Falscher Clownfisch

Amphiprion ocellaris

Datenblatt Falscher Clownfisch

Deutscher Name: Falscher Clownfisch
Wissenschaftlicher Name: Amphiprion ocellaris
Herkunft: Südostasien, Australien, Andamanen
Größe: Körperlänge bis zu 8 cm
Aquarium
Länge:  
Inhalt: ab 200 Liter, Riffaquarium
Wasserwerte
Temperatur: 23°- 25° C
PH: 8 – 8,4
GH: 0° – 18° dH
Verhalten
Bereich: in und um die Anemone herum
Futter: Frost- und Lebendfutter wie Mysis, Artemia, Calanus oder Zooplankton und Flocken- und Granulatfutter
Verhalten: friedlich, kümmert sich hingebungsvoll um seine „Heimat“, die Anemone
Anzahl: Paarhaltung
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Der Falsche Clownfisch (Amphiprion ocellaris) gehört zur Gattung der Anemonenfische und ist auch unter dem Namen Orangeringel-Anemonenfisch bekannt.

Er lebt unter anderem in den Riffen Südostasiens wie auch den Küsten im nordwestlichen Australien. Aufgrund des Films „Findet Nemo“, hat der Fisch einen breiten Bekanntheitsgrad erlangt und ist zu dem beliebtesten Meerwasserfisch in der Aquariumshaltung aufgestiegen. Zu erkennen ist er an seinem orangenen Körper und den drei schwarz umrandeten weißen Streifen. Doch Vorsicht, es besteht Verwechslungsgefahr: Der Echte Clownfisch sieht dem Falschen Clownfisch ähnlich.

Er unterscheidet sich durch die stärker ausgeprägten schwarzen Ränder in seiner Maserung. Ein weiterer Faktor für die Beliebtheit des Orangeringel-Anemonenfisches ist seine einfache Haltung. Mit seinen geringen Ansprüchen ist er bestens als Anfängerfisch geeignet. Das Besondere an ihm: Er lebt in Symbiose mit Seeanemonen. In der Natur schützen sie sich gegenseitig vor Fressfeinden.

Die Geschlechtsunterschiede

Der Anemonenfisch gehört zu den protandrischen Hermaphroditen: Er wird als Männchen geboren, kann sein Geschlecht jedoch wechseln. Das Weibchen ist das dominantere Tier, weshalb sich stets der größte Fisch eines Paars oder einer Gruppe zum Weibchen entwickelt. Das Weibchen ist demnach daran zu erkennen, dass es größer ist, während das Männchen eine kleinere Statur besitzt. In größeren Gruppen ist stets nur ein Weibchen zu finden, da sich die Fische zu einer Haremsgemeinschaft zusammenschließen.

Orig. ATI - 100% reines und natürliches Meerwasser für Meerwasser...*
  • 100% rein natürlich!
  • Labor geprüft & direkt...
  • Direkter Besatz mit Korallen...
sera marin Biotop LED Cube 130 ein 130l Meerwasser Aquarium...*
  • 130 l...
  • 4-Kammer-Innenfilter mit:...
  • Gebogenes Glas geschliffen und...

Wissenswertes zur Zucht

Die Ausgangslage für die Zucht ist ein Paar, bei dem ein Fisch größer und der andere kleiner ist. Ab etwa einem bis eineinhalb Jahren wird der A. ocellaris geschlechtsreif und das Weibchen bildet sich. Harmonisiert das Paar miteinander, laicht es über einen längeren Zeitraum etwa alle zehn bis vierzehn Tage ab. Der Ablaichplatz wird dabei gründlich von beiden Partnern geputzt, bevor das Weibchen mit dem Ablegen der Eier und das Männchen mit der Besamung beginnt. Wichtig ist, dass die frische Brut im Gegensatz zu den Elterntieren keinerlei Wasserströmung verträgt. Dementsprechend muss sie in einem etwa 100 Liter großen Schlüpfbecken gehalten werden, das mit einer Heizung und Lichtquelle ausgestattet ist. In den ersten 6 – 10 Tagen ernähren sich die Jungfische von Phytoplankton, bis sie dazu fähig sind, Artemia zu verdauen.

Vergesellschaftung

Um seinen natürlichen Instinkten gemäß zu leben, sollte der Orangeringel-Anemonenfisch stets als Paar mit einer Anemone gehalten werden. Er gehört zu den friedlichsten Anemonenfischen, weshalb ein Zusammenleben mit anderen Fischarten kein Problem für ihn darstellt. Ein weiteres Clownfisch-Paar sollte allerdings erst ab einer Beckengröße von 500 Litern eingesetzt werden.

Weitere Fragen

Welche Anemone eignet sich?

Als Symbiosepartner akzeptiert der Clownfisch vor allem die Riesenanemone (Stichodactyla gigantea), die Prachtanemone (Heteractis magnifica) und die Mertens Anemone (Stichodactyla mertensii).

Wie lange dauert es, bis der Clownfisch in die Anemone geht?

Die Eingewöhnungsphase kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Der Fisch sucht vor allem in Gefahrenlagen den Schutz der Anemone auf und hat in einem friedlichen Becken oftmals keinen Grund, sich ihr zu nähern.

6fb1deab0a66408181d909c1f2b85120

*Letzte Aktualisierung am 3.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum falschen Clownfisch im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*