Neolamprologus cylindricus

Datenblatt Neolamprologus cylindricus

Wissenschaftlicher Name: Neolamprologus cylindricus
Deutscher Name: Gestreifter Tanganjika-Buntbarsch
Herkunft: Ostafrika, Tanganjikasee
Größe: bis 11 cm
Aquarium
Länge: ab 100 cm
Wasserwerte
Temperatur: 24°- 26°C
PH: 7,8 – 9,0
GH: 9° – 20° dGH
KH: 15° – 20° dKH
Verhalten
Bereich: unten
Futter: kleine Wirbellose, Artemia, Mysis, kleine Insektenlarven, Frost- und Trockenfutter
Verhalten: ausgeprägtes Territorialverhalten
Anzahl: paarweise im Aquarium halten
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Neolamprologus_cylindricus
regani, Neolamprologus cylindricus, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Vorkommen und Lebensraum

Neolamprologus cylindricus kommt im Südosten des Tanganjikasee zwischen der Chituta Bay in Sambia und Msalaba in Tansania vor. Dieser Buntbarsch besiedelt die Felsenbiotope in Wassertiefen von 5 bis 25 m. Dabei halten sie sich stets stets, d. h. nur wenige Zentimeter über dem Boden auf.

Aussehen und Unterscheidungsmerkmale

Bei diesem Buntbarsch kommen die unterschiedlichsten Farbvarianten vor. Auch die Breite der dunklen und hellen Querstreifen kann variieren. Es gibt sogar Männchen mit einer gelb gefärbten Schnauze. Männchen und Weibchen sind anhand der Körperfärbung nicht voneinander zu unterscheiden. Die Männchen sind lediglich etwas größer als die Weibchen.

Sozialverhalten

Auch diese Neolamprologus-Art zeigt ein ausgeprägtes Territorialverhalten. Beide, Männchen und Weibchen eines Paares, verteidigen gemeinsam ihr Revier gegen jeden Rivalen, verständlicherweise vor allem dann, wenn Sie ihren Nachwuchs betreuen.

Haltung im Aquarium

Am besten hält man nur jeweils ein Paar von N. cylindricus in einem Becken von wenigstens 60 cm Länge. Man kann N. cylindricus in größeren Becken auch mit anderen Buntbarschen des Felsen- und Übergangsbiotops vergesellschaften, aber nie mit N. leleupi.

Wie üblich für die Höhlenbrüter unter den das Felsenlitoral bewohnenden Buntbarschen bekommt das Becken einige standsichere Stein- und Felsaufbauten, die den Fischen möglichst viele Versteckmöglichkeiten, aber auch einige Bruthöhlen bieten.

Auf eine Bepflanzung des Beckens kann verzichtet werden, auch wenn diese Buntbarsche nicht wühlen, die Pflanzen weder ausgraben noch anfressen würden. Als Bodensubstrat empfiehlt sich feiner Sand.

Folgende Wasserwerte haben sich für die Aquarien-Haltung des Gestreiften Tanganjika-Buntbarsches bewährt: Wassertemperaturen zwischen 24 und 26 oC, ein hartes, kalkhaltiges Wasser mit einer Gesamthärte zwischen 9 und 20 odGH und einer Karbonat-Härte zwischen 15 und 20 odKH und einem pH-Wert im alkalischen Bereich (pH 7,8 bis 9,0).

Futter

Im See ernährt sich Neolamprologus cylindricus von kleinen Wirbellosen, die von den Felsoberflächen absammeln, außerdem von kleinen Fischen. Im Aquarium werden diese Buntbarsche mit kleinem Lebendfutter wie Artemia, Mysis und kleine Insektenlarven versorgt, sie nehmen aber auch Frost- und Trockenfutter an.

Zucht

Auch die Weibchen von Neolamprologus cylindricus sind Höhlenbrüter. Die Eier werden in einer Steinhöhle oder Nische zwischen den Felsen abgelegt. Die 100 bis 250 Eier pro Gelege werden vom Weibchen meist an der Höhlendecke angeklebt und anschließend vom Männchen befruchtet.

Nach etwa 3 Tage schlüpfen die Larven. Dann dauert es noch einmal bis zu einer Woche, bis der Dottersack aufgezehrt ist und die Jungfische beginnen, frei umher zu schwimmen und auf Futtersuche zu gehen. Dann werden sie mit Artemia-Nauplien und feinem Staubfutter versorgt. Um die Brutpflege kümmert sich das Weibchen, aber das Brutrevier verteidigen beide Eltern gemeinsam.

35c95e92ecf24e20b54f38deca643f1c

20 Premiumratgeber in 1 Paket
1.958 Seiten | 80% Rabatt:


Schreibe einen Kommentar