Copadichromis azureus

Datenblatt Copadichromis azureus

Deutscher Name: Azur-Cichlide
Wissenschaftlicher Name: Copadichromis azureus
Herkunft: Ostafrika, Süden des Malawisees
Größe: bis zu 15 cm
Aquarium
Inhalt: ab 300 Liter
Wasserwerte
Temperatur: 22°- 27° C
PH: 7,5 – 8,5
GH: 3° – 10° dH
KH: > 15 °dKH
Verhalten
Bereich: Uferregion in 10–25 m Tiefe
Futter: Plankton, Wirbellose, Zooplankton, Frost- und Trockenfutter
Verhalten: friedlich, durchsetzungsschwach
Anzahl: Gruppenhaltung, 1 Männchen mit mehreren Weibchen
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Copadichromis_azureus
Greg Hume, Copadichromis azureus, CC BY-SA 3.0

Vorkommen und Lebensraum

Copadichromis azureus kommt im Süden des Malawisees vor. Dort hält sich die Art in der felsigen Uferregion in einer Wassertiefe von 10 bis 25 m auf.

Aussehen und Unterscheidungsmerkmale

Copadichromis azureus hat den für die meisten Malawisee Buntbarsche typischen gestreckten, seitlich abgeflachten und leicht hochrückigen Körperbau.

Die Männchen sind meist – wie oben im Bild – metallisch blau gefärbt, seltener bläulich türkisoder blau grünlich. Die Flossen sind in der gleichen Weise gefärbt. Die Rückenflosse hat zusätzlich einen weißen Saum. Wenn die Männchen erregt sind oder während der Balz, treten die schwarzen Querbänder deutlicher hervor.

Die Weibchen sind stattdessen unauffälliger graubraun gefärbt, dabei ist die Rückenhälfte dunkler als die hellere Bauchseite. Männchen und Weibchen speziell von Copadichromis azureus haben in den Flanken drei dunkle Flecken, die bei den Männchen aber zeitweise durch die dunklen Querbinden verdeckt sein können.

Haltung im Aquarium

Das Copadichromis azureus Männchen hält man in einem Aquarium ab 300 Liter Volumen zusammen mit mehreren Weibchen. In einem größeren Becken kann man auch eine Gruppe mit einer gleichen Anzahl von Männchen und Weibchen pflegen.

Als Bodengrund wählt man eine dicke Sandschicht, in den Beckenhintergrund können einige Steinaufbauten mit Höhlen als Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten für die Fische. Die Männchen bilden zwar während der Fortpflanzungszeit Reviere, sind aber meist friedlich und können sich auch nur schlecht gegen andere aggressivere Arten behaupten.

Die Männchen legen im Sand einen Laichkrater mit einem Durchmesser von bis zu 20 cm an, meist im Schutz eines Felsens.

Folgende Wasserwerte werden für die Haltung und Zucht der Copadichromis azureus empfohlen: Wassertemperaturen zwischen 22 und maximal 27 °C, pH-Wert 7,5–8,5 und Gesamthärte 3–10 °dKH, maximal 15 °dGH.

Futter

Im Malawisee ernähren sich die Buntbarsche vor allem von Plankton und Wirbellosen. Im Aquarium kann man sie mit Zooplankton (vor allem Daphnien, Cyclops und Artemia), aber auch mit Frost- und Trockenfutter versorgen.

Zucht

Auch die Weibchen von Copadichromis azureus sind Maulbrüter. Sie legen ihre Eier in dem vom Männchen im Sand angelegten Laichkrater ab und lassen sie vom Männchen befruchten.

Danach sammelt das Weibchen die Eier im Maul ein. Dort entwickeln sich Brut und Jungfische, bis sie nach einigen Wochen erstmals die schützende Mundhöhle der Mutter verlassen und auf Futtersuche gehen.

3ac9cb940a0643d4abc741de29710e74
Du willst mehr Aquaristik zum fairen Preis? Dann hol dir unseren 19 teiligen Ratgeber mit 1.700+ Seiten jetzt mit 75% Rabatt!

Schreibe einen Kommentar