Erdfresser

Allgemeines über Erdfresser

Die Grundfläche eines Aquariums für Erdfresser der Geophagus-Arten sollte möglichst groß sein. Als Boden muss Sand verwendet werden.

Erdfresser sind untereinander manchmal aggressiv. Gegen andere Großcichliden können sie sich aber nicht durchsetzen.

Die in Uruguay beheimateten Gymnogeophagus benötigen kühleres Wasser und können evtl. im Gartenteich gehalten werden. Die Temperaturen können bis 13° C herunter gehen.

Biotodoma cupido

Biotodoma cupido sind relativ klein bleibende, wunderschön gefärbte Erdfresser. Sie werden ca. 13 Zentimeter groß und sind sehr friedlich. 2 bis 4 Tiere können z. B. in einem Aquarium mit 140 x 60 x 60 Zentimeter Größe gehalten werden. Die Tiere sind relativ empfindlich und vertragen keinen Stress. Das Becken kann dicht bepflanzt sein und mit größeren Wurzeln ausgestattet werden.

Sie sollten nur mit anderen ruhigen und nicht aggressiven oder hektischen Fischarten zusammen gehalten werden. Als Beifische geeignet sind Panzerwelse, Salmler oder kleinere Harnischwelse.

Geophagus camopiensis:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geophagus steindachneri:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geophagus camopiensis:

c26d6e34775f442eb3bfeecad67d4598
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

? Fragen, Anregungen und Berichte zu Erdfressern » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*