Cardiopharynx Schoutedeni

Datenblatt Cadiopharynx Schoutedeni

Wissenschaftlicher Name: Cadiopharynx Schoutedeni
Herkunft: Ostafrika, Tanganjikasee
Größe: Männchen 14 bis 15 cm, Weibchen 12,5 cm
Verhalten
Bereich: unten und Mitte
Futter: semipelagischer Planktonfresser, Zoo- und Phytoplankton
Verhalten: friedlich
Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Vorkommen und Lebensraum

Cardiopharynx schoutedeni ist im Tanganjikasee fast überall anzutreffen. Meist hält er sich in der Freiwasserzone, dem Pelagial, über Sand- und Schlammflächen und im Übergangsbereich zum Felsen-Litoral in Wassertiefen zwischen 10 und 30 m auf. Diese Buntbarsche bilden dabei große Schwärme.

Aussehen und Unterscheidungsmerkmale

Cardiopharynx schoutedeni wird im Aquarium nur selten gepflegt, obwohl dieser Buntbarsch recht einfach zu pflegen ist. Das mag daran liegen, dass er farblich nicht anderen, bunteren Cichliden aus dem Tanganjikasee mithalten kann.

Cardiopharynx schoutedeni hat einen lang-gestreckten Körperbau. Die Männchen werden zwischen 15 und 16 cm lang, die Weibchen bleiben mit einer Länge von bis zu 12,5 cm deutlich kleiner.

Die Körpergrundfärbung ist silbern, die Bauchseite weißlich. Ein schwarzes Längsband zieht sich von der Kehle auf dem Bauch bis zur unteren Spitze der gegabelten Schwanzflosse hin.

Auf den Flanken und auf der Rücken- und der Afterflosse sind mehrere bläulich schimmernde, waagerechte Bänder zu erkennen. Die bräunlich gefärbte Rückenflosse hat im vorderen Bereich einen dunkel-braunen Fleck. Die männlichen Flossen laufen spitz zu, die Flossen der Weibchen sind dagegen abgerundet.

Haltung

Diesen friedlichen Planktonfresser kann man gut in einer kleinen Gruppe im Aquarium halten. Als Bodensubstrat wird ein feinkörniger Sand, mehrere Zentimeter hoch aufgeschichtet.

Futter

Cardiopharynx schoutedeni ist ein sogenannter semipelagischer Planktonfresser: Semipelagisch, weil er einerseits Plankton aus dem Freiwasser fängt, anderseits Sand- und Schlammböden aufwirbelt und dann daraus Mikroorganismen und Kleinlebewesen mit seinem Kiemenrechen herausfiltert. Im Aquarium kann man diesen Buntbarsch ebenfalls am besten mit Zoo- und Phytoplankton ernähren.

Zucht

Die Cardiopharynx schoutedeni Weibchen sind Maulbrüter. Die Männchen graben zunächst eine kraterähnliche Vertiefung in den See. Dann versuchen sie, ein laichbereites Weibchen zu dieser Laichgrube zu locken und zur Eiablage zu bewegen. Ein Gelege besteht aus bis zu 60 Eiern.

f2c5a29874ec43ff8161719b4265265f
Du willst mehr Aquaristik zum fairen Preis? Dann hol dir unseren 19 teiligen Ratgeber mit 1.700+ Seiten jetzt mit 75% Rabatt!

Schreibe einen Kommentar