Artübergreifende Kreuzungen bei Fischen sind möglich. Z.B. können sich einige Arten Panzerwelse miteinander vermehren. Auch einige Buntbarscharten können sich miteinander vermehren.

Solche Kreuzungen sind nicht erwünscht und sollten vermieden werden, weil die ursprünglichen Arten dadurch aussterben können. Wenn solche Kreuzungen aus Unkenntnis im Aquarium entstanden sind, dürfen die Nachkommen nicht weiter gegeben werden.

Kreuzungen innerhalb einer Art, z.B. aus unterschiedlichen Farbschlägen oder Flossenformen, sind oft erwünscht, um neue Varianten zu züchten.

Z.B. sind alle Formen von Mollys, z.B. Black Molly, Albino Molly, Goldpuder Molly usw. im Prinzip eben alle nur Mollys. Eigentlich sind Black Mollys keine eigene natürliche Art. Sie wurden solange untereinander gekreuzt, bis sie schwarz waren.

Zu den Mollys gehören nicht nur Poecilia sphenops. Es gibt mehre Arten, die sich auch untereinander recht leicht kreuzen. Die einfachsten Beispiele sind Breitflossenkärpflinge, Poecilia latipinna, mit Segelkärpflingen, Poecilia velifera. Diese kreuzen sich genauso leicht, wie Platys und Schwertträger.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zur Mischlingsfrage bei Zierfische » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 18.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gibt es Fischmischlinge?
4 (80%) 3 vote[s]