Rotstreifensalmler

Datenblatt Rotstreifensalmler

Deutscher Name: Rotstreifensalmler
Wissenschaftlicher Name: Hemigrammus rubrostriatus
Herkunft: Südamerika, Venezuela, Peru
Größe: Körperlänge 4 cm – 5 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 80 cm Breite 
Inhalt: ab 100 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 22°- 26° C
PH: 6 – 7
GH: 1° – 12° dH
Verhalten
Bereich: mittlerer und oberer Bereich
Futter: Allesfresser, bevorzugt Lebend- und Frostfutter (Artemianauplien, Mückenlarven), Flocken, Granulatfutter
Verhalten: friedlich, schwimmfreudig
Anzahl: Schwarmfisch, mindestens 10 -12 Tiere
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Die Arten der Gattung Hemigrammus gehören zur Familie der Echten Salmler (Characidae). Der Rotstreifensalmler wurde 2015 als Art beschrieben. Ein Synonym ist Rotstreifen-Salmler.

Entsprechend sind die kleinen Salmler noch nicht lange im Handel und eine Rarität in Aquarien. Das ist schade, die attraktiv gezeichneten Fische sind gut verträglich, robust und leicht in der Haltung.

Aussehen

Einem roten leuchtenden Längsstreifen, der entlang der Körpermitte verläuft, verdanken sie ihren Namen. Teilweise zeigt sich darüber ein zweiter Streifen in Silber. Den Schwanz zieren ein leuchtend roter und ein schwarzer Fleck. Die weiß-rote Flossenfärbung vervollständigt das Farbenspiel.

Haltungsempfehlung

Am schönsten leuchten ihre Farben, wenn das Wasser leicht sauer und weich ist. Erfahrene Aquarianer setzen Huminstoffe zu, um optimale Werte zu erreichen. Im dichten Pflanzenbewuchs im Hintergrund und an den Seiten finden die Fische Schutz. Freien Raum in der Mitte nutzen sie gern zum Schwimmen.

In lockerer Gruppe durchstreifen die Fische das Becken. Bei Gefahr schließen sie sich zu einem Schwarm zusammen.

Geschlechtsunterschiede

Die Männchen sind zierlicher und schlanker. Ihre Farben leuchten intensiver.

Der Körperbau der Weibchen ist rundlicher, bulliger.

Zucht

Die Tiere sind Laichräuber. Deshalb muss ein extra Zuchtbecken eingerichtet werden. Das Wasser darin sollte einen pH-Wert von 5 bis 7 bei einer Temperatur von 26 bis 28 °C haben. Die kleinen Salmler lieben es zum Ablaichen schummrig. Hier helfen Schwimmpflanzen mit großen Blättern. In das Becken wird das Zuchtpaar oder eine kleine Gruppe Fische gesetzt. Die Tiere sind Freilaicher. Auf dem Boden gepflanztes Javamoos fängt die Eier auf und verhindert, dass die Elterntiere ihren Nachwuchs fressen. Alternativ hilft ein Laichrost.

AquaFert Pflanzgitter/Plastikgitter/Moosgitter - Grün - Maschenweite...*
  • Das formstabile Plastikgitter...
  • gibt keine schädlichen Stoffe...

Nach dem Ablaichen sollten die Elterntiere aus dem Becken entfernt werden.

Nach ca. 30 Stunden schlüpfen die Larven. Ihren Dottersack haben sie nach 2 bis 3 Tagen aufgebraucht. Als Futter für die Winzlinge eignen sich Infusorien und feines Staubfutter. Die Jungfische wachsen schnell und fressen dann Artemia Nauplien, Cyclops oder Mikrowürmchen.

Angebot
Hobby 21100 Artemix, Eier + Salz, 195 g*
  • Fertige Mischung aus...
  • das Ansetzen der...
  • nur die Zugabe von...

Vergesellschaftung

Rotstreifensalmler passen gut in ein Gemeinschaftsbecken mit anderen Salmlern oder anderen kleinen, friedlichen Fischen. Eine Vergesellschaftung mit friedlichen Zwergkrebsen oder Garnelen ist ebenfalls möglich. Eventuell werden kleine Junggarnelen als Futter angesehen. Es sollten daher sich gut vermehrende, robuste Garnelenarten wie Sulawesi Inlandsgarnelen oder Neocaridina gewählt werden.

eeacd8ffdf5149a3940321db3d039c2d

Rotstreifensalmler kaufen

Rotstreifensalmler sind im lokalen Aquaristikhandel gut erhältlich. Einige wenige Anbieter bieten auch den Onlinekauf mit fachgerechtem Versand.

Hier empfehlen wir Garnelio*:

Weitere Infos findest du hier:

Frage stellen / Fehler gefunden?

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Rotstreifensalmler im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: