Aulonocara stuartgranti

Datenblatt Aulonocara stuartgranti

Deutscher Name: Aulonocara stuartgranti
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara stuartgranti
Herkunft: Ostafrika, Nordwestküste des Malawisees
Größe: Männchen 12 cm, Weibchen 10 cm
Aquarium
Inhalt: ab 300 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 22°- 27° C
PH: 7,5 – 8,5
GH: 3° – 15° dH
Verhalten
Bereich: Übergangszone zwischen 5 und 17 m Tiefe
Futter: Kleinkrebse, Wirbellose, Tubifex, rote Mückenlarven, Frost-, Flocken- oder Granulatfutter
Verhalten: Männchen während der Paarungszeit untereinander aggressiv
Anzahl: Gruppenhaltung aber mehr Weibchen als Männchen
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene
Aulonocara stuartgranti
Photograph by Mike Peel (www.mikepeel.net)., Frankfurt Zoo – Aulonocara stuartgranti Usisya, CC BY-SA 4.0

Vorkommen und Lebensraum

Aulonocara stuartgranti kommt im Malawisee an der Nordwestküste zwischen Ngara und Chizi Point vor.

Aussehen und Unterscheidungsmerkmale

Beim Männchen sind die Flanken gelblich, der größte Teil des Kopfes aber bläulich gefärbt; das kann jedoch von Population zu Population variieren: Es gibt Populationen mit vollständiger Blaufärbung, in Orange-Blau oder auch in Rot-Blau. Blaue Varianten kommen vor allem im Norden des Verbreitungsgebietes vor, Populationen, bei denen das Gelb dominiert, dagegen eher im Süden.

Auf den Körperflanken sind acht bis neun dunkle Querstreifen zu sehen, die aber teilweise nur sehr schwach ausgeprägt sind.

Sowohl die Rückenflosse als auch die Bauchflossen sind lang ausgezogen. Die Rückenflosse hat je nach der Körpergrundfärbung einen weißen, schwarz-weißen oder hellblauen Saum. Die vorderen Flossenstrahlen der Bauchflossen sind dunkel gefärbt. Auf der Afterflosse des Männchens sind mehrere gelbe Eiflecken zu sehen.

Die Färbung der Weibchen ist schwächer ausgeprägt als bei den Männchen.

Haltung im Aquarium

Das Becken zur Haltung von Aulonocara stuartgranti wird als Felsenriff gestaltet. Dazu dienen verschiedene Steinaufbauten mit Höhlen, wobei für jedes der Männchen eine eigene Höhle zur Verfügung stehen muss. Als Beckenuntergrund dient eine dicke Sandschicht.

Für Becken einer Größe von rund 300 Liter Fassungsvermögen kann eine Gruppe von ein bis zwei Männchen mit fünf bis sechs Weibchen eingesetzt werden. Diese Buntbarsche können mit anderen Arten zusammen gepflegt werden, aber möglichst nicht mit anderen Aulonocara-Arten, um eine unerwünschte Bastardisierung zu vermeiden.

Folgende Wasserwerte sind optimal zur Haltung und Zucht von A. stuartgranti: Wassertemperaturen zwischen 22 und 27 °C, pH-Wert zwischen 7,5 und 8,5, Gesamthärte 3–15 °dGH.

Futter

Im Malawisee ernähren sich die A. stuartgranti von Kleinkrebsen und anderen Wirbellosen, die sie im Sediment aufspüren. Im Aquarium können sie in ähnlicher Weise mit Lebendfutter versorgt werden, z. B. Tubifex, roten Mückenlarven oder Kleinkrebsen (Artemia u. a.). Ersatzweise kann auch Frost-, Flocken- oder Granulatfutter angeboten werden.

Zucht

Auch die Weibchen von A. stuartgranti sind Maulbrüter. Sie legen die Eier im Sand ab und sammeln sie dann sofort wieder mit dem Maul auf. Dabei schnappt das Weibchen auch nach den Eiflecken auf der Afterflosse des Männchens und nimmt damit den Samen des Männchens auf, sodass die Eier im Maul des Weibchens befruchtet werden.

Auch nachdem die Jungfische aus dem Maul der Mutter entlassen worden sind, suchen sie in den ersten Tagen bei vermeintlichen Gefahren wieder Zuflucht im schützenden mütterlichen Maul.

37b8ddb55ade453aa1d15d4b9230fc11
Du willst mehr Aquaristik zum fairen Preis? Dann hol dir unseren 19 teiligen Ratgeber mit 1.700+ Seiten jetzt mit 75% Rabatt!

Schreibe einen Kommentar