Glühkohlenbarben

Datenblatt Glühkohlenbarbe

Lateinischer Name: Haludaria Fasciata
Handelsname: Glühkohlenbarbe (manchmal auch Pandabarbe)
Ordnungsname: Karpfenartige
Familie:
Karpfenfische
Gattung:
Haludaria
Herkunft: Südliches Indien
Größe in cm:
7cm bis 8cm
Aquariumgröße
Länge und Breite:
mindestens 150 cm x 50 cm x 50 cm
Inhalt in Litern:
ab 375 l
Wasserwerte
Temperatur: 22°C bis 26°C
pH:
zwischen 6 und 7
GH:
3 bis 10
KH:
2 bis 4
Verhalten/Besatz
Bereich: Unterschiedlich, da der Fisch sehr aktiv ist
Futter: Sowohl Lebendfutter als auch Frostfutter, Futtertabletten oder Granulate
Verhalten: Schwarmfisch mit sehr friedlichem Verhalten
Anzahl: ab 10 Fischen
Lebenserwartung:
Bis zu 10 Jahren
Vergesellschaftung mit Garnelen:
Nein
Schwierigkeitsgrad: Für Fortgeschrittene
glühkolbenbarbe
Haplochromis, Pandabarben, CC BY-SA 3.0

Die Glühkohlenbarbe ist ein aktiver Zierfisch, der aus dem südostasiatischen Raum, genauer gesagt aus Südindien, stammt.

Durch ihre Musterung mit schwarzen Streifen im Kontrast zur hellorangen Schuppenfärbung erinnert sie optisch an einen Tiger oder auch einen Panda, wenn die Schuppen sehr hell schimmern. Darum hat die Barbe auch als Zweitnamen die Bezeichnung Pandabarbe.

Angebot

Glühkohlenbarbe - Haludaria fasciata

Glühkohlenbarbe - Haludaria fasciata
  • 100% Lebendankunft
  • Sicherer Versand
  • Hohe Verfügbarkeit

Jetzt Preis prüfen*

Geschlechtsunterschiede der Glühkohlenbarbe

Die Geschlechtsunterschiede der Glühkohlenbarbe sind sehr gering und man muss genauer hinschauen, um überhaupt einen Unterschied finden zu können.

Weibchen sind vom Körperbau etwas größer und wirken deutlich robuster gebaut. Bei den Männchen ist dafür im Gegenzug die Färbung ausgeprägter und kann auch mal in ein leuchtendes Rot statt in das übliche Orange übergehen.

Glanz im Aquarium: Süßwasserfische (Wandkalender 2023 DIN A4 quer),...*
  • QUALITÄT - Hochwertiger...
  • NACHHALTIG - deutliche...
  • PERFEKTES GESCHENK - Kalender...

Bestehen Zuchtmöglichkeiten?

Es gibt keine fundierten Aufzeichnungen darüber, dass sich Glühkohlenbarben in einem Aquarium züchten lassen. Zwar können die geschlechtsreifen Fische in ein extra Aquarium umgesiedelt werden, um die Chancen einer Nachzucht zu erhöhen, aber es gibt keine Garantien, dass es dann auch klappt.

Wie lassen sich Glühkohlenbaren vergesellschaften?

Aufgrund ihres friedlichen Verhaltens lassen sich die Barben sehr gut mit anderen Fischen vergesellschaften. Bei anderen Fischen wie beispielsweise Welsen oder Salmlern gibt es keine Probleme.

Garnelen oder kleine Krebse sollten von den Glühkohlenbarben allerdings besser ferngehalten werden, weil sie sonst Gefahr laufen, von den Fischen aufgefressen zu werden.

Häufige Fragen zu Glohkohlenbarben:

Ist die Färbung der Tiere gleich?

Nein. Glühkohlenbarben haben unterschiedlich ausgeprägte Färbungen. Die meisten Fische zeichnen sich durch ein leichtes Orange aus.

Es gibt aber auch Exemplare, die rötlich aufleuchten können. Die Färbung der Glühkohlenbarben lässt sich außerdem noch etwas intensivieren, indem man regelmäßige Wasserwechsel vornimmt.

Wie sollte die Bepflanzung im Aquarium aussehen?

Die Fische bevorzugen eine leichte Bepflanzung, die ihnen ihre Schwimmrouten nicht zu stark versperrt. Glühkohlenbarben sind sehr aktive Fische, die gerne mal am Boden des Aquariums spielen, um kurz darauf von einer Seite zur anderen zu schwimmen.

Einfache Sträucher oder dünnblättrige Aquariumsbepflanzung bietet sich deshalb hier am ehesten an.

Allerdings sollte das Aquarium auch kleine Rückzugsorte in Form von künstlichen Höhlen, kleinen Baumstämmen oder ähnliches bieten, damit die Fische zwischendurch kurze Ruhepausen einlegen können.

Was gibt es beim Aquariumsboden zu beachten?

Glühkohlebarben bevorzugen einen eher sandigen Aquariumsboden, da sie immer mal wieder eine Pause zum Gründeln einlegen. Ein zu harter Boden oder ein Boden mit Steinchen würde dazu führen, dass die Tiere sich dabei eventuell selbst verletzen.

Wann lassen sich Glühkohlenbarben am ehesten beobachten?

Die Tiere haben einen relativ normalen Tageszyklus, sodass sie sich während der hellen Stunden des Tages frei im Aquarium bewegen.

Obwohl sie sich gelegentlich auch mal eine Pause gönnen und sich kleine Rückzugsorte suchen, sind die Glühkohlebarben meistens ohne große Anstrengungen zu beobachten, wie sie schwimmen oder sich mit anderen Tieren vergesellschaften.

Wer die Tiere einmal aus ihren Verstecken herauslocken möchte, kann dafür einfach etwas Futter ins Aquarium geben. Obwohl sie nicht den Anschein machen, sind Glühkohlebarben etwas gieriger als andere Fischarten und interessieren sich deshalb auch für jegliche Art von Futter.

c4da879384794c7ca1a9b3fb81a50234
Du hast eine Frage oder einen Fehler gefunden? » Dann klicke hier?

Weitere Infos findest du hier:


🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zur Glühkohlenbarbe im Aquarium» Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: