Petrochromis ephippium

Datenblatt Petrochromis ephippium

Wissenschaftlicher Name: Petrochromis ephippium
Herkunft: Ostafrika, Tanganjikasee
Größe: maximal 18 cm
Aquarium
Volumen: ab 750 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 24°- 26°C
Verhalten
Bereich: unten und Mitte
Futter: Algenaufwuchs
Verhalten: Männchen untereinander sehr aggressiv
Anzahl: ein Männchen mit mehreren Weibchen
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Vorkommen und Lebensraum

Petrochromis ephiipium kommt rund um den Tanganjikasee vor, außer in Burundi und der Cameron Bay.  Er besiedelt vor allem die Felsenzone in bis zu 5 m Wassertiefe.

Haltung

Diese Buntbarsche brauchen ein sehr großes Becken mit mindestens 750 Liter Fassungsvermögen. Da die Männchen untereinander sehr aggressiv sind, hält man im Aquarium nur ein Männchen mit mehreren Weibchen.

Neben einem Bodensubstrat aus Sand oder Feinkies ist ein standsicherer Felsen-/Steinaufbau im Beckenhintergrund wichtig mit einigen Höhlen und Nischen, in denen sich die Weibchen zurückziehen und verstecken können.

Damit sich auch im Aquarium Algenaufwuchs bilden kann, den die Buntbarsche von den Steinen abnagen können, muss das Becken intensiv beleuchtet werden.

Futter

Im Tanganjikasee ernähren sich die Petrochromis ephippium vom Algenaufwuchs auf den Steinen.

Zucht

Die Petrochromis ephippium-Weibchen sind Maulbrüter. Nach der Eiablage und der Besamung der Eier durch das Männchen, sammelt das Weibchen die Eier im Maul ein. Es kann dann 4 bis 5 Wochen dauern, bis die dann bereits 2 cm langen Jungfische zum ersten Mal das schützende Maul der Mutter verlassen.

Wie alle Petrochromis-Arten gehören auch die P. ephippium zu den agamen Maulbrütern, d. h. nur die Weibchen brüten den Nachwuchs in ihrem Maul aus; die Männchen beteiligen sich nicht an der Brutpflege. Sie bewachen lediglich das Brutrevier.

14b250e7fd6b45b58dd744032b4660dc

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*