Karfunkelsalmler

Datenblatt Karfunkelsalmler

Lateinischer Name: Hemigrammus pulcher
Handelsname: Karfunkelsalmler
Ordnungsname: Characiformes (Salmlerartige)
Familie:
Characidae (Echte Salmler)
Gattung:
Salmler
Herkunft: Peru (Südamerika)
Größe in cm:
4,5 cm lang
Aquariumgröße
Länge und Breite:
60 x 30 cm
Inhalt in Litern:
mindestens 50 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 22 – 28 °C
pH:
6,0 – 7,5
Gesamthärte:
2 – 15 °dGH
Karbonathärte:
2 – 12 °dkH
Verhalten/Besatz
Bereich: mittlerer Aquarienbereich
Futter: Allesfresser (Lebendfutter, Frostfutter, Trockenfutter)
Verhalten: friedlicher und aktiver Schwarmfisch
Anzahl: Schwarm von mindestens 10 Fischen
Lebenserwartung:
maximal 2 Jahre
Vergesellschaftung mit Garnelen:
nur mit Zwerggarnelen
Schwierigkeitsgrad: Anfängerfisch
Measury Futterautomat Aquarium, Automatische Fischfütterung bis zu 4...*
  • BIS ZU 4 FÜTTERUNGEN TÄGLICH...
  • 200ML FASSUNGSVERMÖGEN –...
  • FUTTER BLEIBT IMMER TROCKEN...
Karfunkelsalmler
SOK, Hemigrammus pulcher 1, CC BY-SA 4.0

Natürliches Vorkommen

Seine Heimat hat der Karfunkelsalmler, auch bekannt unter dem lateinischen Namen Hemigrammus pulcher, in Südamerika. Hier ist er in klaren Gewässern im oberen Amazonasgebiet, vor allem in Peru, aber auch in Brasilien, vorzufinden.

Das natürliche Verbreitungsgebiet dieses mit bis zu 4,5 cm Länge kleinen Süßwasserfisches sind dabei meist langsam fließende Bäche und überschwemmte Waldgebiete der Regenwaldregion.

Form und Farbe

Diese eher kompakte Fischart hat eine grünlich- bis rötlichbraune Farbe mit metallischem Glanz und wird bis zu zwei Jahre alt. Der Körper ist fast transparent und zeigt zwei Schulterflecken unterschiedlicher Größe.

An den Bauchseiten zeigt der hochrückige Fisch eine weiß-gelbliche Farbe. Der schwarze untere Schwanzstiel ist mit leuchtenden orangefarbenen Streifen durchzogen, welche am besten bei einem dunklen Bodengrund und gedämpften Licht zur Geltung kommen. Wie die meisten anderen Salmler hat der Karfunkelsalmler eine Fettflosse.

Haltung

Als Schwarmfisch sollten in einem Becken mindestens 10 Artgenossen gehalten werden. Die Größe des Aquariums sollte hierbei mindestens 50 Liter betragen und mit klarem, gefiltertem Wasser gefüllt sein. Das Wohlbefinden der Tiere steigt bei regelmäßigen Teilwasserwechsel.

Hemigrammus pulcher halten sich bevorzugt in der Mitte des Beckens auf, wodurch auf genügend Raum zum Schwimmen geachtet werden sollte. Hemigrammus pulcher mögen kein grelles Licht, sodass das Aquarium gern mit Schwimmpflanzen abgedunkelt werden kann.

Als Nahrung bevorzugen Karfunkelsalmler allen voran schwarze Mückenlarven, nehmen aber auch Frost- und Trockenfutter gut an.

Geschlechtsunterschiede

Männchen (Milchner) und Weibchen (Rogner) sind in etwa gleich groß und optisch kaum zu unterscheiden. Tendenziell sind die männlichen Fische etwas schlanker, wobei die Weibchen in der Regel etwas blasser wirken. Zudem ist beim weiblichen Tier die Schwimmblase unten rundlich und beim Männchen spitzzulaufend.

Zucht

Obwohl diese Fischart recht anspruchslos in der Haltung ist, ist die Nachzucht nicht immer einfach. Der kritische Punkt dabei ist, ein Pärchen zu finden, welches zueinander passt.

Ist solch ein Fischpärchen einmal gefunden, erleichtert dies die spätere Zucht ungemein, da sie ein Leben lang zusammenbleiben und immer wieder laichen.

Ablauf Nachzucht

Der Karfunkelsalmler ist ein Freilaicher und bevorzugt zum Laichen feinfiedrige Pflanzen, in denen sich Pärchen zur Paarungszeit zurückziehen. Zum Laichen sollte das Ablaichbecken abgedunkelt werden.

Zunächst treibt das Männchen das Weibchen umher, bevor das Ablaichen zwischen den Pflanzen stattfindet. Im Anschluss werden die Tiere aus dem Becken entfernt, da die Elterntiere keine Brutpflege betreiben. Das Becken wird nun vollständig abgedunkelt, bis die Larven schlüpfen.

Aufzucht

Das Schlüpfen der Jungfische dauert etwa 20 bis 24 Stunden. Weitere 3 bis 4 Tage später kann der Nachwuchs freischwimmen. Schwimmen die neuen Karfunkelsalmler, werden sie mit Staubfutter und später Artemia-Nauplien versorgt.

Vergesellschaftung

Der Karfunkelsalmler kann aufgrund seiner ruhigen und friedlichen Art gut mit anderen Fischen vergesellschaftet werden. Geeignet sind vor allem andere südamerikanische Salmler und Welse mit friedlichem Verhalten. Wird der Karfunkelsalmler mit aggressiveren Fischarten gemeinsam gehalten, so zeigt er schnell ein schreckhaftes Verhalten.

Bei der Vergesellschaftung mit Garnelen ist Vorsicht geboten, da gegebenenfalls kleinere Tiere von den Garnelen gefressen werden könnten.

765423ef9f874cbebe0faead91a2422e
Du hast eine Frage oder einen Fehler gefunden? » Dann klicke hier?

Weitere Infos findest du hier:


🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Karfunkelsalmler im Aquarium» Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: