Bambus im Aquarium

Bambus im Aquarium
© Markus Lang

Wer sein Aquarium dekoriert, möchte es individuell gestalten und eventuell einen Hauch Exotik in seine Wohnung bringen. Doch hier ist nicht nur die Kreativität zu beachten, denn auch die Ansprüche aller Aquariumbewohner wollen berücksichtigt werden. Welche Bambusarten sind für Aquarien geeignet?

Fische suchen zwischen diversen Pflanzen Schutz und Nahrung. Röhrenförmige Pflanzenteile betrachten sie gern als brauchbare Höhle, Versteck und Platz zum Ausruhen. Besonders in Aquarien mit mehreren Fischarten können sich einige Bewohner durch die dominanteren Fische gestresst fühlen. Gerade in diesen Momenten lieben Rückzugsmöglichkeiten. Bambusrohre sind beispielsweise für Welse, hier sei die Gattung Blauer Antennenwels genannt, sehr wichtig, denn an ihnen raspeln sie.

Eigenschaften des Bambus

Bambus gibt es in verschiedenen Sorten. Es sind große Arten von Süßgräsern, deren Holz wasserneutral ist. Bambus kann also ohne Bedenken in Aquarien eingebaut werden. Dabei sollte es sich um unbehandelte Bambusrohre handeln. Pflanzenschutzmittel oder sonstige Chemie haben hier nichts zu suchen.

Bambus im Aquarium
© Markus Lang

Halbierte Bambusrohre oder ganze dickere Bambusrohre bieten das perfekte Versteck für Garnelen und Krebse. Doch auch viele weitere Wasserbewohner freuen sich über derartige Rückzugsmöglichkeiten.

Was ist bei Bambus in Aquarien zu beachten?

Frischer Bambus eignet sich nicht als Dekoration in Aquarien. Sämtliche Bambusarten vertragen keine Staunässe. Sie überleben nur einen kurzen Zeitraum, da es zu verfaulten und abgestorbenen Wurzeln kommt. Der Glücksbambus ist eine Art der Yuccapalme, die eine Hydrokulturpflanze ist und gut für Aquarien geeignet ist. Das Wasser versorgt ihn mit Phosphat und Nitrat. Er benötigt dazu Eisendünger, damit seine Blätter sich nicht gelb verfärben.

Getrockneten Bambus gibt es häufig in ausgehöhlter Form. Diese Röhren sehen nicht nur optisch hübsch aus, sondern bieten vielen Aquariumbewohnern ideale Versteckmöglichkeiten.

Aufpassen ist wichtig, denn Bambus ist häufig imprägniert oder lackiert. Die Röhren sollten vor dem Einsetzen ins Aquarium sorgfältig gewaschen sowie mit kochend heißem Wasser übergossen werden, um zu verhindern, dass Verunreinigungen, Keime oder Gifte ins Wasser gelangen.

Die Bambusknoten, auch Nodien genannt, sollten mit einem Loch versehen werden, damit sich keine Luftkammern und Zwischenräume bilden. Gut geeignet sind deshalb halbe Bambusrohre. So kann der Bambus zum Aquariengrund sinken, ohne ihn an einem Stück Holz oder an einem Stein zu befestigen.

Aquariumpflanze 3 Stück Wasserpflanzen Murdannia keisak Bambus Nr.135...
Tropica Aquariumpflanze Murdannia keisak Bambus Nr.135 Wasserpflanzen...

Sind Bambusrohre in Aquarien giftig?

Bambuspflanzen enthalten giftige Blausäure, doch Bambuskohle wirkt entgiftend, geruchsneutralisierend, feuchtigkeitsregulierend, antioxidativ und beseitigt Elektrosmog. Sehr viele Aquarianer sowie Teekenner mögen Bambuswasser. Es ist einen Versuch wert.

Relaxdays Bambusstäbe 150cm, aus natürlichem Bambus, 25 Stück,...
87 Bewertungen
Relaxdays Bambusstäbe 150cm, aus natürlichem Bambus, 25 Stück,...*
  • Im Set: Die naturfarbenen...
  • Basics: Langlebige...
  • Im Garten: Nutzen Sie die...

Hilfreiche Tipps

Wer gern eine Brücke oder ein Haus aus Bambus als Dekoration in seinem Aquarium platzieren möchte, kann zum Beispiel Bambusartikel aus meerwasserbeständigem Polyesterharz verwenden. Diese beeinträchtigen die Qualität des Wassers nicht.

Bambusrohre und -höhlen ,verzieren Aquarien auf natürliche Weise und sind der beste Rückzugsort für Krabben, Krebse und Garnelen. Diese Tiere bevorzugen einen ruhigen Ort für ihre Häutung, an dem sie ,keinen Störungen von ihren Mitbewohnern ausgesetzt sind.

Noch toller sehen Bambusrohre mit einem Bewuchs aus Moos aus. Hierfür wird Moos mit einem Bindfaden aus Baumwolle oder Angelschnur fest an den Bambusrohren befestigt. Das Ganze sieht dann etwas wie eine Roulade aus. Nach und nach wird der Moosbewuchs sich auf dem Bambus festwachsen und der Faden wird sich auslösen. Gelegentlich ist es günstig, den Bambus herauszunehmen, den Moosbewuchs ein wenig zu stutzen und zurück ins Wasser zu setzen.

Wichtiger Hinweis

Zu Beginn werden die Bambusrohre schwimmen, doch nach einiger Zeit saugen sie sich mit Wasser voll, bis sie zum Aquariengrund hinabsinken. Die erste Zeit hilft das Beschweren des Bambus mithilfe eines Steins.

5a493d49562c4955a50b98bb87b5593e
Bambus: Auswählen und pflegen (Garten-Ratgeber)
6 Bewertungen
Du hast eine Frage oder einen Fehler gefunden? » Dann klicke hier?

Weitere Infos findest du hier:


🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zu Bambus im Aquarium » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: