Grabfrosch

Datenblatt Grabfrosch

Lateinischer Name: Pyxicephalus adspersus
Handelsname: Grabfrosch, Afrikanischer Ochsenfrosch, Gesprenkelter Grabfrosch, Afrikanischer Grabfrosch
Herkunft: Afrika (Botswana, Kenia, Südafrika, Somalia, Angola)
Größe in cm:
Bis zu 24,5 cm
Verhalten/Besatz
Futter: Insekten, kleine Tiere
Verhalten: Ruhig, eher einzelgängerisch
Lebenserwartung:
40 bis 45 Jahre
Schwierigkeitsgrad: relativ schwierig
Angebot
Exo Terra Terrarium aus Glas, mit einzigartiger Front Belüftung, 20 x...
1.021 Bewertungen
Exo Terra Terrarium aus Glas, mit einzigartiger Front Belüftung, 20 x...*
  • Vollglasterrarium
  • Nach vorne öffnende Türen,...
  • Abdeckung aus feinmaschigem...
grabfrosch
Steven G. Johnson, Pyxicephalus adspersus, Boston Aquarium, CC BY-SA 3.0

Auch hierzulande gibt es viele Liebhaber von exotischen Tieren. Und viele dieser Liebhaber haben ein Terrarium bei sich zu Hause stehen, in welchem sie relativ ungewöhnliche Tiere als Haustiere halten, wie beispielsweise Reptilien und Amphibien.

Zu den exotischen Amphibien, welches sich für die Haltung in einem Terrarium (unter bestimmten Bedingungen) besonders gut eignet, zählt unter anderem der sogenannte Grabfrosch, welcher auch unter den Namen „Afrikanischer Ochsenfrosch„, oder „Gesprenkelter Grabfrosch“ bekannt ist. Weitere Informationen zu diesem ungewöhnlichen Haustier können aus diesem Artikel entnommen werden.

Aussehen des Tieres

Gesprenkelte Grabfrösche haben in der Regel einen recht großen Kopf mit riesigem Maul. Darüber hinaus verfügt der Pyxicephalus adspersus über deutlich erkennbare Warzen auf der Haut, sowie über ziemlich muskulöse Beine.

Anschaffung & Haltung

Für die Anschaffung eines Grabfrosches können mehrere Wege beschritten werden. Da es sich bei diesem Tier um ein verhältnismäßig ungewöhnliches Haustier handelt, ist wohl das Internet für Interessenten die beste Anlaufstelle.

Aber auch in diversen Zoofachgeschäften können immer mal wieder exotische Frösche und andere besondere Haustiere erworben werden. Für die Haltung dieses Frosches ist in erster Linie ein ausreichend großes Terrarium erforderlich, in welchem für das Tier stets die optimalen Bedingungen herrschen.

Anforderungen an das Terrarium

Ein Terrarium muss diverse Anforderungen erfüllen, damit sich ein Grabfrosch darin auf lange Sicht wohlfühlt. Ein Terrarium, in welchem mindestens eines dieser Tiere gehalten werden soll, muss mindestens über die Maße 120 cm x 60 cm x 50 cm verfügen.

Auf dem Boden des Terrariums sollte sich stets eine lockere, sandige Schicht aus Erde befinden. Grund dafür ist die Tatsache, dass sich Grabfrösche besonders gerne im Boden eingraben. Sobald sie dieses Verhalten zeigen, ist davon auszugehen, dass sich die Frösche in dem Terrarium auch wirklich wohlfühlen.

Darüber hinaus sollte der Lebensraum (also das Terrarium) dieser Frösche verschiedene Unterschlüpfe bieten, in denen sich das Tier verstecken kann. Des Weiteren sollte im Terrarium eines Afrikanischen Ochsenfrosches eine Wasserstelle zu finden sein.

