Cyathopharynx furcifer

Datenblatt Cyathopharynx furcifer 

Wissenschaftlicher Name: Cyathopharynx furcifer
Herkunft: Ostafrika, Tanganjikasee
Größe: 12 cm
Aquarium
Länge: ab 100 cm
Wasserwerte
Temperatur: 23°- 27° C
PH: 7,5 – 9,0
GH: 12° – 20° dGH
Verhalten
Bereich: Mitte und unten
Futter: Plankton, Detritus, Lebend- und Flockenfutter 
Verhalten: Revier bildend und unverträglich, außerhalb der Fortpflanzungszeit relativ friedlich
Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Cyathopharynx_furcifer
Klaus Rudloff, Cyathopharynx furcifer A, CC BY-SA 4.0

Vorkommen und Lebensweise

Die Großen Fadenmaulbrüter sind im Tanganjikasee weit verbreitet. Man findet sie sowohl im Übergangsbereich zwischen Felsen- und Geröllzone zum Sandbereich als auch über reinen Sandflächen.

Sie bilden Schwärmen und halten sich meist an steilen Felsenufern auf, wo sie bis in 25 m Wassertiefe vordringen.

Aussehen und Unterscheidungsmerkmale

Diese Buntbarsche sind relativ hochrückig und haben einen seitlich abgeflachten Körper. Die Männchen haben eine blaue Körpergrundfärbung, deren Intensität je nach Stimmung wechseln kann. Es gibt aber auch regionale Unterschiede in der Körperfärbung.

Die Bauchflossen der Männchen sind lang ausgezogen. Die Weibchen sind dagegen eher unscheinbar grau-grün gefärbt. Die gegabelte Schwanzflosse ist bei den Männchen lang ausgezogen.

Sozialverhalten

Diese Fadenmaulbrüter bilden zwar Reviere, sind aber außerhalb der Fortpflanzungszeit relativ friedlich. Sie wühlen im Sand nach Nahrung.

Haltung im Aquarium

Eine Gruppe dieser Buntbarsche kann in einem Aquarium ab 80 cm Länge gehalten werden. Auf den Beckenboden kommt eine dicke Schicht aus feinkörnigem Sand, in den Hintergrund stellt man einige standsichere, Stein- und Felsaufbauten mit einigen Höhlen und Nischen.

Wichtig sind außerdem einige flache Steine, auf denen die Weibchen später ablaichen können. Eine Bepflanzung des Beckens ist nicht notwendig und entspräche auch nicht dem Lebensraum der Fadenmaulbrüter im Tanganjikasee.

Folgende Wasserwerte werden für die Haltung der Großen Fadenmaulbrüter im Aquarium empfohlen: Wassertemperatur zwischen 23 und 27 oC, mittelhartes bis hartes Wasser mit einer Gesamthärte von 12 bis 20 odGH und einem pH-Wert zwischen 7,5 bis 9,0.

Futter

Im Tanganjikasee ernährt sich Cyathopharynx furcifer vor allem von Plankton, aber auch von Detritus und anderem organischen Pflanzenmaterial, welches die Fische im Sand suchen. Im Aquarium kann man diese Buntbarsche aber auch an anderes Lebend- und Flockenfutter gewöhnen.

Zucht

Im Felsen-Litoral des Tanganjikasees errichten die Männchen ein sogenanntes „Penthouse-Nest“: Dazu legen sie auf der Spitze größerer Felsen einen Krater im Sand an. Dort legt das Weibchen die Eier ab und sammelt sie nach der Befruchtung durch das Männchen das Gelege wieder mit dem Maul. Denn die Weibchen sind Maulbrüter.

Auch später noch, wenn die Larven ihren Dottersack aufgezehrt haben und die Jungfische lägst umher schwimmen, suchen sie immer wieder bis zu einer Körperlänge von ca. 1,7 cm Schutz im Maul ihrer Mutter.

Im Aquarium wird zur Zucht die Wassertemperatur auf 26 bis 28 oC erhöht. Das Männchen legt eine große, kraterförmige Laichgrube im Sand mit einem Durchmesser von bis zu 30 cm.

Dann balzt es sein auserwähltes Weibchen kurze Zeit heftig an, worauf dieses ein oder zwei Eier in der Laichgrube absetzt und dann mit dem Maul aufnimmt. Dann schnappt es den spatelförmigen Enden der männlichen Bauchflossen und nimmt dabei auch das Sperma des Männchens auf.

Dieses Ritual wiederholt sich viele Male, bis schließlich alle bis zu 25 Eier auf diese Weise befruchtet und zum Brüten ins mütterliche Maul aufgenommen worden sind.

Es kann bis zu 3 Wochen dauern, bis die „flügge“ gewordenen Jungfische zum ersten Mal das Maul ihrer Mutter verlassen und auf Futtersuche gehen. Nun werden sie mit Artemia-Nauplien versorgt.

61edde690b5f492f895de2f020c39f32

20 Premiumratgeber in 1 Paket
1.958 Seiten | 80% Rabatt:


Schreibe einen Kommentar