Haltungsbedingungen für Maronibuntbarsche

Maroni-Buntbarsch
Maroni-Buntbarsch (Cleithracara maronii)  Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: Public domain Urheber: Daniel W. 

Maronibuntbarsche, Cleithacara maronii, werden etwa 10 Zentimeter groß. Weibchen bleiben deutlich kleiner. Die Männchen haben deutlich ausgezogene Rücken- und Afterflossen.

Die Spitzen dieser Flossen ragen teilweise bis über die Schwanzflosse hinaus. Bei den Weibchen sind diese Flossen nur zugespitzt, aber nicht verlängert.

Mit ca. 2 Monaten haben sie bereits ihre endgültige Färbung. Ab ca. 6 Zentimetern bzw. mit 9 Monaten sind sie geschlechtsreif. Im Alter bekommen vor allem die Männchen an einigen Stellen einen blaugrünen Schimmer.

Besonders farbenprächtig sind sie aber nicht, sondern eher unscheinbar.

Ihr Charme wird erst deutlich, wenn man genauer hinschaut.

Geeignete Wasserwerte:

  • GH 6
  • KH 5
  • ph 6,7

Sie kommen aber auch mit härterem Wasser klar.

Cleithacara maronii sind sehr friedlich und fast sanftmütig. So wurden z. B. Platybabies, die ihnen vor der Nase herum schwammen, nicht gefressen. Manchmal sind sie schreckhaft, aber scheu sind sie nicht. Sie leben gerne zurückgezogen, können sich aber z. B. gegen Kakaduzwergbuntbarsche wehren.

Das Aquarium für ein Paar sollte mindestens 80 Zentimeter lang sein.

Durch eine dichte Bepflanzung sollten Rückzugsmöglichkeiten geschaffen werden. Im Gesellschaftsbecken sollten sie nur mit friedlichen und ruhigen Fischen zusammen gehalten werden. Geeignet sind z. B. ruhige Salmler.

Was Maronibuntbarsche fressen

Maronibuntbarsche fressen alles, was sie erwischen. Geeignet sind Tabletten, Granulat, Flocken. Am liebsten wird natürlich Frost- oder Lebendfutter gefressen.

Literatur über Maronibuntbarsche

Einige Angaben zu Maronibuntbarschen stehen in folgenden Büchern:

  • Staeck, Wolfgang; Linke, Horst Amerikanische Buntbarsche Band 2: Große Buntbarsche Tetra-Verlag
  • Stawikowski, Rainer; Werner Uwe Die Buntbarsche der Neuen Welt -Südamerika- Ulmer-Verlag 1. Auflage
>Jungfisch Maroni-Buntbarsch (Cleithracara maronii) 
Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: Public domain
Urheber: Daniel W. 
Maronibuntbarsch
Maroni-Buntbarsch (Cleithracara maronii) 
Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: Public domain
Urheber: Daniel W. 
Maronibuntbarsch
Maroni-Buntbarsch über seinem frischem Gelege 
Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: Public domain
Urheber: Daniel W. 
Maronibuntbarsch
Cleithracara maronii
Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: Public domain
Urheber: Daniel W. 
 
Cleithracara maronii mit dunkler Schreckfärbung
Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: Public domain
Urheber: Daniel W. 
Maronibuntbarsch
Cleithracara maronii
Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: Public domain
Urheber: Daniel W. 
Maronibuntbarsch

Cleithracara maronii 
Quelle: Bild auf Wikimedia Commons
Lizenz: CC Attr. SA 2.5
Urheber: Bartosz Senderek 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zu Maronibuntbarsche » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 19.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Maronibuntbarsche
3.6 (72%) 5 vote[s]