Geschlechtsunterschiede

Schon anhand der Körpergröße lassen sich die Geschlechter bei diesen Tieren gut voneinander unterscheiden. Während die Weibchen lediglich eine Körpergröße von etwa 13 cm erreichen können, schaffen es die Männchen oft auf eine Größe von bis zu 24,5 cm.

Außerdem lassen sich die Geschlechter auch noch an anderen äußerlichen Faktoren bestimmen. So haben Männchen oft einen eher gelben, bzw. gelborangen Körper. Der Bereich um ihre Kehle ist olivgrün. Weibchen hingegen bringen eher eine hellbraune Körperfarbe mit sich, und haben ebenfalls eine (äußerlich) olivgrün gefärbte Kehle.

Im jungen Alter haben die Frösche oft noch einen relativ bunt gefärbten Körper, welcher erst im fortgeschrittenen Lebensalter eine einheitliche Färbung (je nach Geschlecht) übernimmt.

Futter & Ernährung

Grundsätzlich frisst ein Grabfrosch sämtliche Tiere, die er aufgrund seiner Körpergröße überwältigen kann. Neben Insekten als klassisches Froschfutter erfreuen sich Afrikanische Ochsenfrösche besonders an wirbellosen Tieren, wie zum Beispiel Ratten, Mäuse und Schlangen.

Dabei sollte es sich nach Möglichkeit auch immer um Lebendfutter handeln, da dieses von den Fröschen klar bevorzugt wird. Wenn es um die Fütterungszeiten geht, dann sollte gründlich darauf geachtet werden, dass der Grabfrosch nur alle drei Tage gefüttert wird.

Beim Füttern selbst sollte man außerdem noch extra vorsichtig sein, da Grabfrösche giftig sind, und bei der Fütterung aufgrund ihrer Gier gerne mal nach dem Finger des Halters schnappen können. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, für die Fütterung dieser Tiere eine Pinzette zu benutzen.

Eingewöhnung & Umgang

Der Gesprenkelte Grabfrosch kommt ursprünglich aus den Savannenregionen Afrikas (Botswana, Kenia, Südafrika, Somalia, Angola). Damit sich das Tier also in seinem zukünftigen Zuhause so wohl wie möglich fühlen kann, sollten schon im Vorfeld die Bedingungen des dafür vorgesehenen Terrariums auf die klimatischen Bedürfnisse des Grabfrosches abgestimmt sein.

Neben der richtigen Größe und Inneneinrichtung muss nämlich auch die Temperatur im Terrarium stimmen. Diese sollte sich bestenfalls stets um 25 bis 30 °C bewegen. Über Nacht kann diese Temperatur jeodoch auch (bei Bedarf) um einige Grad gesenkt werden. Was die Luftfeuchtigkeit angeht, so sollte diese bei 70 bis 80 Prozent liegen.

Meistens wird empfohlen, einen Grabfrosch einzeln zu halten, da diese Tiere unter Umständen sogar eigene Artgenossen um sich herum angreifen. Eine Gruppenhaltung ist aber auch möglich, sofern das Terrarium ausreichend groß ist, und die Tiere in etwa die gleiche Körpergröße mitbringen. Sind ihre Größen nämlich zu unterschiedlich, neigen die Frösche eher dazu, sich gegenseitig überwältigen und fressen zu wollen.

a6b93c2d29bf4d36a5687d7a3bd7e1d6
Angebot
Exo Terra Terrarium aus Glas, mit einzigartiger Front Belüftung, 20 x...
1.021 Bewertungen
Exo Terra Terrarium aus Glas, mit einzigartiger Front Belüftung, 20 x...*
  • Vollglasterrarium
  • Nach vorne öffnende Türen,...
  • Abdeckung aus feinmaschigem...
Du hast eine Frage oder einen Fehler gefunden? » Dann klicke hier?

Weitere Infos findest du hier:


🐠 Fragen, Anregungen und Berichte zum Grabfrosch im Terrarium» Hilf anderen und teile deine Erfahrungen: