Klingenreiniger
Klingenreiniger Foto: Norbert Heidbüchel

Algen lassen sich von den Scheiben mit Aquarienwatte, alten Filterschwämmen und Klingenreinigern entfernen. Auch Putzschwämme („Glitzi“, „Vileda“), Telefonkarten, Geodreiecke, Eiskratzer, Plastikspachtel und Kunststoff-Topfkratzer werden zu diesem Zweck erfolgreich eingesetzt.

Eine Hand voll Aquarienwatte passt sich der Scheibe, auch in Ecken, gut an und schädigt das Silikon nicht.

Mit den üblichen Magnetreinigern kann es leicht passieren, dass durch ein eingeklemmtes Sandkorn die Scheiben zerkratzt werden. Dazu muss man nicht einmal mit dem Boden in Berührung kommen. Im Aquarium schweben kleine Staubpartikel, die sich an den Algen auf den Scheiben verfangen können.

Angebot
Tetra MC Scheibenreiniger Größe M (schwimmender Magnet für Aquarien zum schnelle und gründlichen Reinigen von Aquarienscheiben, geeignet für Becken bis 5 mm Glasstärke)
127 Bewertungen
Tetra MC Scheibenreiniger Größe M (schwimmender Magnet für Aquarien zum schnelle und gründlichen Reinigen von Aquarienscheiben, geeignet für Becken bis 5 mm Glasstärke)
  • Hochwirksame Reinigung für Süß- und Meerwasseraquarien
  • Das schwimmende Innenteil verhindert Kratzer am Aquarienglas.
  • Geeigent für Aquarien bis 5 mm Glasstärke
Angebot
Tetra GS 45 Aquarien-Scheibenreiniger, Klingenreiniger löst Algen und andere Schmutzpartikel von Aquarienscheiben
156 Bewertungen
Tetra GS 45 Aquarien-Scheibenreiniger, Klingenreiniger löst Algen und andere Schmutzpartikel von Aquarienscheiben
  • Löst mühelos Algen und andere Schmutzpartikel von Aquarienscheiben
  • Klingen sind rostfrei und problemlos austauschbar
  • Ersatzklinge beiliegend

Die sogenannten Schwimmmagneten (z. B. von Zajac, MAG-FLOAT) können durch ihren Auftrieb nicht zu Boden sinken, wodurch das Risiko, dass feinste Steinchen vom Bodengrund auf dem Reinigungsmaterial anhaften, reduziert wird.

Bei Magnetreinigern, Aquarienwatte, Schwämmen und ähnlichen Materialien werden Körnchen aber stets im Medium transportiert – und durch die Wischbewegungen in die Scheibe eingerieben. Für Haushaltsschwämme, Algenmagnete etc. ist Algenbewuchs darüber hinaus oft zu hartnäckig.

Auch Klingenreiniger können die Scheiben zerkratzen. Allerdings besitzen Stahlklingen bei einem Anstellwinkel um 30 Grad eine derart geringe Kontaktfläche mit dem Glas, dass sich zwischen Schneide und Glas keine Körnchen befinden können. Man sollte aber in der Nähe der Klebefugen vorsichtig sein, um diese bei der Reinigung nicht zu beschädigen.

Eiskratzer können dem Scheibenglas gefährlich werden, wenn feinste Sandkörnchen vom Bodengrund aufgenommen werden und die Scheiben damit „gewischt“ werden. Deshalb mit Eiskratzern immer nur von oben nach unten wischen und nach jedem Wischvorgang absetzen!

Für große Aquarien eignen sich Ziehklingen, z. B. von Amtra, wie sie ähnlich auch von Fensterputzern benutzt werden. Durch die Breite von rund 15 Zentimetern ist der Anpressdruck niedrig. Aufgrund der Klingenbreite können die Klingen nicht verkantet werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Scheiben reinigen » Hilf anderen und teile deine Erfahrungen:

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Letzte Aktualisierung am 18.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Diese Seite bewerten: