Viele Schwarmfische schwimmen nicht im Schwarm

Kryptopterus minor  Quelle: Bild auf Wikimedia Commons Lizenz: CC Attr. SA 3.0 Urheber: pehem

Die meisten Aquarienfische, die als Schwarmfische bezeichnet werden, zeigen im Aquarium nicht das typische Schwarmverhalten, wie man es z.B. von Heringsschwärmen kennt. Oft schwimmen nur die Jungtiere im Schwarm, oder die älteren Tiere, wenn sie sich unwohl fühlen. Dann können sogar Fische wie Mollys im Schwarm schwimmen. Sobald die Fische sich sicher fühlen, löst sich der Schwarm auf.

Barben und Salmler schwimmen meistens nur in einem lockeren Schwarm. Die Einzeltiere stehen je nach Aquariengröße mehr oder weniger eng zusammen in kleinen, relativ festen Revieren. Hin und wieder schert ein Tier aus seinem Revier aus, kommt einem anderen Tier zu nahe und wird wieder zurück getrieben.

Ein schwarmähnliches Verhalten lässt sich manchmal erreichen, wenn die Tiere gegen eine starke Strömung anschwimmen können, oder wenn im Aquarium größere Fische sind, vor denen die Schwarmfische sich scheinbar nur im Schwarm sicher fühlen.

Fische, die im Aquarium auch ohne spezielle Maßnahmen meistens im Schwarm schwimmen sind:

Im Schwarm schwimmende Mollys bei Angst:

Heringsschwarm:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zu Fischschwärmen » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 15.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API