Petrochromis fasciolatus

Datenblatt Petrochromis fasciolatus

Wissenschaftlicher Name: Petrochromis fasciolatus
Deutscher Name: Gebänderter Petrochromis-Buntbarsch
Herkunft: Ostafrika, Tanganjikasee
Größe: 14 bis 16 cm
Verhalten
Bereich: oben
Verhalten: Männchen untereinander sehr aggressiv
Anzahl: nur ein Männchen mit einer Gruppe von bis zu 7 Weibchen
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Vorkommen und Lebensraum

Petrochromis fasciolatus besiedelt die Felsenbiotope und Übergangszonen im Tanganjikasee in den ersten Metern unter der Wasseroberfläche.

Aussehen und Unterscheidungsmerkmale

Petrochromis fasciolatus wird zwischen 14 und 16 cm lang.

Der wissenschaftliche Artname fasciolatus = gestreift weist daraufhin, dass es sich bei dieser Art um einen gestreiften Buntbarsch handelt. Über der hellen oliv-gelblich bis hell bräunlichen Grundfärbung sind zwischen dem Kopfende und der Basis der Schwanzflosse etwa 13 schmale, dunkelbraune Querstreifen verteilt, die an der Rückenlinie beginnen und zur Bauchseite langsam verblassen.

Auf dem Kopf sind drei weitere, unregelmäßige und kurze Querstreifen zu sehen, von den nur der hintere durch das Auge verläuft.

Da ihre Körperfärbung vergleichsweise unattraktiv ist, werden die Petrochromis fasciolatus nur sehr selten importiert oder nachgezüchtet.

Sozialverhalten und Haltung im Aquarium

Die Männchen sind untereinander sehr aggressiv. Deshalb hält man im Aquarium besser nur ein Männchen mit einer Gruppe von bis zu 7 Weibchen.

Zucht

Die P. fasciolatus-Weibchen sind Maulbrüter, während sich das Männchen darauf beschränkt, das Brutrevier zu verteidigen.


20 Premiumratgeber in 1 Paket
1.958 Seiten | 80% Rabatt:


Schreibe einen Kommentar