Welche Fischarten oft als Scheibenputzer bezeichnet werden.

Einge Fischarten, insbesondere Welse, fressen gerne Algen von den Scheiben des Aquariums. Allerdings sollten die gepflegten Fischarten nicht aufgrund ihrer Nützlichkeit ausgesucht werden. Es besteht sonst die große Gefahr, dass die Freude an den Tieren schnell erlahmt und ihnen nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt wird. Interessiert man sich aber für solche Tiere und nimmt die Nützlichkeit quasi nebenbei mit, helfen diese Fischarten bei leichtem Algenbefall, die Algen in Grenzen zu halten. Es darf nicht erwartet werden, dass starker Algenbefall von diesen Fischen merklich reduziert wird.

Otocinclus affinis und Otocinclus vittata

Beide Arten werden bis zu 6 cm lang und grasen unermüdlich die Algen an Seitenscheiben, auf Pflanzen und Dekorationsgegenständen ab.

Peckoltia vittata?

Peckoltia vittata werden ca. 10 cm groß. Bei diesen Welsen besteht die Gefahr, dass sie auch Pflanzenblätter, z. B. von Amazonasschwertpflanzen, anfressen. Sie benötigen Höhlen als Rückzugsmöglichkeit. Als Zusatzfutter werden je nach Algenwuchs Futtertabletten gegeben. Sind viele Algen vorhanden, gibt man alle 3 – 4 Tage pro Wels eine Tablette. Fressen sie auch an Pflanzenblättern, kann man versuchen, sie mit der zusätzlichen Fütterung mit Gemüse davon abzubringen.

sera 00511 Wels-Chips 250 ml - Die Chips für raspelnde Welse (z.B. Ancistrus und L-Welse)
  • das perfekte Spezialfutter für alle Welse mit Saug- oder Raspelmaul (Ancistrus und L-Welse)
  • mit Fasern aus Weidenrinde und Erlenzapfen
  • schnell sinkenden, im Wasser geschmeidig werdenden Chips bleiben mind. 24 Std. formstabil

Rote Hexenwelse (Rineloricaria)

Rote Hexenwelse fressen gerne Algen. Pflanzenblätter werden sauber abgefressen, ohne dass sie zerstört werden.

Antennenwelse (Ancistrus spec. aff. dolichopterus)

Antennenwelse, insbesondere die so genannten Blauen Antennenwelse, gehören zu den bekanntesten Algenfressern. Sie werden 12 bis 15 cm groß. Mit zunehmendem Alter fressen die Antennenwelse allerdings lieber Fischfutter als Algen. Auch die Blätter von Amazonasschwertpflanzen werden gerne durchgeraspelt. Antennenwelse benötigen im Aquarium unbedingt eine Wurzel, da sie Holz als Nahrungsergänzung brauchen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 15.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API