Mittel bei Zierfischkrankheiten:





Bauchrutschen bei Fischen und Zierfischen

» Übersicht an Krankheiten (Hauptkategorie) «

Symptome

Äußere Symptome

  • Fisch bewegt sich hüpfend auf dem Boden.
  • Fisch liegt auf den Flossen aufgestützt auf dem Boden.
  • Fisch schwimmt kaum im freien Wasser.
  • Fisch verhält sich ansonsten normal.

Fotos

Ein Klick auf ein Foto zeigt das ganze Bild, soweit vorhanden.


Foto: Andrea

Das gezeigte Guppy Weibchen lag einige Tage nach dem Kauf oft einfach am Boden auf dem Bauch. Ab und zu schwamm sie ganz normal.

Ursachen

Das Bauchrutschen bzw. Bauchrutscher werden bei Zwergbuntbarschen beobachtet. Die genaue Ursache ist unbekannt. Häufig handelt es sich um Tiere, die schwächer sind und die von anderen Fischen unterdrückt werden. Bis auf das merkwürdige Verhalten zeigen die Tiere keine Auffälligkeiten.

Betroffene Fische können damit relativ lange leben und sind nicht akut gefährdet. Sie bleiben aber oft schwach und kümmerlich. Sie sind damit anfälliger für Krankheiten und bakteriellen Befall als andere Fische. Die Lebenserwartung ist deshalb nicht besonders hoch.

Möglicherweise handelt es sich um einen Defekt an der Schwimmblase, der besonders in der Wachstumsphase auftreten kann, wenn die Fische durch andere Fische unterdrückt werden.

Behandlungsvorschläge

Eine Behandlung ist nicht bekannt. Möglicherweise hilft es, die Fische umzusetzen, so dass sie nicht mehr unterdrückt werden.


Mittel mit Breitbandwirkung:

Sera 02170 omnipur S 50 ml - Arzneimittel mit Breitbandwirkung gegen die häufigsten Zierfischkrankheiten im Süßwasser

Preis: EUR 4,95

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2018-08-20


Weitere Zierfischkrankheiten:
Empfehlung für Wasseranalysen:

JBL Test Combi Set Plus NH4 25510 Testkoffer für Wasserwerte inkl. Ammonium-Test für Alle Aquarien

Preis: EUR 36,99

Jetzt auf Amazon kaufen*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

*Letzte Aktualisierung erfolgte am: 2018-08-20