Schmetterlingsbuntbarsch sterben


Unser eBook rund um Fischkrankheiten:

  • 220 Seiten
  • 100 Fischkrankheiten im Detail
  • Hilfs- und Checklisten

Jetzt bestellen


Leider sterben die meisten im Handel gekauften Schmetterlingsbuntbarsche einige Wochen nach dem Kauf oder nachdem sie einige wenige Male abgelaicht haben. Wenn es überhaupt Krankheitssymptome gibt, deuten diese meistens auf bakterielle Infektionen hin. Symptome sind z.B.:

  • Glotzaugen
  • Dunkelfärbung
  • Teilnahmslosigkeit
  • Fressunlust
  • Weiße Masse, evtl. Knorpel, quillt aus Löchern
  • Die Tiere stehen bewegungslos unter der Wasseroberfläche oder über dem Boden

Fotos

Schmetterlingsbuntbarsch sterbenSchmetterlingsbuntbarsch sterbenSchmetterlingsbuntbarsch sterben
Fotos: Jenni Daus
Foto: Nico Holder

Typische Krankheitssymptome bei Schmetterlingsbuntbarschen.


Schmetterlingsbuntbarsch sterben
Foto: Neele Göttsch

Schmetterlingsbuntbarsch Weibchen mit typischen Symptomen. Angefangen hat es mit Appetitlosigkeit und der Kot wurde farblos und schleimig. Das Tier ist wochenlang nicht mehr gewachsen.

Nach einer behandlung gegen Darmflagellaten hat das Weibchen 3 bis 4 Wochen gefressen, aber trotzdem nicht zugenommen. Dann ging es wieder mit Appetitlosigkeit los. Das Weibchen musste schließlich getötet werden.

Beschreibung

Oft wird vermutet, dass Schmetterlingsbuntbarsche bereits bei der Zucht und beim Handel mit Tuberkulose verseucht sind. Allerdings wird Tuberkulose fast immer für nicht genau bekannte bakterielle Infektionen verantwortlich gemacht. Tuberkulosebakterien finden sich bei Untersuchungen häufig auf gesunden oder kranken Fischen, auch wenn völlig andere Erkrankungen akut sind.

Eine weitere Vermutung ist, dass bei der Zucht ständig hohe Antibiotikazugaben erfolgen. Die Tiere sind dann praktisch ohne Immunsystem im heimischen Aquarium anfällig gegen die erstbeste Infektion. Wenn man sich anschaut, wie viele Schmetterlingsbuntbarsche heute im Handel sind, wäre es kein Wunder, wenn die Massenzucht nur mit Antibiotika möglich wäre.

Es darf aber auch nicht vergessen werden, dass Schmetterlingsbuntbarsche früher als schwierige Fische angesehen wurden, die gegen Stress, Wasseränderungen, nicht passende Wasserwerte und Medikamente sehr empfindlich reagieren.

Schmetterlingsbuntbarsche sollte man daher nur bei privaten Züchtern kaufen, die ihre Zucht- und Haltungsbedingungen verraten. Zumindest am Anfang sollten sie als einzelnes Paar in einem möglichst großen Aquarium ohne Beifische gehalten werden. Geeignete Wasserwerte etc. sind unbedingte Voraussetzungen.

Bei schon erkrankten Tieren kann man aller Erfahrung nach den Tod höchstens etwas hinauszögern, wenn relativ starke Mittel gegen Infektionen gegeben werden. Im freien Handel ist das stärkste Mittel Nifurpirinol. Fast alle Hersteller haben Heilmittel mit diesem Wirkstoff im Angebot. Ansonsten helfen höchstens vom Tierarzt verschriebene Antibiotika. Allerdings helfen auch diese Mittel in der Regel gar nicht, oder nur kurzzeitig.

ac5a2bff987f4d7e82e6137c51c662c5
Angebot
*sera baktopur 100 ml
  • Schnelle und sichere Hilfe im Krankheitsfall
  • Arzneimittel für Zierfische mit einzigartiger Heilkraft

6 Kommentare

  1. Zum wiederholten mal bekommen bei mir die Schmetterlingsbuntbarsche Klotzaugen. Dies passiert meißt nach ca. 10 Wochen. Ich habe keine Erklärung dafür. Bei meinem Händler im Aquarium habe ich dieses Symptom bisher nicht gesehen. Wasser ist OK und wird regelmäßig gewechselt
    Mit freundlichen Glückauf Bringfried Leichsenring

  2. In letzter Zeit ist ein elektrik Blue ständig an der Wasseroberfläche zusehen und schnappen nach Luft. Ich habe schon 2 wasserwechsel danach zwischendurch gemacht. Ist aber leider immer noch so. Mit easy life leichr angereichert. Weiss jetzt nicht mehr was ich machen soll. Für Antwort wäre ich dankbar. LG

  3. Hallo zusammen. Ich halte ein Pärchen Elektrik Blue mit noch ein paar anderen Tieren in meinem 150l Aquarium. Am Anfang verlief alles reibungslos, nur in letzter Zeit reibt sich das Männchen öfters über den feinen Kiesboden (Sand ist natürlich auch vorhanden). Könnte es eventuell am zu hohen GH (9) liegen? PH ist 6,5. Das Weibchen verhält sich regelrecht normal. Krankheiten etc. sind an den Tieren nicht zu erkennen.
    Danke für Eure Hilfe 🙂

  4. Hallo zusammen
    Suche dringend einen Aquarianer der Erfahrung mit Schmetterlingsbuntbarschen hat.
    Habe immer nur 1 Pärchen in 190-Liter Gesellschaftsbecken, z.Z. ein männliches Jungtier vom Zoofachhandel, gerade mal 1 Woche in obigen Becken, Weibchen ist gestorben ohne erkennbare Krankheiten. Das neu gekaufte Mänchen sitzt auf dem Boden u. frißt nicht, das gleiche war beim gestorbenen Weibchen, dieses hat sich tagelang bewegungslos an der Wasseroberfläche aufgehalten u. auch nicht gefressen. Wassertemperatur 25 Grad, ph-Wert 7,0 also neutral. In vielen Foren werden ph-Werte von max 6,0 angegeben, es gibt aber auch welche die bis 7,5 angeben. Was kommt als Ursache noch in Frage wenn keinerlei äußere Erkrankungen feststellbar sind, nur keine Futteraufnahme??? Die anderen Bewohner des Gesellschaftsbeckens sind gesund. Wer hat eine Idee? Danke für eure Bemühungen im voraus. BB

  5. Hallo BB,
    ich habe ein paar Erfahrungen mit Schmetterlingsbuntbarschen.
    Hatte mir 4 von einem privaten Züchter besorgt. 3 davon sind innerhalb von 4-5 Wochen gestorben. Ein Fisch lebt noch seit gut 2 Monaten, hat jetzt aber auch ein leichtes Glotzauge bekommen. Daher hab ich es jetzt in ein gesondertes Becken mit General Tonic Plus gesetzt. Hoffe, der Fisch verträgt das Medikament. Hatte schon mal einen Kampffisch mit einem Glotzauge erfolgreich damit behandelt. Am Anfang sahen sie alle sehr gut aus. Ein Fisch bekam eine Beule am Kopf, der zweite konnte nicht mehr fressen – ich denke eine innere Geschwulst und der dritte hatte ebenfalls eine Geschwulst bekommen. Die drei waren nie so richtig gute Fresser, dagegen der vierte Fisch schon. Irgendwie sahen die drei Fische auch etwas merkwürdig aus von Anfang an. Ich glaube es waren Inzuchten, die vielleicht auch nicht richtig aufgezogen wurden (einseitiges und zu wenig Futter, steril gehalten, sodass sie kein richtiges Immunsystem ausbilden konnten). Ich denke diese Punkte sind sehr wichtig um gesunde, vitale und vernünftig aussehende Schmetterlingsbuntbarsche grosszuziehen. Bei der Haltung sollte weiches, leicht saures und sauberes Wasser und eine abwechslungsreiche und reichliche Fütterung gegeben sein. Dann hat man denke ich eine Weile Freude an den Fischen, obwohl sie grundsätzlich keine lange Lebenserwartung haben (2-3 Jahres sagt man).
    VG DS

? Fragen, Anregungen und Berichte zum sterben von Schmetterlingsbuntbarschen » Teil dein Erfahrungen und Hilf anderen und Teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Seite alle Angaben ohne Gewähr behandelt und keine Gewähr auf Richtigkeit besitzt. Ferner ersetzen Onlineinfos nicht den Besuch beim Tierarzt. Bei allen Fragen zu Medikamenten, Behandlungen, Krankheiten oder Anwendungen empfehlen wir einen Tierarzt zu konsultieren.

Die dargestellten Inhalte stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Wird übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.