Boston Terrier

Datenblatt Boston Terrier

Größe: 38-43cm
Lebenserwartung: 13 bis 15 Jahre
Felllänge: kurz
Fellstruktur: glatt, glänzend und fein
Geeignet als: Gesellschafts- und Begleithund
Verhalten: temperament- und humorvoll, menschenfreundlich, verträglich mit Artgenossen, wachsam (aber nicht aggressiv), gelassen, feinfühlig, verspielt
Kinderfreundlich: ja
boston terrier
Cedricflorian, Boston Terrier Eden Forever, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Rassemerkmale und äußeres Erscheinungsbild

Wie am Aussehen unschwer erkennbar ist, gehört der Boston Terrier zu den doggenartigen Hunden. Seine Statur ist sehr kompakt und der quadratische Kopf mit den aufgestellten Fledermausohren wirkt massig.

Auch die kurze Nase gehört typischerweise zu dieser Rasse und den Schwanz bildet eine sogenannte “Stummelrute”. Zudem ist das Gesicht faltenfrei.

Dieser Terrier wird prinzipiell in drei Gewichtsklassen unterschieden: leicht (nicht schwerer als 6,8kg), mittel (6,9 bis maximal 9kg) und schwer (9 bis 11,3kg).

Das Fell dieses Hundes hat keine Unterwolle und ist charakteristischerweise sehr glänzend. Die Vorschriften für diese Rasse verlangen zudem weiße Abzeichen, die ausgewogen verteilt sind.

Boston Terrier sind entweder in verschiedenen Farben gestromt, schwarz oder “seal” (ein rötlich schimmerndes Braun).

Wesen und Charakter

Wer einen verspielten, menschenbezogenen und treuen Partner für`s Leben sucht, liegt mit dem Boston Terrier goldrichtig. Dennoch ist er sehr temperamentvoll und freut sich stets über Kontakt zu Artgenossen.

Auch anderen Haustieren begegnet er mit Neugier und Freude. Dass er sehr wachsam ist, zeigt sich vor allem darin, dass er Unbekanntes durch Bellen anzeigt und außerhalb seines Zuhauses einen gewissen Jagdtrieb entwickeln kann.

Trotzdem ist er grundsätzlich kein aggressiver Hund und verzichtet auch auf nervendes Dauerkläffen.

Meist bleibt diese Rasse sogar bis ins hohe Alter aktiv und verspielt und beweist durch seine Anpassungsfähigkeit an die Stimmung “seines” Menschen seine Feinfühligkeit.

Zu guter Letzt ist es erwähnenswert, dass der Boston Terrier keine nervöse Rasse ist, sondern im Gegenteil meist ruhig und gelassen bleibt.

Boston_terrier010
Franck1967, Boston terrier010, CC BY 3.0

Herkunft und Geschichte der Rasse

Wie oben bereits erwähnt, gehört der Boston Terrier zu den Doggenartigen und ist, anders als der Name impliziert, kein Jagdhund.

Vielmehr entstand er im USA der 1870er Jahre durch die Kreuzung weißer Englischer Terrier mit Englischen Bulldoggen. Nachdem auch noch Französische Bulldoggen genetisch hinzukamen, begann die Öffentlichkeit allmählich, Notiz von diesen neuen Hunden zu nehmen.

1878 wurden erstmals einige Exemplare in der namensgebenden Stadt Boston ausgestellt und einige Zeit später wurde dort auch der erste Club für den Terrier gegründet.

Seit 1893 ist der Name “Boston Terrier” offiziell. Seit diesen Tagen erfreut sich die Rasse in den USA großer Beliebtheit und seit 1927 verbreitet sich der kleine Hund auch in Europa immer mehr.

Ernährung

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist das A und O, um das eigene Haustier bis ins hohe Alter gesund und fit zu halten. Beim Boston Terrier bedeutet das zunächst einen sehr hohen Fleischanteil im Futter.

Dabei ist es egal, ob es sich um Trocken- oder Nassfutter handelt. Zudem sollte der Getreideanteil möglichst gering sein; auch getreidefreies Futter ist also empfehlenswert.

Weil diese Rasse ohnehin eine sehr kompakte Statur aufweist, ist das Risiko von Übergewicht erhöht. Aus diesem Grund sollte man die Kalorienzufuhr stets genau im Auge behalten.

Da er einen empfindlichen Magen hat, sollten Ernährungsumstellungen immer langsam erfolgen, indem man das neue und das alte Futter mischt und den Anteil des neuen Futters allmählich immer weiter erhöht. Andernfalls könnte der Hund Durchfall bekommen.

Am besten erfolgt die Fütterung nach dem Spazierengehen. Während des Fressens sollte er seine Ruhe haben und sich danach entspannen können.

Erwachsenen Exemplaren reichen zwei Portionen pro Tag aus, Welpen fressen dagegen bis zu vier Mal am Tag. Frisches Wasser muss rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

Pflege

Das Fell des Terriers ist sehr pflegeleicht; es neigt nicht zu Verfilzungen und muss nur alle paar Tage gebürstet werden. Die Ohren sollten regelmäßig kontrolliert und gegebenenfalls vorsichtig gereinigt werden, um Entzündungen vorzubeugen.

Wer seinen Hund nicht ans Zähneputzen gewöhnen möchte, sollte ihm alle paar Tage spezielle Kauprodukte zur Zahnreinigung zur Verfügung stellen.

Weil er bei sehr kaltem Wetter leicht friert, ist die Anschaffung eines Hundemantels sinnvoll.

Gesundheit und rasseabhängige Krankheiten

Wie die meisten Zuchtrassen, neigt auch der Boston Terrier zu rassespezifischen, genetisch bedingten Krankheiten. Eine davon sind sogenannte Patellaluxationen. Dabei wird ein Bein geschont, weil die Kniescheibe herausspringt.

Die Gefahr zu Erblinden, besteht außerdem recht häufig, da diese Art zu Augenkrankheiten wie z. B. Grauem Star neigt. Wegen der speziell gezüchteten kurzen Schnauze, kommt es oft zu Atemschwierigkeiten, bedingt durch Verengung der Atemwege und weitere Verformungen.

Laute Atem- und Schnarchgeräusche, sowie Atemprobleme sind die Folge. Hitze erträgt der Boston Terrier nicht gut und die Augen sollte man vor Zugluft schützen, um Entzündungen zu verhindern.

Wer bei einem verantwortungsvollen Züchter kauft, kann viele dieser Erbkrankheiten allerdings umgehen.

boston terrier 2
Michelle Lehrich, Mrs Nubbins, CC BY-SA 4.0

Sonstige Fragen

Abschließend werden noch Fragen geklärt, die von Lesern häufig gestellt werden.

Ist der Boston Terrier ein Anfängerhund?

Da er leicht erziehbar und nicht aggressiv ist, ist der Boston Terrier auch für unerfahrene Halter geeignet.

Wie viel kostet ein Boston Terrier?

Wer sich ein Exemplar vom Züchter zulegen möchte, muss mit Preisen von bis zu 2000 Euro rechnen. Die Adoption eines notleidenden Tiers ist dagegen wesentlich billiger.

c662f981dde44ddd966c747c6c059273

Futter für Boston Terrier

Du willst mehr Aquaristik zum fairen Preis? Dann hol dir unseren 19 teiligen Ratgeber mit 1.700+ Seiten jetzt mit 75% Rabatt!

? Fragen, Anregungen und Berichte zum Boston Terrier » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: