sphenozona
Jonathan (Jon) Armbruster, Guianacara sphenozona (6260217551), CC BY 2.0

Allgemeines zur Gattung Guianacara

Zur Gattung Guianacara gehören:

  • Guianacara geayi
  • Guianacara oelemariensis
  • Guianacara owroewefi
  • Guianacara sphenozona

Buntbarsche der Gattung Guianacara stammen aus Guyana und Surinam. Sie werden nicht besonders groß. Die Angaben schwanken zwischen 10 und 15 Zentimetern. Die Pflege ist einfach. Guianacara sind robust und können auch mit anderen, größeren Buntbarschen zusammen gehalten werden.

Ein Aquarium für Guianacara sollte mindestens 200 bis 250 Liter Inhalt haben. Das Wasser sollte weich und leicht sauer sein. Die Temperatur sollte etwa 26° C betragen. Die Beleuchtung sollte nicht zu hell sein.

Verstecke und Höhlen sollten vorhanden sein. Daneben wird viel Schwimmraum benötigt.

Weil Guianacara die Höhlen ausgraben und darin brüten, muss der Bodengrund fein sein.

Guianacara sind friedlich. Als Beifische eignen sich größere Salmler. Evtl. sind auch amerikanische oder afrikanische Schmetterlingsbuntbarsche zur Vergesellschaftung geeignet.

Während der Balz verwandeln sie den gesamten Boden in eine Kraterlandschaft. Das Aquarium sollte deshalb nicht aufwändig bepflanzt werden.

Guianacara owroewefi

Die Männchen sind größer als die Weibchen. Ältere Männchen haben stärker ausgezogene Flossen. Untereinander können die Tiere aggressiv werden. Höhlen müssen im Aquarium vorhanden sein.

Guianacara owroewefi laichen in Höhlen mit engen Einschlupflöchern. Das Weibchen übernimmt zuerst die Brutpflege. Nach dem Freischwimmen beteiligt sich auch das Männchen an der Brutpflege.

Gefressen wird jedes Futter. Die Temperatur sollte zwischen 23 und 30° C liegen.

08ee0e5c56ca466682031ea02eac97a8

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

? Fragen, Anregungen und Berichte zur Buntbarsch Gattung Guianacara » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: