Fleckenschwanzsalmler

Datenblatt Fleckenschwanzsalmler

Deutscher Name: Fleckenschwanzsalmler, Prachtsalmler
Wissenschaftlicher Name: Ostariophysi Otophysa
Herkunft: Guayana, Surinam und Französisch-Guayana
Größe: Körperlänge 6 cm
Aquarium
Länge: Länge ab 100 cm / Breite ab 40 cm
Inhalt: ab 160 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 25°-27° C
PH: 6-7
GH: 2°-10° dH
Verhalten
Bereich: im freien Wasser und in Bodennähe
Futter: Frostfutter
Verhalten: Schwarmfisch, friedlich
Anzahl: empfohlene Schwarm / Gruppengröße: 5 bis 10 Exemplare
Garnelenvergesellschaftung nein
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Fleckenschwanzsalmler auch bekannt als Prachtsalmler
Clinton & Charles Robertson, Crenuchus spilurus, CC BY 2.0

Wissenswertes über Fleckenschwanzsalmler

Der Fleckenschwanzsalmer gehört zu den eher seltenen Aquariumfischen. Dies liegt vor allem daran, dass er im Handel nicht oft erhältlich ist. Fleckenschwanzsalmer werden eher selten nach Deutschland importiert.

In Fischgeschäften wird diese Salmerart als Prachtsalmler oder Fleckenschwanzsalmler angeboten. Die Art stammt ursprünglich aus Guayana, Surinam oder Französisch-Guayana. Sie kommt allerdings auch vereinzelt im Amazonas und im Orinoko vor.

Da die Fische nicht zu den bekanntesten Aquariumfischen zählen, sind ihre optimalen Haltungsbedingungen noch nicht vollständig erforscht. Die Fische sind aber recht schwimmfreudig und fühlen sich daher in Becken ab 160 Litern wohl.

Da die Salmler aus Südamerika stammen, mögen sie hohe Temperaturen um die 25 Grad Celsius. Weiches Wasser mit einer Härte zwischen 2 und 10°dGH ist optimal.

In der freien Natur leben die Fische in kleinen Gruppen zusammen. Daher ist es ratsam, in einem Becken 5 bis 10 Exemplare zu halten. Da sich die Männchen territorial verhalten, ist es sinnvoll, nur ein männliches Tier zu halten.

JBL NovoGranoColor 30098 Alleinfutter für kleine farbenprächtige...
789 Bewertungen
JBL NovoGranoColor 30098 Alleinfutter für kleine farbenprächtige...*
  • Nahrhaft, leicht verdaulich,...
  • Vollwertige Ernährung,...
  • Keine Wassertrübung:...

Dann sind die Tiere untereinander recht friedlich und ruhig. Trotz der ruhigen Art ist es nicht einfach, die Fische mit kleineren Arten zu vergesellschaften. Salmler sind Raubfische, die gern Lebendfutter verzehren.

Daher können sie kleine Fische, kleine Garnelen und Schnecken schnell als Mahlzeit ansehen. Besonders wenn das Futterangebot mal knapp ist, kann das Fressverhalten der Tiere ein Problem darstellen. Fleckenschwanzsalmler bevorzugen Lebend- und Frostfutter.

In der Natur ernähren sich die Fleckenschwanzsalmler vor allem von Larven. Die Larven von Eintagsfliegen, Ruderfuß- oder Muschelkrebsen nehmen sie im Aquarium besonders gut an. Dieses Futter ist in jeder Fischhandlung leicht erhältlich.

Der Körperbau der Fische wirkt insgesamt länglich und abgeflacht. Das Maul ist im Verhältnis zu der Gesamtlänge von 4 bis 6 cm recht groß. Am Unterkiefer sitzen viele scharfe Zähne, die der Jagd dienen.

Je nach Herkunft variiert die Färbung der Fische zwischen Grau und Braun. Kennzeichnend ist ein gelbes Band, welches vom Kopf bis zu den Schwanzflossen verläuft. Seinen Namen verdankt der Fleckenschwanzsalmler seiner dunklen Verfärbung am Schwanz.

Sie sieht aus wie ein runder schwarzer Punkt. Die Flossen und Schuppen schillern meistens gelblich. Optisch ist der Fleckenschwanzsalmler daher durchaus ansprechend.

Geschlechtsunterschiede

Das Geschlecht der Fleckenschwanzsalmler ist hauptsächlich an der Größe zu erkennen. Männchen werden 6 cm groß. Die Weibchen sind mit 4 cm deutlich kleiner. Neben dem Größenunterschied sind die Flossen unterschiedlich geformt.

Die Rücken- und Afterflosse der männlichen Tiere ist deutlich besser zu erkennen. Zudem haben die Männchen ein gelbes Muster mit roten Flecken auf den Flossen. Diese Färbung fällt bei den weiblichen Tieren deutlich schwächer aus. Sie wirken insgesamt unscheinbarer.

Zucht der Fleckenschwanzsalmler

Da sich die männlichen Tiere nach dem Einsetzen der Geschlechtsreife ein ausgeprägtes Territorialverhalten zeigen, sollte man ein Männchen zusammen mit mehreren Weibchen halten.

Wenn zwei geschlechtsreife Männchen aufeinandertreffen, dann sind ritualisierte Kämpfe vorprogrammiert. Die Gruppe wird insgesamt unruhig. Meistens gehen die Kämpfe zwar glimpflich aus, aber sie sind auf Dauer für die Tiere purer Stress.

Daher ist es wichtig, geschlechtsreife Männchen zu trennen. Das Zusammenleben mit Weibchen funktioniert dann weitgehend problemlos. Die Tiere paaren sich meisbewachttens, wenn es in dem Becken dunkel ist.

Die Eier werden dann in einer Höhle versteckt. Oftmals kleben sie an der Decke der Höhle. Ein Gelege besteht aus rund 40 bis 50 Eiern.

SpringSmart Aquarium-Höhle für kleine Fische zum Zuchten, Spielen,...
5 Bewertungen
SpringSmart Aquarium-Höhle für kleine Fische zum Zuchten, Spielen,...*
  • Sicheres Material – der...
  • Vielseitig einsetzbar –...
  • Verbessern Sie das Wasser –...

Aufzucht der Larven

Mit der Brutpflege beschäftigt sich anschließend meistens das Männchen. Es bewacht die Eier vor Fressfeinden und fächelt dem Gelege unermüdlich frisches und sauerstoffreiches Wasser zu. Die Larven schlüpfen dann nach ein paar Tagen, bleiben aber vorerst noch in der Höhle und werden weiter gepflegt.

In der Zeit ernähren sich die Larven von ihrem Dottersack. Die Nahrung reicht in der Regel für 7 Tage. Anschließend beginnen die Larven mit der externen Futteraufnahme.

Nach einer gewissen Zeit beendet das Männchen die Brutpflege, in dem es die Jungfische aus der Höhle vertreibt. Dann sind sie auf sich allein gestellt. Um die Jungfische von den anderen Fischen zu schützen, ist es gut, wenn viele Pflanzen rund um die Höhle wachsen, in denen sich die Jungfische dann verstecken können.

Vergesellschaftung von Fleckenschwanzsalmlern

Die Vergesellschaftung mit größeren Fischen ist meistens kein Problem, da die Salmler diese nicht fressen können. Mit kleinen Aquarienbewohnern wie Garnelen und Krebsen gibt es aber garantiert Probleme. Die Fleckenschwanzsalmler werden diese Tiere immer wieder angreifen und auch die Larven der Krebse restlos vernichten.

Dies macht ein Zusammenleben sehr schwierig. Die Krebse und Garnelen werden sich in der Gesellschaft nicht wohlfühlen. Auch für Schnecken sind Salmler ein Risiko. Aquarianer, die an ihren farbenfrohen Zuchtschnecken hängen, werden mit den Fleckenschwanzsalmlern vermutlich nicht glücklich.

Sonstige Fragen / Nutzerfragen

Sind Fleckenschwanzsalmler für ein Pflanzenaquarium geeignet?

Ja, Fleckenschwanzsalmler sind gut für ein Pflanzenaquarium geeignet. Sie bevorzugen wie die meisten Aquariumpflanzen ein weiches Wasser mit einem niedrigen pH-Wert. Fleckenschwanzsalmler sind besonders gut für Becken mit einem Boden aus Soil geeignet.

Da die Fleckenschwanzsalmler nicht vegetarisch sind, fressen sie auch eher selten an den Pflanzen. Aquarianer, die viel Wert auf ein Pflanzenaquarium oder Aquascape legen, können gut zu Salmlern greifen. Die Fische werden nicht die gesamte Pflanzenwelt auf den Kopf stellen. Zudem bildet ihre gelbe Farbe einen reizvollen Kontrast zu den grünen Pflanzen.

Brauchen die Fleckenschwanzsalmler Höhlen?

Für das Männchen sollte auf jeden Fall eine Höhle in dem Aquarium vorhanden sein. Mit dem Beginn der Geschlechtsreife ziehen sich die männlichen Tiere in diese Höhle zurück. Der Unterschlupf wird auch oftmals vehement gegen andere Fische verteidigt.

Daher ist es sinnvoll, die Höhle an einem ruhigen Ort im Becken zu platzieren. Ansonsten kann es zu Konflikten mit den anderen Arten kommen. Weibliche Exemplare zeigen dieses Verhalten hingegen nicht und halten sich viel im freien Wasser auf.

Aus diesem Grund ist es ausreichend, den Fleckenschwanzsalmlern eine einzige Höhle zur Verfügung zu stellen. In dieser Höhle ziehen die Fische dann auch ihren Nachwuchs auf.

2a1a295328e04ec8818475eb2008eac1
Du hast eine Frage oder einen Fehler gefunden? » Dann klicke hier?

Weitere Infos findest du hier:


? Fragen, Anregungen und Berichte zum Fleckenschwanzsalmler » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: