Neolamprologus fasciatus

Datenblatt Lamprologus meleagris

Wissenschaftlicher Name: Neolamprologus fasciatus, Altolamprologus fasciatus
Deutscher Name: Gestreifter Nanderbarsch
Herkunft: Ostafrika, Tanganjikasee
Größe: bis 14 cm
Aquarium
Länge: ab 100 cm
Wasserwerte
Temperatur: 23°- 25°C
Verhalten
Bereich: unten und Mitte
Futter: Insektenlarven, Kleinkrebse, Wirbellose, Frost- und Flockenfutter, klein geschnittenes Garnelenfleisch
Verhalten: Revier bildender Höhenbrüter, ruhig
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Neolamprologus_fasciatus
Boulenger, George Albert, 1858-1937, Neolamprologus fasciatus, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Vorkommen und Lebensraum

Altolamprologus fasciatus ist im Tanganjikasee weit verbreitet, fehlt jedoch an der Nordspitze zwischen Zaire und Buruni. Diese Altolamprologus -Art besiedelt Felsenbiotope in geringen Wassertiefen.

Aussehen und Unterscheidungsmerkmale

Neolamprologus fasciatus hat etwas verwachsenes Muster aus 9 braunen Querstreifen auf hell-beigem Grund. Ein wichtiges Artmerkmal ist außerdem die türkis-blaue Iris dieser Buntbarsche. Männchen und Weibchen lassen sich nur während der Fortpflanzungszeit am Laichansatz der dann korpulenteren Weibchen unterscheiden.

Sozialverhalten

Neolamprologus fasciatus bilden zwar Reviere, sind aber ansonsten eher ruhige Buntbarsche. Die Weibchen sind Höhlenbrüter. Altolamprologus fasciatus kann mit anderen Buntbarschen der Gattungen Chalinochromis, Eretemodus oder Julidochromis vergesellschaftet werden.

Haltung

Das Becken wird mit mehreren Steinaufbauten, die einige Höhlen und tiefe Spalten haben, ausgestattet.

Futter

Gefüttert wird mit Insektenlarven, Kleinkrebsen und anderen Wirbellosen. Aber auch Frost- und Flockenfutter, sowie klein geschnittenes Garnelenfleisch wird angenommen.

Zucht

Die Zucht im Aquarium scheint bisher noch nicht gelungen zu sein.

03e7c0d7960c447e805c63c87af1ece0

20 Premiumratgeber in 1 Paket
1.958 Seiten | 80% Rabatt:


Schreibe einen Kommentar